Ressortarchiv: Füssen

Hilfe, die wirklich ankommt

„Eine Hilfe, die wirklich ankommt.“ Dieser oftmals strapazierte Satz bei Sammelaktionen von Institutionen mit sozialem Hintergrund trifft bei „Nepal-Medical-Care-Flight“ mit Sitz in Pfronten wirklich zu.
Hilfe, die wirklich ankommt

Bürgermedaille für Ordensgemeinschaft

Im Rahmen einer festlichen Sondersitzung des Pfrontener Gemeinderates im „Haus des Gastes“ wurde an zwei verdiente Institutionen die Bürgermedaille der Gemeinde Pfronten verliehen: Geehrt wurden die Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul für ihr Engagement im Krankenhauswesen und für ihre segensreiche Tätigkeit in den Kindergärten die Schul-schwestern von Unserer Lieben Frau in Auerbach.
Bürgermedaille für Ordensgemeinschaft

»Segensreiche Einrichtung«

In zwei großen hellen Räumen von 160 Quadratmetern hat das Team der Tafel Ende März nun eine neue Bleibe in der Rupprechtstraße in Füssen gefunden. Dietmar Hollmann, Vorsitzender des Ostallgäuer Caritasverbandes freut sich, dass nicht nur die Lage nun optimal ist, auch dass ein Warteraum für die Kunden in dem Konzept beinhaltet ist. In der vergangenen Woche haben die Pfarrer der beiden christlichen Konfessionen die Räume gesegnet.
»Segensreiche Einrichtung«

Vereinbarung unterzeichnet

Der Schulverbund für die Mittelschulen Oy – Pfronten ist kürzlich in Pfronten begründet worden. Die Vertreter des Schulverbandes Pfronten-Nesselwang-Rückholz, Schulver- bandsvorsitzender und Bürgermeister Josef Zeislmeier, sowie der Gemeinde Oy-Mittelberg, Bürgermeister Theo Haslach, haben den gemeinsam erarbeiteten Kooperationsvertrag im Pfrontener Rathaus unterzeichnet. Der Bürgermeister des Marktes Wertach, Eberhard Jehle, befand sich im Urlaub und wird den Vertrag noch gegenzeichnen.
Vereinbarung unterzeichnet

Landesausstellung »Bayern-Italien«

Wechselseitig, lang und vielfältig ist die Geschichte von Bayern mit Italien verknüpft – eine Geschichte von Legionären, Herrschern und Händlern, von Heiligen und Künstlern, von Reisenden und Gelehrten bis hin zu Gastarbeitern und sonnenhungrigen Touristen. Im ehemaligen Kloster St. Mang in Füssen werden bayerisch-italienische Verbindungen von der Antike bis ins 19. Jahrhundert in der Bayerischen Landesausstellung noch bis zum 10. Oktober 2010 gezeigt.
Landesausstellung »Bayern-Italien«

Janta folgt auf Eberle

Bei der Dienst– und Mitgliederversammlung der Schwangauer Feuerwehr wurden Siegried Janta als neuer Kommandant und Martin Schweiger als sein Stellvertreter gewählt. In der jüngsten Gemeinderatssitzung bestätigten die Räte die Wahl.
Janta folgt auf Eberle

FC Füssen sichert sich Meisterschaft

Mit einem 4:3-Erfolg über den FC Rettenberg in einem dramatischen Spiel sicherte sich der FC Füssen frühzeitig die Meisterschaft in der Fußball Kreisliga Süd. Bereits zwei Spieltage vor Ende der Saison führen die Lechstädter die Tabelle mit sieben Punkten Vorsprung uneinholbar an, und steigen somit in die Bezirksliga auf.
FC Füssen sichert sich Meisterschaft

Schwangau führt die Königscard ein

Es war eine eigenartige Situation: als Bürgermeister Reinhold Sontheimer verkündet, der Gemeinderat habe beschlossen, die Königscard auch in Schwangau einzuführen, kommt Gelächter auf. Auch dem Geschäftsführer des Vitalen Landes, Martin Kumbrink konnte man ansehen, dass ihm die Umstände nicht behagten, beteiligt sich doch aktuell kein weiterer „Leistungsträger“ in Schwangau. Und die Vermieter wollten wissen, warum man den Gast nicht einfach selber wählen lasen kann.
Schwangau führt die Königscard ein

