Er verließ in der Früh das Haus

85-jähriger Vermisster wohlbehalten aufgefunden

 Eine älterer Mann mit Gehstock läuft in der Fußgängerzone
+
Der 85-jährige Vermisste lief fast bis Halblech.

Füssen/Halblech – Eine Vermisstensuche endete am gestrigen Nachmittag gut. Ein 85-jähriger Mann war nicht wie gewohnt zu Hause, was Pflegedienstmitarbeiter besorgte. Der Senior war auf einem ausgedehnten Spaziergang. Die Polizei berichtet, dass Beamte ihn in Greith auffinden konnten.

Am Montagnachmittag meldete ein Pflegedienst einen 85-jährigen Senior aus dem Raum Füssen als vermisst. Der Mann hatte dem ersten Anschein nach sein Haus bereits am Vorabend verlassen. Nach Rücksprache mit den Angehörigen leitete die PI Füssen intensive Suchmaßnahmen ein.

Da sich Anhaltspunkte ergaben, dass sich der Gesuchte möglicherweise Richtung Halblech bewegen könnte, überprüften die Beamte auch diese Richtung. Nach mehrstündiger Suche griff eine Polizeistreife den älteren Herrn kurz vor Greith/Halblech erschöpft, aber wohlbehalten auf. Nach derzeitigen Erkenntnissen verließ der Mann gegen 7 Uhr am Morgen sein Zuhause und lief bis Greith.

An der Suche waren mehrere Streifen der Polizei Füssen beteiligt. Weitere bereits alarmierte Rettungskräfte, unter anderem ein Hubschrauber und die Rettungshundestaffel, mussten nicht mehr eingebunden werden.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Füssen: Teenager bedroht Mann mit Messer
Füssen: Teenager bedroht Mann mit Messer
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Zahl der Toten steigt weiter - Nach wie vor keine Intensivbett in Kaufbeuren frei
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Zahl der Toten steigt weiter - Nach wie vor keine Intensivbett in Kaufbeuren frei
Stadt Füssen warnt vor falschen Anschreiben
Stadt Füssen warnt vor falschen Anschreiben
Durchsuchungen im Füssener Drogenmilieu
Durchsuchungen im Füssener Drogenmilieu

Kommentare