Fotostrecke mit weihnachtlichen Motiven

"Es weihnachtet sehr"

1 von 12
Dezember 2015, Emmering – Weihnachten ohne Geschenke – für Kinder hier kaum vorstellbar. Und so war die diesjährige Geschenkaktion eine gute Gelegenheit für die Krippenkinder der Denk mit! Zerge Emmering sich damit auseinanderzusetzen, dass es nicht allen Kindern, so gut geht, wie uns hier. Mit ihren Eltern und Erzieherinnen packten sie wieder zahlreiche bunt beklebte Kartons mit Stiften und Papier, Bällen, Autos, Zahnbürsten, Seife, Kleidung, Stofftieren und natürlich auch ein paar Süßigkeiten, mit denen sie einigen Kindern in benachteiligten Regionen eine freudige Weihnachtsüberraschung bereiten wollen. Jedes der Krippenkinder steuerte dafür ein kleines Geschenk bei. Von Emmering aus gingen die Päckchen dann im Rahmen der Aktion „Geschenke mit Herz” zusammen mit tausenden anderen auf die Reise vor allem nach Osteuropa, Syrien und Afrika, aber auch innerhalb Deutschlands. Die Verteilung an hilfsbedürftige Jungen und Mädchen erfolgt über humedica und die Tafeln. Und einige der Kinder können sich in diesem Jahr über einen Weihnachtsgruß von den “Weihnachtszwergen” in Emmering freuen.
2 von 12
Beglückend für Alle war das Benefizkonzert, das die Brucker Stadtkapelle zusammen mit dem Chor der Klosterkirche unter Leitung von Chrisoph Hauser gab, der auch die Fuxorgel in den hellsten Tönen erklingen ließ. Besinnliche Blech- und Holzbläserklänge und feierlicher Chorgesang schenkten den Zuhörern in der voll besetzten Klosterkirche eine Stunde der Ruhe und Einkehr zum Advent. Der Erlös in Höhe von 1275.- Euro geht an die Stadtstiftung für "Bürger in Not".
 
