Zwei Kinder mussten vom Bademeister gerettet werden

Badeunfall

+
Das Germeringer Freibad hat seit dem 12. Mai geöffnet.

Zwei Kinder, ein 7-jähriger Junge und ein 10-jähriges Mädchen, wurden am Abend des 27. Mai vom Bademeister des Germeringer Freibads aus dem Schwimmerbereich des Beckens gezogen und mussten ärztlich versorgt werden. Ein 16-jähriger Bekannter der Familie hatte sich bereit erklärt, auf die Kinder, die beide nicht schwimmen können, aufzupassen.

Germering - Nachdem er mit mehreren, auch anderen Kindern im Nichtschwimmerbereich des Wellenbeckens gespielt hatte, bemerkte er kurze Zeit später das Fehlen der beiden Kinder. Er sah am Liegeplatz nach, wo er die beiden aber nicht antraf. Mittlerweile war der Bademeister von einem Schwimmbadbesucher auf die Kinder aufmerksam gemacht worden, die beide im Becken trieben. Der Bademeister zog die Kinder aus dem Becken und leistete Erste Hilfe. Das Mädchen stand unter Schock, der Junge musste beatmet werden. Von den eingetroffenen Rettungskräften wurden die Kinder ins Klinikum Großhadern verbracht, die Mutter der Kinder war zu diesem Zeitpunkt bereits vor Ort. Der Sachverhalt wird der Staatsanwaltschaft zur Entscheidung darüber vorgelegt, ob wegen fahrlässiger Körperverletzung zu ermitteln ist. Dabei wird auch eine Rolle spielen, dass beide Kinder keine Schwimmhilfen trugen.

pi

Auch interessant

Meistgelesen

Die Gewinner und Verlierer der Wahl im Landkreis FFB
Die Gewinner und Verlierer der Wahl im Landkreis FFB
Umfrage für Bürger: Wo hakt es beim Nahverkehr?
Umfrage für Bürger: Wo hakt es beim Nahverkehr?
Versuchte Sprengung eines Geldautomaten
Versuchte Sprengung eines Geldautomaten
Großeinsatz mit Hubschrauber nach Auseinandersetzung in Erstaufnahmeeinrichtung
Großeinsatz mit Hubschrauber nach Auseinandersetzung in Erstaufnahmeeinrichtung

Kommentare