Montessori-Kinderhaus nimmt an einem bayernweiten Projekt im Rothschwaiger Forst teil 

Wildkatzenprojekt der Waldgruppe "Frischlinge"

+
Kind beim Präparieren des Lockstocks mit Baldrian.

Fürstenfeldbruck – Die Kinder der Waldgruppe „Frischlinge „ des Montessori-Kinderhauses Fürstenfeldbruck nehmen an einem bayernweiten Wildkatzenprojekt im Rothschwaiger Forst teil. Mit Hilfe der Lockstockmethode soll festgestellt werden, ob es Wildkatzen im Forst gibt. Die Kinder haben  die Lockstöcke installiert und dann mit Baldrian eingesprüht.

 In den nächsten Wochen werden die Kinder und die Erzieherinnen sie kontrollieren und in Detektivarbeit auf Haare untersuchen. Im Labor werden diese dann analysiert und eventuell, somit der Nachweis über Wildkatzen im heimischen Wald erbracht. Wer sich für die Waldkindergartengruppe interessiert, kann diese an einem Informationstag im Wald am Samstag, 21. März von 10.00 bis 12.00 Uhr kennenlernen. 

Weitere Informationen zum Informationstag im Waldkindergarten des Montessori-Kinderhauses Fürstenfeldbruck: Pädagoginnen und Eltern der Waldkindergartengruppe Frischlinge laden alle interessierten Familien ein, am Samstag, 21.03.2015 von 10 bis 12 Uhr die Waldgruppe, die im Forst zwischen Schöngeising und Landsberied beheimatet ist, kennen zu lernen.

 An diesem Tag möchten sie über ihre Erfahrungen mit einer Kindergartengruppe, die sich das ganze Jahr über bei jedem Wetter im Freien aufhält, berichten und die anhaltende Begeisterung über die Natur- und Waldpädagogik an alle Interessierte weitergeben. Die Wald-Pädagoginnen und die Elternbeiräte stehen für Fragen und Auskünfte zur Verfügung. Am Lagerfeuer bei Punsch und Stockbrot für alle großen und kleinen Besucher erhalten die Familien Einblick in die tägliche Arbeit mit den Kindern in Wald und Natur. Anmeldungen für freie Waldkindergartenplätze ab September 2015 werden gerne entgegen genommen. 

Der Forstweg zur Waldhütte der Frischlinge ist je nach Wetterlage nicht geeignet für Buggys und Kinderwägen.  Gutes Schuhwerk und passende Kleidung erforderlich. Eine Wegbeschreibung sowie weitere Informationen und Anmeldeformulare sind unter www.montessori-ffb.de zu finden.

Sabine Saatze-Schäfer 

Meistgelesen

80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Zwei Kandidaten haben es geschafft
Zwei Kandidaten haben es geschafft
100-Quadratmeter-Feuer nahe den Gleisen
100-Quadratmeter-Feuer nahe den Gleisen
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren

Kommentare