Polizei sucht nach mutmaßlichem Räuber

Raub am hellichten Tag

+
Die Füssener Polizei hofft bei der Suche nach dem mutmaßlichen Räuber weiterhin auf Zeugenhinweise.

Füssen - Die Polizei Füssen hat bislang noch keine heiße Spur im Fall der gestern in der Kemptener Straße überfallenen Frau. Ein dunkelhäutiger Mann soll die 40-Jährige am Mittwochvormittag gegen 10 Uhr angegriffen und ausgeraubt haben. 

"Wir haben noch keinen Täter gefasst", sagte Helmut Maucher, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Füssen, heute Mittag gegenüber dem Kreisbote. "Obwohl wir eine genaue Beschreibung des Verdächtigen haben", so Maucher. Auch Zeugen des angezeigten Überfalls hätten sich bislang keine gemeldet.

Der Mann, der von der Frau als dunkelhäutig, 1,85 bis 1,90 Meter groß und muskulös beschrieben wird, soll die 40-Jährige am Mittwochvormittag gegen 10 Uhr auf der Straße vom Morisseparkplatz nach Bad Faulenbach von hinten überfallen und gegen den Hinterkopf geschlagen haben, so dass sie hinfiel. Anschließend soll er ihr die Handtasche geraubt und in unbekannte Richtung geflohen sein. 

Ein Passant fand tatsächlich später den Geldbeutel der Frau am Straßenrand. Daraus sollen 630 Euro fehlen.

"Wir forschen in alle Richtungen", sagte Helmut Maucher heute Mittag auf Nachfrage des Kreisbote. Die Polizei hofft nun, dass sich mögliche Zeugen des Vorfalls melden.

Laut der 40-Jährigen dürfte der Mann zwischen Mitte und Ende 20 Jahre alt sein und trug ein blaues Muskelshirt mit Aufdruck, eine hellgraue lange Jogginghose, zudem hatte er eine weiße Base-Cap auf. Sie habe ihn in der vergangenen Woche auch schon mehrmals im Stadtgebiet gesehen, gab sie zu Protokoll.

Wer etwas mitbekommen hat, wird gebeten, sich bei der Polizei Füssen unter der Telefonnummer  08362/91 230 zu melden.

mm  

 

Auch interessant

Meistgelesen

Maler stürzt von Vordach
Maler stürzt von Vordach
Mit 55 km/h durch 30er-Zone
Mit 55 km/h durch 30er-Zone
"Wir sind zufrieden"
"Wir sind zufrieden"
Lösungen suchen
Lösungen suchen

Kommentare