Kartenvorverkauf zu "Füssen goes Jazz" beginnt

Wecker spielt in Füssen

+
Konstantin Wecker

Füssen – Das Liedermacher-Urgestein Konstantin Wecker und Andreas Kümmert, als eigenwilliger Sieger bei „The Voice of Germany“ 2013 und beim Eurovision Vorentscheid 2015 bekannt, sind die Leading Acts bei elften „Füssen goes Jazz“. Das Open-Air-Festival in der Altstadt findet heuer von Freitag, 29. Juli, bis Sonntag, 31. Juli, statt.

Am Freitagabend, 29. Juli, machen ab 20 Uhr auf der großen Freiluftbühne im Klosterhof St. Mang zunächst „San2 & His Soul Patrol“ Stimmung. Der charismatische „Rhythm & Blues“-Sänger und Bluesharpe-Virtuose „San2“ präsentiert das Beste aus seinem zweiten Album „Hold On“, auf dem er die schwarze Musik der 1960er und 70er Jahre mit schweißtreibenden Rhythmen, packenden Melodien und einer Prise Pop ins 21. Jahrhundert katapultiert.

Später am Abend übernimmt Andreas Kümmert. Sein Programm „Here I Am“ mit Blues, Rock und Soul wird getragen von einer einzigartigen Stimme. Kümmert ist sich auch nach den Siegen von “The Voice of Germany” 2013 oder seinem Sieg beim deutschen „Eurovison Vorentscheid” 2015 treu geblieben.

Mit dem Herzen denken

 Es mag wie ein Klischee klingen, aber Kümmert ging es nach eigenen Angaben nie um Ruhm, sondern stets nur um die Musik: „Ich denke, dass Musik etwas Magisches ist. Deswegen kann ich auch nicht näher erklären, was ich tue. Ich folge einfach meinem Bauchgefühl und tue das, was ich für richtig halte.”

Konstantin Wecker präsentiert am darauf folgenden Samstagabend im Klosterhof das Programm „Revolution“, ein Mix aus Titeln seiner aktuellen CD „Ohne Warum“ und Wecker-Klassikern wie „Anarchie“ oder „Frieden im Land“. Mit den Liedern seiner aktuellen CD sowie mit älteren Titeln rüttelt der Münchner Liedermacher bei seinen Sommerkonzerten 2016 die Menschen auf, noch stärker mit dem Herzen zu denken. Mehr denn je setzt er sich mit seinen Stücken kraft- und vor allem gefühlvoll für eine Welt ohne Waffen und Grenzen ein.

In Füssen wird der Musiker dabei unter anderem von Cynthia Nickschas an der Gitarre begleitet. Die 28-jährige Senkrechtstarterin der deutschen Liedermacherszene ist auch Weckers Duett-Partnerin bei dem Lied „Revolution“, das dem Programm den Namen gibt. Neben diesen Abendauftritten gibt es am Freitag und Samstag jeweils ab 13 Uhr Jazz und Swing, Dixie, Boogie Woogie und Blues auf den Altstadtplätzen, unter anderem mit „String2Voices“, Toni Lill, Matthias Heiligensetzer, Tiny Schmauch und den Lokalmatadoren Walter Catulla und Kurt Sattelberger.

Kartenvorverkauf startet 

Karten für das Gospelkonzert, das das Festival am Sonntagvormittag beschließt, sind im Vorverkauf bei der Tourist Information Füssen erhältlich. Auch die Tickets für Konstantin Weckers Auftritt gibt es dort ab Mitte Mai für 35 Euro und außerdem online über www.muenchenticket.de und www.adticket.de. Die Konzerte auf den Altstadtplätzen und das Freitagabendprogramm mit „San2“ und Andreas Kümmert sind kostenfrei. Mehr Informationen finden Interessierte im Internet unter www.fuessen.de/fuessengoesjazz.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Genussvoll und ambitioniert
Genussvoll und ambitioniert
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Das sind die Kandidatinnen 101 bis 200
Das sind die Kandidatinnen 101 bis 200
Kindergarten wird teurer
Kindergarten wird teurer

Kommentare