Zwei Fahrraddiebe (16) am Brucker Bahnhof geschnappt

Fahrraddieb mit schwarzer Kapuze und Bolzenschneider steht vor Fahrrad
+
Zwei 16-Jährige flüchteten vor einer Polizeikontrolle auf gestohlenen Fahrrädern.
  • vonMiriam Kohr
    schließen

Fürstenfeldbruck - Zwei Jugendliche, die am Bahnhof Fürstenfeldbruck, kontrolliert wurden, stellten sich als Fahrraddiebe heraus.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 20. auf 21. März, sollten am Bahnhof Fürstenfeldbruck zwei Jugendliche einer Personenkontrolle unterzogen werden. „Dies war offensichtlich nicht im Sinne der Jugendlichen, sodass sie auf ihre Fahrräder sprangen und flüchteten“, schildert Polizeioberkommissar Florian Lipok. Diese Flucht währte jedoch nur kurz, denn die beiden 16-jährigen konnten von der Streifenbesatzung gestoppt und kontrolliert werden. 

Bolzenschneider und verbotenes Messer dabei

Es stellte sich heraus, dass die beiden Fahrräder erst kurz zuvor am Bahnhof in Fürstenfeldbruck aus dem dortigen Fahrradständer gestohlen worden waren. Einer der Jugendlichen führte den verwendeten Bolzenschneider noch mit sich. Die durchgezwickten Schlösser zu den gestohlenen Fahrrädern lagen noch am Fahrradunterstand. Zudem konnte bei der Überprüfung der Jugendlichen auch ein verbotenes Messer fest- und sichergestellt werden. Die Jugendlichen wurden nach erfolgter Sachbearbeitung an die Erziehungsberechtigten übergeben. Die Fahrräder wurden sichergestellt.

Fahrradbesitzer gesucht

Derzeit ist die Zuordnung der sichergestellten Fahrräder zu Geschädigten nicht möglich. Personen, deren Fahrrad im fraglichen Tatzeitraum am Bahnhof in Fürstenfeldbruck gestohlen wurde, werden gebeten, dies bei der PI Fürstenfeldbruck zur Anzeige zu bringen.
pi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kommentare