Volkfestmusik und Hendl

"Volksfest to go" in Puchheim verlängert bis 5. Juli

1 von 22
2 von 22
3 von 22
4 von 22
5 von 22
6 von 22
7 von 22
8 von 22

Puchheim - Zum Glück war es am Sonntagabend, 28. Juni um 18 Uhr noch trocken auf dem „Volksfest to go“. Regen sollte erst später kommen. So konnte das Puchheimer Blasorchester unter Leitung von Wolfram Rothert sich coronagemäß positionieren, um dann mit einem „Prosit der Gemütlichkeit“ die musikalische Untermalung des Abends einzuspielen.

Der kleine Biergarten war schon recht gut gefüllt, die Schlange vor dem ersehnten Essen beachtlich. Das Puchheimer „Volksfest to go“ verlängert noch bis Sonntag, 5. Juli. Und abends kann der Volksfestplatz durchaus zu einem „Volksfest to stay“ werden. Wie am Sonntag geschehen. Es war fast wie auf einem „richtigen“ Volksfest. Aber nur fast, denn selbstverständlich wurde Abstand gewahrt und ohne Schutzmasken ging im Biergarten gar nichts. 

Dem Blasorchester lauscht auch das Ehepaar Wolfgang und Karin. „Wir erfreuen uns an der Musik“, meint der pensionierte Lehrer. Und seine Frau berichtet von einer Nachbarin, die sie zuvor „mit der Posaune“ vorbei radeln gesehen haben. Da hat das Paar eins und eins zusammengezählt und sich auf den Weg zum Volksfestplatz gemacht. „Wir haben viermal mit Nachbarn in der Coronazeit zusammen Musik gemacht“, unterstreicht Karin das musikalische Interesse. Das Puchheimer „Volksfest to go“ ist von 11 in der Früh bis um 22 Uhr abends geöffnet. 

Vorbestellungen und Partyband

Kulinarische Vorbestellungen (unter anderem Hendl, Haxn, Steckerlfisch) sind über die Mobil-Nummern 0176 12344468 und 0176 12344469 möglich. Am Freitag, 3. Juli, spielt ab 18.30 Uhr die Partyband „Saustoi“. 

so

Auch interessant

Meistgelesen

Ausverkauft! Erstes Konzert nach Zwangspause im Veranstaltungsforum
Ausverkauft! Erstes Konzert nach Zwangspause im Veranstaltungsforum
Anhaltender Protest gegen geplante Eichenauer Buslinie
Anhaltender Protest gegen geplante Eichenauer Buslinie
Die goldenen Regeln der Metzgerei Boneberger
Die goldenen Regeln der Metzgerei Boneberger
Bahnhof Buchenau ist barrierefrei
Bahnhof Buchenau ist barrierefrei

Kommentare