1. Vorsitzender Dr. Winfried Bauer begrüßte Weihbischof Hasselberger und Dekan Bauernfeind

Weihbischof Hasselberger zu Besuch beim Oekumenischen Sozialdienst

+
v.l.n.r.: Dr. Winfried Bauer, 1. Vorsitzender des Oekumenischen Sozialdienstes; Dekan Albert Bauernfeind; Weihbischof Bernhard Hasselberger; Ortspfarrer Gregor König.

Gröbenzell – Hoher Besuch: Anlässlich einer Visitation der Pfarrei St. Johann Baptist besuchten H.H. Weihbischof Bernhard Hasselberger sowie der Fürstenfeldbrucker Dekan Albert Bauernfeind und Ortspfarrer Gregor König auch den Oekumenischen Sozialdienst Gröbenzell.

1. Vorsitzender Dr. Winfried Bauer begrüßte die Gäste und führte sie durchs Haus. Weihbischof Hasselberger zeigte sich besonders beeindruckt von der Kleiderkammer, die sich um Obdachlose, Hartz-IV-Bezieher, EU-Flüchtlinge und Asylbewerber kümmert, und der mit z.Z. 12 Personen voll ausgelastetenTagespflege.

Aber auch von den sonstigen vielfältigen Angeboten für die Gröbenzeller Bevölkerung war der Weihbischof begeistert, insbesondere von den Angeboten des Begegnungsbereichs, dem Mittagstisch, Essen auf Rädern und den zahlreichen Spielgruppen, Sprachenkursen und Kunstgruppen. Dekan Bauernfeind traf in der Kleiderkammer „alte“ Bekannte, Asylbewerber, denen in Fürstenfeldbruck Kirchenasyl gewährt worden ist.

Weihbischof Hasselberger dankte allen haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen für ihre tätige christliche Nächstenliebe.

Meistgelesen

80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren
Zwei Kandidaten haben es geschafft
Zwei Kandidaten haben es geschafft

Kommentare