Mann muss sich wegen Urkundenfälschung verantworten

38-Jähriger legt gefälschten Impfausweis in Schwangauer Apotheke vor

Impfung
+
Einen gefälschten Impfausweis hat am Dienstag ein 38-Jähriger in einer Apotheke in Schwangau vorgelegt. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Mann in der angegebenen Arztpraxis nie gegen das Corona-Virus geimpft worden war.

Einen gefälschten Impfausweis hat am Dienstag ein 38-Jähriger in einer Apotheke in Schwangau vorgelegt, um an ein digitales Impfzertifikat heranzukommen.

Nach Informationen der Polizei erkannte man in der Apotheke allerdings die Fälschung und verständigte die Polizei. Eine Nachfrage in der Arztpraxis, die den 38-Jährigen aus dem südlichen Ostallgäu angeblich geimpft haben soll, ergab, dass dem Mann dort kein Vakzin verabreicht worden war. Den 38-Jährigen erwartet jetzt eine Anzeige wegen Urkundenfälschung und des Gebrauchs falscher Gesundheitszeugnisse.

kb

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Unbekannte schlagen und treten 19-Jährigen nach Stadelparty in Pfronten
Füssen
Unbekannte schlagen und treten 19-Jährigen nach Stadelparty in Pfronten
Unbekannte schlagen und treten 19-Jährigen nach Stadelparty in Pfronten
81-jähriger Angler verliert Gleichgewicht und stürzt in den Hopfensee
Füssen
81-jähriger Angler verliert Gleichgewicht und stürzt in den Hopfensee
81-jähriger Angler verliert Gleichgewicht und stürzt in den Hopfensee
Navi verwechselt Parkplatz mit Campingplatz - Familie muss Bußgeld zahlen
Füssen
Navi verwechselt Parkplatz mit Campingplatz - Familie muss Bußgeld zahlen
Navi verwechselt Parkplatz mit Campingplatz - Familie muss Bußgeld zahlen
Stadt Füssen setzt Kopfgeld auf Vandalen im Skatepark aus
Füssen
Stadt Füssen setzt Kopfgeld auf Vandalen im Skatepark aus
Stadt Füssen setzt Kopfgeld auf Vandalen im Skatepark aus

Kommentare