Regionalkonferenz im Landratsamt

Weg in die Nachhaltigkeit

+
Lisa Ayernschmalz (Regionalmanagement) eröffnete die zweite Regionalkonferenz. Landrat Thomas Karmasin begrüßte per Videobotschaft. Gebärdendolmetscherin Julia Utter (links) übersetzte.

Unter dem Motto „Der Landkreis Fürstenfeldbruck auf dem Weg in die Nachhaltigkeit“ fand am 10. Mai die zweite Regionalkonferenz im Landratsamt statt. Es haben über 100 Vertreter aus Politik und Verwaltung, Bürger sowie Mitglieder der vielen verschiedenen Initiativen und Verbände im Landkreis an der Regionalkonferenz teilgenommen.

Fürstenfeldbruck - Die Workshops und die Pausen wurden von den Teilnehmern zum Austausch und Netzwerken genutzt. Somit konnten die unterschiedlichen Zielgruppen und Projektpartner der an der Organisation der Regionalkonferenz beteiligten Fachstellen miteinander vernetzt werden. Gemeinsam diskutierten die Teilnehmer darüber, wie man die zukünftige Entwicklung des Landkreises nachhaltig gestalten kann. 

Vier Workshops mit vielfältigen Ideen

In vier Workshops wurden anstehende Herausforderungen im Landkreis und vielfältige Ideen und Projektansätze zusammengetragen. Als Ergebnisse der Workshops wurden folgende Projektideen gefunden und bereits erste Umsetzungsschritte geplant: Radtour mit themenspezifischem Picknick-Korb, Radtour zu Bauernmärkten und Hofläden, mit dem Rad zur Arbeit, Mobilitätsstationen und alternative Konzepte für bezahlbares Wohnen. Aus dem gemeinsamen Workshop des Klimaschutzmanagements und des Regionalmanagements wurden von den Teilnehmern aus den zwei priorisierten Visionen „Umweltthemen sollten höchste Priorität in der Politik haben“ und „Bildungsprojekte zum Thema Klimaschutz“ konkrete Projektideen entwickelt. 

Landratsamt informiert im Internet über die Entwicklungen

Die Ergebnisse der Regionalkonferenz werden nun in einer Dokumentation zusammengefasst und fließen in die Arbeit des Agenda 21-Büros, des Klimaschutzmanagements, der Tourismusbeauftragten, des öffentlichen Personennahverkehrs, des Radverkehrsbeauftragten, der Räumlichen Planung und Entwicklung, des Regionalmanagements sowie der Wirtschaftsförderung im Landratsamt ein. Der Umsetzungsstand der Projekte werde regelmäßig über die Internetseite des Landratsamtes veröffentlicht sowie in den Newslettern vom Klimaschutzmanagement, dem Regionalmanagement und der Wirtschaftsförderung präsentiert. Für die Newsletter kann sich jeder Interessierte auf der Homepage des Landratsamtes anmelden. 

red

Auch interessant

Meistgelesen

Über 200 Oldtimer-Traktoren beim Bulldog-Stammtisch in Maisach
Über 200 Oldtimer-Traktoren beim Bulldog-Stammtisch in Maisach
Brucker Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt überzeugt mit "Qualität vor Quantität"
Brucker Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt überzeugt mit "Qualität vor Quantität"
Öffentlicher Gerichtstermin zum Schlachthof-Skandal
Öffentlicher Gerichtstermin zum Schlachthof-Skandal
Unfall auf der B2, Höhe Hoflach: Zeugen gesucht
Unfall auf der B2, Höhe Hoflach: Zeugen gesucht

Kommentare