Schnee-Chaos im Brucker Landkreis

Hier hat es im Brucker Landkreis am Wochenende gekracht 

+
Zahlreiche Unfälle gab es auf den Straßen im Landkreis.

Zahlreiche Unfälle aufgrund von Glätte, Schnee und überhöhter Geschwindigkeit hielten Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienste in Atem. 

Die Polizei Fürstenfeldbruck meldete am 4. Januar drei Unfälle in unmittelbarer zeitlicher Abfolge, am 5. Januar waren es sogar vier.   

Mittelstetten - Gegen 16.05 Uhr am 5. Januar fuhr ein 52-Jähriger mit einem Kleintransporter in Mittelstetten, Ortsteil Tegernbach, auf der Riederstraße. Aufgrund von Glätte kam der Fahrer des Kleintransporters nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen einen Baum. Durch den Zusammenstoß kippte der Kleintransporter auf die Seite um. Der Fahrer verletzte sich nicht. 

26-Jährige fährt gegen Baum

Hattenhofen - Nur eine knappe Stunde später kam eine 26-jährige Dame aus der Gemeinde Hattenhofen von der Ortsverbindungsstraße Hattenhofen – Günzelhofen ebenfalls aufgrund von Glätte von der Fahrbahn ab und streifte dabei mit ihrem Pkw einen am Fahrbahnrand befindlichen Baum. Die Dame blieb unverletzt, am Pkw entstand jedoch erheblicher Sachschaden. 

Von der Fahrbahn abgekommen

Landsberied - Wieder etwa eine halbe Stunde später, gegen 17.30 Uhr, fuhr ein 47-Jähriger aus dem Landkreis mit nicht an die Witterungsbedingungen angepasster Geschwindigkeit auf der St2054 und kam auf Höhe Landsberied von der Fahrbahn ab. Der Pkw des Fahrers stieß dabei mit einem Verkehrsleitpfosten zusammen, der schließlich durch den Zusammenstoß beschädigt wurde. Der Fahrer blieb unverletzt. 

Erntefahrzeug kippt um und verletzt Fahrer

Fürstenfeldbruck - In der Nacht auf Samstag, 5.Januar,  kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein landwirtschaftliches Erntefahrzeug umkippte und der Fahrzeugführer dadurch verletzt wurde. Ein 56-jähriger aus Pfaffenhofen an der Glonn war gegen 2.10 Uhr Uhr mit der Rübenernte beschäftigt. Der 56-Jährige fuhr mit dem Spezialfahrzeug gerade auf einem Feldweg zwischen Lindach und Malching, als auf einer Kuppe das Erntefahrzeug aufgrund von Schneeglätte ins Rutschen kam und schließlich umkippte. Eine weitere Person, die ebenfalls mit der Rübenernte beschäftigt war, kam dem Fahrer der Erntemaschine schließlich zur Hilfe und zog ihn aus dem Führerhaus. Der Fahrer kam leicht verletzt ins Krankenhaus.

20-Jähriger prallt gegen Brückengeländer

Mittelstetten - Gegen 9.15 Uhr ereignete sich ein weiterer Verkehrsunfall, zu dem die Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck gerufen wurde. Ein 20-Jähriger aus der Gemeinde Althegnenberg geriet in Mittelstetten, Ortsteil Tegernbach, auf der Mittelstettener Straße aufgrund der verschneiten Fahrbahn in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte ein dort befindliches Brückengeländer. Der Sachschaden am Fahrzeug des 20-Jährigen beläuft sich auf etwa 500 Euro, der Schaden an dem Brückengeländer wird auf etwa 300 Euro geschätzt. Der Fahrer des Pkws blieb glücklicherweise unverletzt, der Pkw war weiterhin fahrbereit.

