Stauende übersehen und missglückter Überholversuch

Zwei Motorradunfälle in Grafrath: Schwer verletzte Motorradfahrer in Kliniken geflogen

Polizistin untersucht und fotografiert verunfalltes Motorrad in Wiese nahe eines Waldes
+
Ein 46-jähriger Motorradfahrer aus Fürstenfeldbruck prallte gegen einen Baum und verletzte sich hierbei schwer.

Grafrath – Der sonnige Muttertags-Sonntag am 9. Mai zog einige Zweiradfans auf ihre Maschinen. Leider ereigneten sich sogleich zwei schwere Motorradunfälle - beide in Grafrath.

Ein 61-jähriger Harley-Fahrer aus dem Landkreis Aichach-Friedberg, der am Sonntag, 9. Mai, um 14.50 Uhr von Grafrath in Richtung Inning unterwegs war, wurde bei einem Unfall schwer verletzt. Am Ortsausgang Grafrath mussten mehrere vor ihm fahrende Fahrzeuge verkehrsbedingt abbremsen. Der Motorradfahrer fuhr in das Heck eines vor ihm fahrenden Toyota und stürzte daraufhin. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Spezialklinikum für Unfallchirurgie geflogen. Am Toyota entstand hoher Sachschaden vierstelligen Bereich. Das Motorrad wurde totalbeschädigt. Ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden. Die B 471 musste eine Stunde vollgesperrt werden.

Ein 61-jähriger Harley Fahrer aus dem Landkreis Aichach-Friedberg musste nach einem Sturz bei Grafrath schwer verletzt ins Klinikum geflogen werden.

Motorradfahrer prallt gegen Baum

Etwas mehr Glück hatte ein 46-jähriger Fürstenfeldbrucker Motorradfahrer, der am Sonntag gegen 10.15 Uhr zwischen Mauern und Grafrath einen Porsche überholen wollte und zu dicht auffuhr. Nachdem er die Heckstoßstange des Porsches leicht touchierte, geriet er ins Straucheln und infolgedessen nach rechts von der Fahrbahn ab. „Unglücklicherweise prallte er gegen einen Baum des angrenzenden Waldes und verletzte sich hierbei schwer“, schildert Polizeikommissar Martin Feldhoffer. Er musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Ein zufällig mit dem Fahrrad vorbeikommender Notarzt gab Entwarnung; demnach bestehe keine Lebensgefahr.

81-Jähriger Motorradfahrer verschaltet sich

Auch in Fürstenfeldbruck ereignete sich ein Motorrad-Unfall, der jedoch glimpflicher ausging. Ein 81- jähriger Motorradfahrer aus Fürstenfeldbruck befuhr die Kurt-Schumacher Straße in Richtung B 471. An der dortigen Kreuzung wartete er zunächst. An der gegenüberliegenden Abfahrt der B 471 wartete zeitgleich eine 61-jährige Toyotafahrerin aus Grafrath. Als der Motorradfahrer wieder losfuhr, um nach links abzubiegen, hat er sich nach eigenen Angaben verschaltet und verlor aus diesem Grund die Kontrolle über das Motorrad. Infolgedessen rutschte sein Kraftrad gegen den stehenden Toyota. Der Motorradfahrer stürzte und wurde dabei leicht verletzt. Er wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe 300 Euro. Am Toyota entstand im Frontbereich Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. 

pi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 11,82 - fünf Neuinfektionen übers Wochenende
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 11,82 - fünf Neuinfektionen übers Wochenende
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz von 122,27 - 15.563 Bürger komplett geimpft
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz von 122,27 - 15.563 Bürger komplett geimpft
Stadtradeln 2021: Mitradeln von Sonntag, 13. Juni, bis Samstag, 3. Juli
Stadtradeln 2021: Mitradeln von Sonntag, 13. Juni, bis Samstag, 3. Juli
Wirte von »Spezlwirtschaft am Dom« in Olching unterschätzen Andrang – Polizei kommt
Wirte von »Spezlwirtschaft am Dom« in Olching unterschätzen Andrang – Polizei kommt

Kommentare