WM Teilnehmer aus dem Landkreis FFB beim „Bayrischer Löwen“ dabei

Landkreis FFB bei Schuhplattl-WM

+
Auf dem Bild: Teilnehmer mit den Tanzpartnerinnen, von links: Andrea Hollenbach, Alexandra Pöller, Peter Burkhart, Xavi Kuhn, Sepp Eberle und Marlene Gaab. Marion Mayr und Johannes Kern fehlen auf dem Bild.

Landkreis/Steingaden - Auch Teilnehmer aus dem Landkreis Bruck kamen zur Schuhplattl-WM. Bereits um 8 Uhr in der Früh war das Festzelt in Steingaden/Kreis Weilheim-Schongau bestens gefüllt.  Über 220 Einzelteilnehmer, 29 Plattlergruppen, 30 Wertungsrichter,  Dutzende Musikanten, sowie viele Zuschauer aus ganz Bayern, den USA und Brasilien waren gekommen, um bei der diesjährigen Weltmeisterschaft im Schuhplattln mit dabei zu sein. Allein die Delegation des Gauverband Nordamerika war mit 95 Personen angereist.

 Nach der Auslosung der Teilnehmerreihenfolge in den 14 Kategorien und der Begrüßung durch den Gauvorstand des Lechgau-Verbandes Franz Multerer wurde auf drei Kreisen den ganzen Tag über geplattelt und gedreht. Die Preisrichter mussten genau hinschauen, um die Buam und Dirndl entsprechend ihrer Leistung gerecht zu benoten.

Sechs Teilnehmer aus drei Vereinen des Landkreises Fürstenfeldbruck

Aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck hatten sich bei den Vorausscheidungen in den regionalen Verbänden insgesamt sechs Teilnehmer aus drei Vereinen in den unterschiedlichen Altersklassen qualifiziert. Von Almfrieden Gröbenzell qualifizierten sich zwei Teilnehmer, D’Moasawinkler Mammendorf drei Teilnehmer und D’Ampertaler Grafrath eine Trachtlerin. Die Ergebnisse: Almfrieden Gröbenzell: Peter Burkhart (2. Platz) und Marlene Gaab (7.), Grafrath: Marion Mayr (6.), Mammendorf: Xavi Kuhn (3.) und Sepp Eberle (11.). Johannes Kern, ebenfalls aus Mammendorf. hatte sich qualifiziert, konnte aber nach einem schweren Motorradunfall leider nicht teilnehmen. Jeder Teilnehmer erhielt einen "Bayerischen Löwen" als Hutzeichen und natürlich eine Urkunde mit seinem Ergebnis.

 Sepp Eberle 

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Unsere Kandidatinnen aus dem Landkreis
Unsere Kandidatinnen aus dem Landkreis
Nach vier Schlägen ist angezapft
Nach vier Schlägen ist angezapft
"Schließlich san mir wer"
"Schließlich san mir wer"

Kommentare