Schneechaos

Unterricht abgesagt - Turnhallen gesperrt 

+
Vorerst bleiben die Turnhallen im Landkreis Fürstenfeldbruck wegen der schweren Schneelast auf den Dächern geschlossen, wie auch die Wittelsbacher Halle.

Aufgrund der aktuellen Wetterlage entschied sich das staatliche Schulamt Fürstenfeldbruck für Freitag,  11. Januar, den Unterricht ausfallen zu lassen. Zudem sperrt der Landkreis seine 14 Turnhallen ab heute, 10. Januar.

++++ Update +++++

Das Landratsamt teilt mit, dass die am 10. Januar ausgesprochene Sperrung der 14 Schul-Turnhallen, für die der Landkreis Sachaufwandsträger ist, aufgehoben ist. Sportunterricht sowie Vereinsnutzung können ab sofort wieder stattfinden. Auch die städtischen Turnhallen in Fürstenfeldbruck sind seit heute morgen wieder, aufgrund der nicht mehr vorhandenen Schneelast, freigegeben. 

Landkreis - Das Krisenteam für witterungsbedingten Unterrichtsausfall des Staatlichen Schulamt Fürstenfeldbruck hat sich abgestimmt und für Freitag 11. Januar, den Unterricht an allen Schulen im Landkreis Fürstenfeldbruck abgesagt. Auch wenn für Freitag Sonne und kein Schnee vorhergesagt wurde, hat sich das Schulamt "dem nicht unerheblichen Druck von außen" gebeugt, wie Thomas Frey, Schulamtsdirektor, dem Kreisbote sagte. Dennoch sind weitere Gründe die weiter zu erwartenden Probleme im ÖPNV, insbesondere auch im regionalen Busverkehr. Hinzu kommt, dass sich viele Landkreise im Umfeld bereits ebenfalls für eine Schließung ausgesprochen haben.

Turnhallen gesperrt wegen Schneelasten

Ebenfalls aufgrund der aktuellen Wetterlage sperrt der Landkreis seine 14 Turnhallen ab 10. Januar, sowohl für den Schulunterricht als auch den Vereinsbetrieb. Eine Besonderheit der Turnhallendächer im Unterschied zu anderen Dächern ist ihre große Spannweite von mehr als zwölf Metern. Bereits jetzt ist die Schneelast hoch. Laut meteorologischen Prognosen ist mit Niederschlag über das kommende Wochenende (12. und 13. Januar) hinaus zu rechnen. Das heißt, zusätzlicher intensiver Schneefall steht zu erwarten, der nach einer Unterbrechung am Freitag wieder einsetzen und während des Sonntags in Regen übergehen soll; auch durch die sinkenden Temperaturen in der Nacht droht der Schnee immer schwerer zu werden. Deshalb ist eine ansteigende ungewöhnlich hohe Belastung der Hallendächer gegeben. 

Um Risiken zu minimieren und niemanden zu gefährden, untersagt der Landkreis eine Nutzung seiner Sporthallen bis auf Weiteres. 

In Anlehnung an die Entscheidung des Landkreises sperrt auch die Stadt aufgrund der aktuellen Wetterlage ihre vier Sporthallen, sowohl für den Schulunterricht als auch den Vereinsbetrieb. 

Wetterentwicklung wird beobachtet

Die Aufhebung der Sperrung hängt von der Wetterentwicklung und der Bewertung der Standsicherheit ab.

red

Auch interessant

Meistgelesen

Mähfahrzeug rutscht in Stausee der Amper
Mähfahrzeug rutscht in Stausee der Amper
Die Babys der Woche im Klinikum Fürstenfeldbruck
Die Babys der Woche im Klinikum Fürstenfeldbruck
Faulbrut: Bienen mussten getötet werden
Faulbrut: Bienen mussten getötet werden
Wohnmobilstellplatz erfreut sich immer größerer Beliebtheit
Wohnmobilstellplatz erfreut sich immer größerer Beliebtheit

Kommentare