Unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters Martin Schäfer waren 15 wetterfeste Radler unterwegs

Feuchtfröhliches Volksradeln des IVG's

+
sind die Gewinner der zwei Hauptpreise (zwei Fahrräder von Radsport Forner (= Hauptsponsor) Gewinnerin des 1. Preises, Robert Mayer (Sparkasse Gröbenzell, Hauptsponsor), Reiner Brand (1. Vorsitzender des IVG), Martin Schäfer (Bürgermeister und Schirmherr), Gewinner des 2. Preises.

Gröbenzell - Am 19. Juni fand das 36. Volksradeln des Interessenvereins Gröbenzell statt. Diese Veranstaltung war schon seit Jahren mit gutem Wetter gesegnet – doch der diesjährige nasse Sommeranfang traf auch das Volksradeln. Die Strecke wurde um neun Uhr vom ersten Vorsitzenden Reiner Brand und dem Schirmherrn Martin Schäfer, Bürgermeister von Gröbenzell eröffnet. Rund 15 wetterfeste Radler standen bereit für die 20 – oder 30 km lange ausgeschilderte Tour.  

 

Eröffnung  des Volksradelns mit dem 1. Vorsitzenden Reiner Brand und unserem Schirmherrn Martin Schäfer.

Bis elf Uhr wurden es dann doch noch 140 Teilnehmer. Zwar rechnete der Verein eigentlich wieder mit einer ähnlichen Teilnehmerzahl wie die letzten Jahre, da schwangen sich immer um die 350 Menschen auf die Räder. Doch angesichts des Dauernieselregens freute man sich über jeden Wetterfesten der kam. Der Volksradelnbeauftragter des IVGs, Klaus Brückner hatte sich wieder mit viel Mühe eine schöne Strecke ausgesucht. Über Olching, Gernlinden und Maisach ging es hinauf auf den Palsweiser Berg mit herrlicher Aussicht. Anschließend über Geißelbullach und dem Olchinger See zurück zum Rathausplatz in der Mitte von Gröbenzell. Und ganz nebenbei konnten von allen Teilnehmern, davon auch einige Kinder, viele Kilometer für das gleichzeitig laufende Stadtradeln für Gröbenzell gesammelt werden. Um 13:30 Uhr wurde mit Spannung die Tombola begonnen. Neben zahlreichen Sachpreisen von Gröbenzeller Firmen und Restaurants, die von Norbert Lachner (IVG) eingesammelt worden sind, gab es zwei hochwertige Fahrräder von Radsport Forner. Durch die geringere Teilnehmerzahl war die Chance natürlich deutlich höher und am Ende gab es zwei strahlende Hauptgewinner.

Auch interessant

Meistgelesen

Sportzentrum III nimmt weitere Hürde
Sportzentrum III nimmt weitere Hürde
Bürger haben sich für neue Straßennamen entschieden
Bürger haben sich für neue Straßennamen entschieden
Beiräte fordern mehr Gehör
Beiräte fordern mehr Gehör
Schüler machen Kommunalpolitik
Schüler machen Kommunalpolitik

Kommentare