Zerstörtes Mobiliar, beschädigte Pkw sowie Widerstand gegen die Polizei 

Germeringer schlägt mit Hammer um sich

+
Der 24-jährige Germeringer wehrte sich vehement gegen die Festnahme durch die Polizei.

Ein amtsbekannter junger Mann beschäftigte am Sonntagabend, 15. September, mehrere Streifen der Germeringer Polizei. Zunächst tickte der noch bei seinen Eltern wohnende Germeringer aus bislang unbekanntem Grund in deren Wohnung völlig aus.

Germering - Der 24-Jährige schlug mit einem Hammer völlig wahllos in der Wohnung befindliches Mobiliar und dortige Gegenstände kaputt. Seine Eltern blieben glücklicherweise unverletzt, da sie sich in andere Räumlichkeiten in der Wohnung flüchten und von dort gegen 22.57 Uhr auch einen Notruf absetzen konnten. Bei Anfahrt der sofort mit dem Einsatz beauftragten Streifen war der aggressive Sprössling bereits aus der Wohnung auf die Luitpoldstraße geflüchtet. Dort beging er weitere Straftaten, indem er dort abgestellte Fahrzeuge attackierte: Unter anderem schlug er die hintere Scheibe eines geparkten Wohnmobils ein, beschädigte ein Mofa sowie einen Roller, dessen Seitenspiegel er wegtrat. Darüber hinaus bedrohte und beleidigte er einen auf die Straße geeilten 21-jährigen Anwohner und beschädigte mehrere geparkte Pkw. Zudem entfernte der Beschuldigte einen Gullydeckel aus seinem angestammten Platz und ließ diesen mitten auf der Luitpoldstraße liegen, was nach dem Strafgesetzbuch den Tatbestand eines Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verwirklicht. 

Widerstand bei Festnahme geleistet

Der Randalierer konnte von den Streifenbeamten auf der Straße zunächst überwältigt und anschließend festgenommen werden, wobei er sowohl mit seiner Festnahme als auch beim Transport zur Inspektion nicht einverstanden war und erheblichen Widerstand leistete. In der Germeringer Inspektion beleidigte er während der Anzeigenaufnahme in einer Tour sowohl die mit dem Fall beschäftigen Polizisten als auch die Besatzung des Rettungsdienstes, die ihn anschließend in eine psychiatrische Einrichtung nach Fürstenfeldbruck einlieferte.

Zeugenaufruf 

Weitere eventuell geschädigte Besitzer von Pkw und sonstigen Fahrzeugen in der Luitpoldstraße werden gebeten, sich bei der Polizei Germering unter Telefon 089 89 41 57 110 zu melden. 

pi

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Gericht: Zwei junge Erwachsene attackieren Ex-Freund ihrer Cousine
Gericht: Zwei junge Erwachsene attackieren Ex-Freund ihrer Cousine
15 Gemeinden gründen mit Landkreis Wohnungsbaugesellschaft
15 Gemeinden gründen mit Landkreis Wohnungsbaugesellschaft
Verein zur Förderung der Furthmühle bekommt Heimatpreis 
Verein zur Förderung der Furthmühle bekommt Heimatpreis 

Kommentare