1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

Exhibitionist am Pucher Meer - Polizei sucht Zeugen

Erstellt:

Kommentare

Symbolfoto: Polizeiauto Nahaufnahme.
Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck ermittelt wegen Exhibitionismus am Pucher Meer © Symbolfoto: PantherMedia / Rüdiger Rebmann

Fürstenfeldbruck - Nachdem ein Unbekannter sich vor Minderjährigen entblößt und unsittlich verhalten hatte, hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen. Die Beamten bitten um Hinweise aus der Bevölkerung.

Am Montag, 27. Juni, gegen 20 Uhr waren die 16- und 17-jährigen Opfer auf Höhe der Wasserwachtstation des an der Augsburger Straße gelegenen Badesees auf den Mann aufmerksam geworden. Der Unbekannte hatte Blickkontakt gesucht und erkennbar sexuelle Handlungen an sich ausgeführt, bevor er sich den Jugendlichen näherte und sie ansprach.

Der Mann war etwa 40 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß und schlank. Er hatte schwarze, kurzrasierte Haare, einen Dreitagebart, trug keine Brille und hatte keine erkennbaren Tätowierungen. Der Tatverdächtige trug Malerkleidung mit kurzer Hose und führte ein bordeauxrotes bis lilafarbenes E-Bike mit. Es handelt sich um ein Damenrad mit Korb auf Gepäckträger. Der Mann sprach gebrochen deutsch.

Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten geben können oder den Vorfall beobachtet haben werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141 6120 in Verbindung zu setzen.
pi

Auch interessant

Kommentare