In Ve rkehrsinsel gekracht

Fürstenfeldbruck - Ein 27-Jähriger wollte um 12.15 Uhr mit seinem Pkw die B471 an der Ausfahrt Fürstenfeldbruck Mitte verlassen. Da er auf dem Ausfädelungsstreifen zu schnell in die Rechtskurve fuhr und seine Geschwindigkeit nicht an die Straßen- beziehungsweise Witterungsverhältnisse anpasste, rutschte sein Pkw schließlich über die Verkehrsinsel und krachte dabei in den Pkw eines 60-Jährigen aus Fürstenfeldbruck. Der 60-Jährige erlitt durch den Zusammenstoß leichte Verletzungen, musste jedoch nichts ins Krankenhaus gebracht werden. Anders erging es der Beifahrerin des 27-Jährigen. Sie klagte nach dem Zusammenstoß über starke Bauchschmerzen und wurde daher vorsorglich ins Krankenhaus Fürstenfeldbruck verbracht. Die beiden Fahrzeuge waren noch fahrbereit.

Gegen die Leitplanke gestoßen und abgehauen

Schöngeising - Rund zwanzig Minuten später ereignete sich der nächste Verkehrsunfall. Über die Einsatzzentrale wurde ein Verkehrsunfall auf der B471 mitgeteilt. Eine Dame sei bei Schöngeising alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen und dabei gegen die Leitplanke gefahren. Der Unfall wurde durch eine weitere Verkehrsteilnehmerin, die den Unfall beobachtete, mitgeteilt. Als die Streife an der Einsatzörtlichkeit ankam, entdeckten sie schließlich nur noch die beschädigte Leitplanke, die Unfallverursacherin war nicht mehr vor Ort. Die Dame, die den Unfall im Namen der Unfallverursacherin mitteilte, konnte keine weiteren Angaben zu der Unfallverursacherin machen und war bei Eintreffen der Streife auch nicht mehr vor Ort. Bislang konnte die Unfallverursacherin nicht ermittelt werden. Der Sachschaden an der Leitplanke beläuft sich auf etwa 2.500 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden daher gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck 08141 612-550 zu melden.

33-Jähriger fährt gegen Telefonmast

Maisach - Aufgrund nicht den Straßenverhältnissen angepasster Geschwindigkeit kam es am 4. Januar gegen 12.10 Uhr auf der Verbindungsstraße zwischen Deisenhofen und Dürabuch zu einem Verkehrsunfall. Ein 33-Jähriger kollidierte, nachdem er mit seinem Pkw ins Schleudern und von der Fahrbahn abgekommen war, mit einem Telefonmasten. Dieser stürzte dabei um. Der Unfallfahrer blieb unverletzt, es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro. Der Notdienst der Telekom kümmerte sich um den umgestürzten Mast.

Mit Gartenzaun kollidiert

Olching - Am selben Tag, fünf Minuten später, kam es in Geiselbullach zu einem weiteren Verkehrsunfall. Ein 31-jähriger Olchinger kam in der Bgm.-Drey-Straße aufgrund der Schneeglätte beim Ausparken ins Rutschen und kollidierte mit einem Gartenzaun. Zaun und Pkw wurden nur leicht beschädigt.

Zu wenig Sicherheitsabstand

Maisach - Auf der Kreisstraße FFB 1 bei Stefansberg ereignete sich am 5. Januar gegen 20.25 Uhr ein weiterer Verkehrsunfall. Ein 36-Jähriger aus Egenhofen fuhr hierbei mit seinem Pkw einem 37-Jährigen aus Fürstenfeldbruck in das Heck seines Fahrzeuges. Ursache war hier ungenügender Sicherheitsabstand bei winterlichen Straßenverhältnissen. Auch bei diesem Unfall blieb es bei leichten Sachschäden an beiden Pkw. Das Fahrzeug des Fürstenfeldbruckers musste jedoch infolge des Unfalls von einem Abschleppunternehmen aus einer Schneeverwehung befreit werden.

red

Auch interessant

Meistgelesen

Brauchtumsfreunde beim Osterfeuer in Grafrath
Brauchtumsfreunde beim Osterfeuer in Grafrath
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2019
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2019
Am 26. April: Amperbrücke wird freigegeben
Am 26. April: Amperbrücke wird freigegeben
Entenfamilie im Karton zur Amper gebracht
Entenfamilie im Karton zur Amper gebracht

Kommentare