Aus unserer Seen-Reihe

Vorstellung der Badegewässer im Brucker Landkreis: Der Eichenauer See

+
Der Eichenauer See besitzt einen großen Badesteg.

Eichenau - Als kleiner Geheimtipp entpuppt sich der nächste See der Reihe – der Eichenauer Badesee. Auch wenn er nicht der größte im Landkreis ist, so wie der Olchinger See, so hat das Badegewässer mit einer Wasserfläche von etwa 10.000 Quadratmetern so einiges an Charme zu bieten.

niges an Charme zu bieten. Über Eichenaus Ortsende Süd, und hier über die Roggensteiner Allee, zu erreichen ist der See bequem mit dem Auto. Gut 60 kostenfreie Parkplätze stehen zur Verfügung. Aber auch mit dem Rad ist der See, der nicht weit von der B2 gelegen ist, zu erschließen. Umweltfreundlich auf dem Drahtesel führen die Radwege von Alling, Fürstenfeldbruck oder auch Germering kommend. Der Eichenauer Badesee ist 1962 als Kiesgrube entstanden, die damals für den Straßenbau benötigt wurde. Heute gilt der Badesee als Naherholungsgebiet für viele Landkreisbewohner. Mit einer Liegefläche von rund 21.000 Quadratmetern lässt es sich gut verweilen. 

Besonderheiten

 Besonders ist der große Badesteg in Eichenau – mit 63 Quadratmetern und mehreren Einstiegsmöglichkeiten bietet er den Schwimmern das ultimative Schwimmvergnügen. Weiter stehen ein Grillplatz, Sandkasten mit Spieltisch, Spielehäuschen, zwei Federwippentiere, zwei Tischtennisplatten, eine Skateanlage mit Mini-Pipe, Quarter-Pipe, Fun Box, Rail, Ollie-Box sowie eine Beach-Volleyball-Anlage zur freien Verfügung. 

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare