Junge Tierretter

Schüler bringen ausgebüxte Schildkröte heim

+
Die beiden elfjährigen Schüler Florian und Noah brachten eine ausgebüxte Schildkröte zu ihrer Besitzerin zurück.

Dass man in unserer Gegend einer Schildkröte begegnet, kommt eher selten vor. Genauso verdutzt schauten die beiden elfjährigen Schüler Florian und Noah, als sie am Montag mittags auf dem Heimweg von der Schule auf dem Gehweg in der Ganghofer Straße fast über eine griechische Landschildkröte stolperten.

Fürstenfeldbruck - Diese stapfte bei herrlichen Sonnenschein gemächlich, aber zielstrebig in Richtung Fahrbahn.

Geistesgegenwärtig nahmen sich die beiden Freunde dem Ausreißer an. Bei dem Tempo war das Einfangen freilich nicht sehr schwierig.

Erste Suche in der Nachbarschaft erfolglos

Sie bastelten kurzerhand aus einem Schuhkarton ein kleines Nest, machten es mit Gras und Löwenzahn der Schildkröte bequem und läuteten und fragten erstmals in der Nachbarschaft. Da dies zu keinem Ergebnis führte, suchten die beiden Tierretter selbstbewusst die nahe gelegene Polizeidienststelle auf, wo das expeditionsfreudige Reptil erstmals aufgenommen und betreut wurde.

Jungs holten Schildkröte wieder ab

Erst am Abend zeichnete sich dann ein Sucherfolg ab. Die Jungs selbst brachten in Erfahrung, dass eine Nachbarin ihre Schildkröte vermisst. Die Jungs „befreiten“ die Schildkröte aus ihren Gewahrsam bei der Polizei und brachten sie ihrer Besitzerin. Leider wurde weder Geschlecht, noch Alter oder Name des Tieres bekannt.

pi

Auch interessant

Meistgelesen

5 Gründe, warum Sie sich anmelden sollten
5 Gründe, warum Sie sich anmelden sollten
Eichenau auf der FFB-Schau: Tee, Enten und gewerbliche Vielfalt
Eichenau auf der FFB-Schau: Tee, Enten und gewerbliche Vielfalt
Hitzeperiode setzt Flüssen zu
Hitzeperiode setzt Flüssen zu
Fluchender Sattelzug-Fahrer und schreiender Passant halten Anwohner wach
Fluchender Sattelzug-Fahrer und schreiender Passant halten Anwohner wach

Kommentare