Unfall löst Großaufgebot des Rettungsdienstes aus

Zwei Verletzte: Linienbus prallt gegen Auto

Sowohl der Linienbus als auch der Pkw wurden schwer beschädigt. Zwei Personen wurden verletzt.
+
Sowohl der Linienbus als auch der Pkw wurden schwer beschädigt. Zwei Personen wurden verletzt.

Germering - Zusammen mit einem Großaufgebot des Rettungsdienstes wurden wir gestern um 17 Uhr mit unserem Rüstzug in die Dorfstraße, Kreuzung Obere Bahnhofstraße zu einem Unfall zwischen einem Linienbus und einem PKW gerufen.

Da die Situation vor Ort unklar war und von einer hohen Verletztenanzahl ausgegangen werden musste, alarmierte die Integrierte Leitstelle vorsichtshalber eine größere Anzahl Rettungskräfte wie Christian Haugg von der Pressestelle der Freiwilligen Feuerwehr Germering mitteilt. Bei der ersten Erkundung stellte sich das Szenario jedoch weniger schlimm dar. Der Fahrer des PKW war nicht eingeklemmt und im Bus selbst waren drei augenscheinlich leichter verletze Personen. Zusammen mit der Polizei sicherten die Germeringer Feuerwehrler die Unfallstelle großräumig ab und stellten den Brandschutz sicher. Zwei Verletzte wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Der Fahrer wurde glücklicherweise nicht eingeklemmt und konnte das Auto später noch wegfahren.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei schob die Feuerwehr den PKW an den Straßenrand und reinigte die Fahrbahn. Der Bus war noch fahrtüchtig und konnte durch den Fahrer ins Depot gefahren werden.

ff

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kommentare