3 von 12
Mit leuchtenden Augen empfingen am Montag die Erstklässler der Fürstenfeldbrucker Richard-Higgins-Grundschule den Nikolaus. Voller Spannung warteten sie darauf, was denn im Goldenen Buch über sie geschrieben stand. Bischof Nikolaus wusste, was die ABC-Schützen noch besser üben können, hatte aber vor allem viel Gutes zu berichten. Besonders erfreut war der Heilige Mann schließlich darüber, dass die Klassen sogar schon Gedichte vortrugen und ihm aus voller Kehle Nikolauslieder vorsangen.
4 von 12
Zwei Tage vor dem Nikolaustag brachen alle Kinder des Kindergartens St. Mauritius, Grafrath zu einem Ausflug in den Forstlichen Versuchsgarten auf. Strahlend blauer Himmel und recht milde Temperaturen hielten die Kinder der Bären-, Tiger- und Füchsegruppe nicht davon ab, Weihnachtslieder zu trällern. Dass der Wald immer für eine Überraschung gut ist, zeigte sich auch an jenem Freitag. Denn plötzlich riefen einige Kinder ganz aufgeregt: „Der Nikolaus, da vorne ist der Nikolaus.“ Und tatsächlich…da stand er leibhaftig vor der knapp 70-köpfigen aufgeregten Kinderschar. Für alle Kinder gab es ein kleines Geschenk. Als Dankeschön sangen die Kinder dem Nikolaus noch ein kleines Ständchen. Zufrieden verschwand der Nikolaus wieder im Wald und die Kinder kehrten vergnügt in den Kindergarten zurück.
5 von 12
Wie in den vergangenen Jahren wird der Rotary Club Fürstenfeldbruck wieder Christbäume im Grafrather Wald verkaufen. Mit dem Erlös werden dieses Jahr rund 60 minderjährige Flüchtlinge, die an der Berufsschule Fürstenfeldbruck unterrichtet und auf eine Berufsausbildung vorbereitet werden, unterstützt. Der Verkauf findet am Samstag, den 12.12. von 09.00 bis 16:00 Uhr statt. Man kann sich seinen Christbaum selbst auswählen und auch selbst schlagen. Gerne helfen die Rotarier dabei. Auch eine Auswahl an geschnittenen Bäumen steht bereit. Ein Motorsägenkünstler wird Holzobjekte herstellen. Der Erlös dieser Objekte wird ebenfalls den Flüchtlingen zu Gute kommen. Auch für das leibliche Wohl ist mit weihnachtlichen Köstlichkeiten gesorgt. Den Wald erreicht man über die B471 Ausfahrt Grafrath, dann über die Bahnhofstraße zum Bahnhof. Ab hier ist der Weg ausgeschildert.
6 von 12
Die Bläserklasse der Dorothea-von-Haldenberg Volksschule hat in den jetzigen Tagen viel zu tun. Ende November wurde beim Schulbasar der erste Auftritt absolviert. Kurz vor Heilig Abend spielen die Mädchen und Buben in Oberschweinbach im „Casa Reha“. Mit viel Spaß und Freude üben die jungen Musikerinnen und Musiker mit ihrer Leiterin Bettina Brunner Weihnachtslieder. Nachdem die jungen Musikanten erst einige Monate zusammen musizieren sind schon beachtliche Fortschritte zu hören. Wieder hören kann man die Bläserklasse im neuen Jahr am 13.03.2016 beim Frühlingskonzert des Bläserkreises Da capo e.V. Mammendorf.
7 von 12
Mit einem besonderen Adventsritual hat für die Kinder des AWO-Kindergarten "Schatzkiste" in Gröbenzell die Vorweihnachtszeit begonnen. Dafür wurde der Raum abgedunkelt und aus Tannenzweigen ein große Spirale ausgelegt, geschmückt mit Sternen, Tannenzapfen und Apfelkerzen. In der Mitte brannte eine große Kerze. Nach einer besinnlichen Erzählung betrat ein Kind nach dem anderen , begleitet von leiser weihnachtlichen Musik, das Adventsgärtlein und zündete an der großen Kerze die eigene Apfelkerze an. So erstrahlte am Ende der Raum im hellen Lichterglanz. Diese stimmungsvolle Atmosphäre brachte den Kindern Ruhe und Besinnlichkeit.
8 von 12
Das Second-Hand-Team Esting organisiert im Frühjahr und Herbst Aktionstage, bei denen Kinderbekleidung und Spielzeug verkauft und günstig gekauft werden können. Die Provision aus der Herbstaktion 2015 in Höhe von 360 EURO übergab das Second-Hand-Team an Susanne Frauwallner vom Projekt „Willkommen im Leben“ der Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck.„Willkommen im Leben“ unterstützt Familien mit Baby im Landkreis. Die Familienbesucherinnen informieren über Angebote vor Ort, informieren zu Gesundheit, Ernährung und Entwicklung des Babys, und geben praktische Tipps zur Alltagsgestaltung bzw. vermitteln an weitere Fachkräften und Einrichtungen.Das gespendete Geld – so Susanne Frauwallner – wird zur Beschaffung von Windeln und Babymilch für junge Flüchtlingsfrauen verwendet, die ohne Eigenmittel die Flucht mit einem Baby gewagt oder hier in Deutschland entbunden haben. Diese Babys bedürfen unserer besonderen Fürsorge. Das Spendengeld ist sinnvoll eingesetzt.

Landkreis - Nikolaus, Engel, Krippenspiele, Weihnachtsmärkte, Konzerte und Hilfsprojekte sind im Landkreis Fürstenfeldbruck angelaufen. Auch ohne Schnee freuen sich Kinder und Erwachsene auf die Weihnacht.

Auch interessant

Meistgelesen

Zwölf Azubis aus dem Landkreis mit Bestnoten
Zwölf Azubis aus dem Landkreis mit Bestnoten
Wie weit geht Informationsfreiheit?
Wie weit geht Informationsfreiheit?
18-Jähriger nach Motorradunfall schwerstverletzt
18-Jähriger nach Motorradunfall schwerstverletzt
Einweihung des Erweiterungsbaus 
Einweihung des Erweiterungsbaus 

Kommentare