Zukunft der Offizierschule der Luftwaffe Thema einer Anfrage von MdL Markus Reichhart FW - Staatsregierung: Ausbau geplant

Der Fliegerhorst Fürstenfeldbruck. Foto: Dieter Metzler

Wird die Offiziersschule der Luftwaffe in Fürstenfeldbruck wie geplant saniert oder an einen anderen Standort verlegt und welche Bundeswehrstandorte in Bayern sollen aufgrund der massiven Reduzierung der Streitkräfte aufgelöst werden? So lautete die Anfrage des Abgeordneten Markus Reichhart (Freie Wähler) zum Plenum vom 11.11.2010. Antwort der Bayerischen Staatskanzlei: "Nach dem aktuellen Zielkonzept ist geplant, die Offiziersschule der Luftwaffe in Fürstenfeldbruck in den nächsten Jahren auszubauen."

Derzeit werden die denkbaren Optionen, etwa den Neubau von Gebäuden bzw. die Sanierung von vorhandenen Gebäuden diskutiert. Ob und ggf. in welcher Weise dieses Ziel- und Ausbaukonzept bzw. welche weiteren Standorte in Bayern von der anstehenden Strukturreform der Bundeswehr betroffen sein werden, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht absehbar. Mit konkreten Standortentscheidungen ist nach Auskunft des Bundesministeriums der Verteidigung ab Mitte 2011 zu rechnen. Zunachst müssen wichtige Strukturentscheidungen, etwa über den konkreten Umfang der künftigen Streitkräfte, die Wehrform und die kunftige Führungsstruktur getroffen werden. Hinsichtlich der Führungsstruktur hat Bundesminister zu Guttenberg bereits eine Arbeitsgruppe unter Leitung von Staatssekretär Otremba eingesetzt, um auf der Grundlage der Empfehlungen der Strukturkommission der Bundeswehr („Weise-Kommission“) sowie der Vorschläge des Generalinspekteurs bis Ende Januar 2011 ein eigenes Konzept vorzulegen.

Meistgelesen

80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren

Kommentare