Viele Attraktionen

Olchinger Volksfest feiert 70. Jubiläum mit niedrigerem Bierpreis und Riesenrad

+
Präsentieren das Jubiläumsprogramm für das Volksfest (von links): Volksfestreferent Andreas Hörl und Bürgermeister Andreas Magg.

Olching - Ein bunter Festumzug, zahlreiche Schausteller und ein 18 Meter hohes Riesenrad – zum 70-jährigen Jubiläum des Olchinger Volksfests, das in diesem Jahr vom 5. bis zum 14. Juni stattfindet, haben sich die Veranstalter einiges einfallen lassen.

Vor allem Letzteres ist etwas ganz Besonderes, denn seit Jahren hat es kein Riesenrad mehr gegeben und nun, passend zu den Feierlichkeiten rund um das große Jubiläum, ist es endlich wieder soweit und die Besucher dürfen aufsteigen, um das Olchinger Festgelände von oben zu bestaunen. „Ein Riesenrad ist ein Volksfest-Klassiker und ein Höhepunkt, ich freue mich, dass es im Jubiläumsjahr endlich wieder geklappt hat,“ sagt Bürgermeister Andreas Magg bei der Pressekonferenz im Rathaus. Neben Riesenrad, Autoscooter oder Kinderkarussell dürfen natürlich Leckereien wie glasierte Früchte, Mandeln und frischer Fisch nicht fehlen. Sobald genug Runden im Karussell gedreht und die Fruchtspieße genüsslich verzehrt wurden, können sich die Besucher ganz auf das bunte Rahmenprogramm des Volksfests konzentrieren. Und gleich am ersten Abend ist bereits einiges geboten. 

Jungen Zillertaler rocken am 5. Juni ab 20 Uhr die Bühne

So sah das Volkfest in Olching im Jahr 1969 aus.

Am Eröffnungstag, Freitag, 5. Juni, werden um 18 Uhr der Bürgermeister und die Bierkönigin das Volksfest mit dem Anzapfen eröffnen. Danach erwartet die Besucher schon der nächste Höhepunkt, die jungen Zillertaler werden ab 20 Uhr die Bühne rocken. Lange wurde diskutiert, was für das Jubiläum geeignet sein könnte, die Entscheidung fiel den Veranstaltern nicht leicht. „Es sollte etwas sein, dass jedem gefällt und deshalb haben wir beschlossen, uns diese Band zu leisten,“ erklärt Volksfestreferent Andreas Hörl. Um ein Konzert der österreichischen Musikgruppe zu besuchen, müssen die Fans eigentlich bis zu 29 Euro bezahlen, doch nicht so auf dem Olchinger Volksfest. „Das Konzert ist umsonst,“ sagt Hörl. Plätze können für diesen Abend nicht reserviert werden, wenn das Zelt voll ist, werden die Pforten geschlossen. Doch auch wer an diesem Abend die Zillertaler nicht erleben kann, am Samstag, 6. Juni, steht um 16.30 Uhr bereits der nächste Höhepunkt auf dem Programm. Der traditionelle Festumzug wurde von Freitag auf Samstag verschoben, damit noch mehr Besucher das bunte Treiben bestaunen können. „An einem Samstag haben mehr Familien die Möglichkeit teilzunehmen. Es ist entspannter für alle,“ erklärt Hörl und berücksichtigt mit dieser Entscheidung vor allem Berufstätige, die ansonsten den Umzug möglicherweise verpasst hätten. 

Preis für Bier wird gesenkt

Eine weitere Überraschung betrifft das Bier, denn es wird keine Preiserhöhung, sondern eine Preissenkung geben. Spezialbiere, wie Weißbier und dunkles Bier, vormals 8,80 Euro, werden preislich an das Festbier angepasst. Somit kosten alle Biere 8,60 Euro. Da das Olchinger Volksfest aber vor allem Familien anlockt, muss auch das Kinderprogramm entsprechend gestaltet werden. Neben Büchsenwerfen, Kinderkarussell und Kasperltheater können sich die kleinsten Besucher am Kindertag auf einen Zauberer freuen. Auch im Jubiläumsjahr ist für jeden etwas dabei, denn ob wilde Karussellrunden, angenehme Bierzeltstimmung oder träumerische Riesenradfahrten, das Olchinger Volksfest hat so einiges zu bieten. Trotz vollem Rahmenprogramm, ist den Veranstaltern dennoch besonders wichtig die Tradition, die hinter dem Fest steht, zu wahren. „Wir freuen uns auf das Jubiläumsfest, denn Jubiläen feiert man immer gerne. Über Jahrzehnte haben wir beibehalten, dass es ein klassisches, traditionelles Volksfest ist,“ freut sich Magg. 

Julia Huß

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

+++ Corona-Ticker +++ 1.210  Fälle - derzeit 70 Personen infiziert
+++ Corona-Ticker +++ 1.210  Fälle - derzeit 70 Personen infiziert
Neues Corona-Testzentrum in Fürstenfeldbruck in der Hasenheide eingerichtet
Neues Corona-Testzentrum in Fürstenfeldbruck in der Hasenheide eingerichtet
Ab sofort können kostenlos Lastenfahrräder in Fürstenfeldbruck ausgeliehen werden
Ab sofort können kostenlos Lastenfahrräder in Fürstenfeldbruck ausgeliehen werden
Fliegerhorstgelände in Fürstenfeldbruck stellt Stadt und Gemeinden vor große Aufgaben
Fliegerhorstgelände in Fürstenfeldbruck stellt Stadt und Gemeinden vor große Aufgaben

Kommentare