Vorerst keine Krankenhaus-Sanierung

Auf eine Sanierung des Bettentraktes muss das Füssener Krankenhaus weiter warten. Foto: Archiv

Ostallgäu – Das Defizitdesaster am Klinikenverbund Ostallgäu-Kaufbeuren (KU) wirft seine Schatten. Die für Frühjahr angesetzte Sanierung des Krankenhauses Füssen wird offenbar verschoben. Auch die damit einhergehende Verlagerung der Geriatrischen Reha nach Obergünzburg findet demnach nicht statt.

Grund für diesen Schritt sei ein noch fehlender Wirtschaftsplan für 2013, der vom Kliniken-Verwaltungsrat noch nicht verabschiedet wurde. Ohne diesen könne solch eine Maßnahme aber nicht umgesetzt werden, erklärte die Pressesprecherin des Krankenhauses Kaufbeuren, Roswitha Martin-Wiedemann, auf Anfrage. Demanch will der neue Kliniken-Vorstand, Dr. Philipp Ostwald, einen entsprechenden Antrag in der nächsten Kliniken-Verwaltungsratssitzung am 26. Februar stellen. Ostwald halte es für sinnvoller, diese Maßnahme mit Blick auf die Defizitlage jetzt zurückzustellen und das KU erst wirtschaftlich wieder auf Kurs zu bringen. Die Maßnahme in Füssen sei zwar notwendig, aber nicht dringlich. Dennoch sei es denkbar, mit der Sanierung des Füssener Krankenhauses in den kommenden zwei Jahren zu beginnen, denn so lange stünden noch die Fördermittel (rund sieben Millionen Euro) zur Verfügung. Trotz dieser Förderung müsste das KU neun Millionen Euro als Eigenanteil aufbringen, Geld, dass die Defizitlage verschärfen würde. Erschrocken und „vorsichtig gesagt erzürnt,“ ist Füssens Bürgermeister Paul Iacob nach eigener Aussage über den Aufschub. „Wenn die Fördergelder da sind, dann soll man es auch in Angriff nehmen“, fordert er. „Jetzt besteht die große Gefahr, dass man Füssen herunterhungert“, so Iacob weiter. Er befürchte, dass sich die Patienten angesichts des desolaten Zustands des Bettentrakts andere Krankenhäuser suchen. Aufschluss erwartet sich der Rathauschef vom Antrittsbesuch Ostwalds am kommenden Mittwoch in einer nicht öffentlichen Sondersitzung des Stadtrats, in der der Kliniken-Vorstand „auch das ein oder andere begründen soll“, so Iacob. Am Tag zuvor besucht der Stadtrat das Krankenhaus. kl/ps

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
Taliban-Kommandeur im Ostallgäu festgenommen
Taliban-Kommandeur im Ostallgäu festgenommen
In die Leitplanke
In die Leitplanke
Ullrich bleibt BdS-Vorsitzender
Ullrich bleibt BdS-Vorsitzender

Kommentare