Auto wird 100 Meter weit geschleudert

Schwerer Unfall bei Buching

+
Feuerwehrleute bei einem der völlig demolierten Unfallautos.

Buching/Halblech – Eine 58 Jahre alte Autofahrerin ist am Freitagmittag bei einem Verkehrsunfall auf der B17 zwischen Halblech und Buching schwer verletzt worden. Zwei weitere Frauen wurden leicht verletzt.

Wie die Polizei berichtet, soll eine 30-jährige Pkw-Fahrerin, die in Richtung Füssen unterwegs war, eine Verkehrsinsel übersehen haben und so in den Gegenverkehr geraten sein. Dort kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto der 58-Jährigen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen der Jüngeren, in dem noch eine weitere 30-Jährige saß, fast 100 Meter weit geschleudert. Die 58-Jährige musste vom Rettungshubschrauber mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus geflogen werden. An beiden Autos entstand Totalschaden in einer Gesamthöhe von ca. 60.000 Euro.

Vor Ort waren mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes sowie ein Rettungshubschrauber, die Feuerwehren aus Buching und Schwangau sowie zwei Polizeistreifen. Durch den Polizeihubschrauber wurden Luftbilder vom Unfallort angefertigt.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ist das Angebot der Händler und Geschäfte in der Innenstadt tatsächlich so schlecht?
Ist das Angebot der Händler und Geschäfte in der Innenstadt tatsächlich so schlecht?
Bewerbt euch jetzt für den Familien-Winterspaß
Bewerbt euch jetzt für den Familien-Winterspaß
Schwangauer Bauausschuss lehnt Genehmigung für Werbetafeln ab
Schwangauer Bauausschuss lehnt Genehmigung für Werbetafeln ab
Mutmaßlicher Schleuser gefasst
Mutmaßlicher Schleuser gefasst

Kommentare