Vollgelaufene Keller, Garagen und eine gesperrte Unterführung

Lautes Grollen und viel Regen

+
Die Unterführung an der Unteren Bahnhofstraße musste am Mittwochabend für einige Zeit für den Autoverkehr gesperrt werden.

Drückende Hitze den ganzen Tag über, jeder Schritt und manch ein Gedanke viel schwer zu fassen. Angekündigt hatte sich das große Gewitter schon länger bis es dann mit einem tiefen Grollen, Blitzeinschlägen und heftigem Regenfall, der gebietsweise von murmelgroßen Hagelkörnern unterbrochen wurde, über Germering hinunter ging.

Germering - Am Mittwoch, 6. Juni, kam es zu einem Unwetter mit Starkregen über dem Stadtgebiet Germering. Gegen 17.15 Uhr erfolgte der erste Alarm das die Unterführung an der Unteren Bahnhofstraße vollgelaufen sei. Dieser Einsatz zog sich drei Stunden lang, bis 20.15 Uhr hin. Als Folge der Wassermassen wurde auch der Aufzug am S-Bahnhof Germering-Unterpfaffenhofen außer Betrieb genommen. Grund ist eine Störung in der Elektrik des Aufzugs, die aufgrund des starken Unwetters aufgetreten ist. Eine beauftragte Fachfirma wird den Fehler so schnell wie möglich beheben, sodass der Aufzug schnellstens wieder in Betrieb genommen werden kann. 

Folgeeinsätze im Minutentakt

Im Minutenrhythmus folgten dann für die Germeringer Feuerwehr weitere Einsätze, hauptsächlich vollgelaufene Keller und Geschäfte beschäftigten die ehrenamtlichen Helfer. Gegen 21.15 Uhr war der letzte der insgesamt 15 Einsätze abgearbeitet und es wurde mit den Aufräumarbeiten und der Pflege der Geräte im Gerätehaus begonnen.Weitere Einsätze gab es zudem im Ortsteil Unterpfaffenhofen. 

Ehrenamt wird belohnt

Ein sehr positives Erlebnis hatten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Germering an der Unterführung in der Unteren Bahnhofstraße erlebt. Als die Feuerwehrmänner mit dem Abpumpen des Wassers beschäftigt waren, kam eine Passantin und erkundigte sich was passiert sei. Eine Kameradin erklärte Ihr die Situation und die Dame ging weiter, um nach kurzer Zeit zurückzukommen und warme Schinken-Käse Ciabatta mitzubringen und sich für die ehrenamtliche Arbeit der Feuwehrmänner und -frauen zu bedanken. Eine weitere Passantin übergab eine süße Überraschung und brachte Gummibärchen vorbei. Darüber hat sich die Freiwillige Feuerwehr Germering riesig gefreut und konnte sich während des stundenlangen Abpumpens des Wassers kurz stärken. 

red

Auch interessant

Meistgelesen

Über 250 Luzienhäusl schwammen wieder in der Amper
Über 250 Luzienhäusl schwammen wieder in der Amper
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Choreographien stehen: "Die Brucker" präsentieren Programm
Choreographien stehen: "Die Brucker" präsentieren Programm
Christbaum-Verkauf der Rotarier: Baum fällen als gutes Werk
Christbaum-Verkauf der Rotarier: Baum fällen als gutes Werk

Kommentare