Nur ein wenig länger

Von Ratlosigkeit und Missverständnissen war die Diskussion im Hauptausschuss am Dienstag vergangener Woche geprägt, als die Räte dort über Ausnahmegenehmigungen von der Baulärmordnung zu befinden hatten. Am Ende standen dennoch einstimmige Ergebnisse: So dürfen zwei Baufirmen in Bad Faulenbach ausnahmsweise bis 31. Mai bauen und am Pavillon in Hopfen dürfen die Arbeiter – unter Vorbehalt – bis 15. Juni werkeln. Ein weiteres Hopfener Projekt bekam keine Genehmigung, ein drittes stellten die Räte zurück.
Nur ein wenig länger

Geschichte sehen, hören, riechen

»Kaiser, Kult und Casanova« heißt es ab heute im Kloster St. Mang. Zusammen mit Augsburg wird Füssen die diesjährige Bayerische Landesausstellung beherbergen. Im Füssener Teil der Großereignisses können die Besucher im einen Einblick in die Geschichte Bayerns und Italiens von der Antike bis etwa 1800 gewinnen und dabei mehr als nur Augen und Ohren gebrauchen.
Geschichte sehen, hören, riechen

Eckpfeiler des Tourismus

Sie ist „die Mutter aller touristischen Straßen“, so Füssens Torusimuschef Stefan Fredlmeier, führt von Würzburg nach Füssen und feiert heuer ihr 60-jähriges Jubiläum – die Romantische Straße. Gefeiert wird unter anderem mit einer Oldtimer-Rallye, die ihr Ziel in Füssen hat.
Eckpfeiler des Tourismus

Pavillon feiert Hebauf

Vor allem zwei Dinge soll er erfüllen, der Pavillon der Tourist-Information, der zur Zeit in Hopfen entsteht: Den Zugang zur Tourist-Info barrierefrei machen und öffentliche Toiletten beherbergen. Am Freitag feierten Vertreter der Stadt und der Tourismusverwaltung den Hebauf.
Pavillon feiert Hebauf

»... und beugsam erst recht«

Schule, das bedeutet Komformität, Leistungsdruck und Stress – so lautet die Botschaft des Stücks „Schöne neue Schüler“, mit dem die Theatergruppe der Realschule am Donnerstag im Haus der Gebirgsjäger vor vollem Haus Premiere feierte. Um die „Message“ rüberzubringen, wählten die Schüler eine klare Bildsprache. Eine richtige Geschichte erzählt das rund 45-minütige Stück nicht, es vermittelt vielmehr in Bildern, was die Jugendlichen an der Schule als Institution kritisieren.
»... und beugsam erst recht«

Drachen fliegen ums Märchenschloss

Von
Drachen fliegen ums Märchenschloss

Interessantes Jahrbuch

Mit der Vorstellung des Jahrbuchs 2009 „Extra Verren“ hat kürzlich die Generalversammlung des Museumsvereins des Bezirks Reutte in der Bücherei in der Planseestraße begonnen. Schriftleiter Klaus Wankmiller ging dabei auf die verschiedenen Beiträge der neun Autoren ein und freute sich, dass der Verein das Buch trotz enger finanzieller Mittel mit 184 Seiten auflegen konnte.
Interessantes Jahrbuch

Füssen soll Flagge zeigen

Wenn in Kürze die Landesausstellung Bayern-Italien in Füssen beginnt, sollen sich die zahlreichen Gäste, die die Stadt dann besuchen werden, willkommen fühlen. Klaus Keller, Inhaber von Intersport Keller und Vorsitzender der Werbegemeinschaft, hat sich dafür etwas ausgedacht. Er möchte die Geschäfte der Innenstadt entsprechend beflaggen.
Füssen soll Flagge zeigen

Einsatz für den Fortbestand

Über ein bewegendes aber auch bewegtes Jahr hat Gerda Bechteler, Vorsitzende des „Vereins der Freunde und Förderer des Krankenhauses Füssen“, jetzt im Kuppelsaal der Füssener Klinik berichtet. Dabei wurde deutlich, dass die Aktivitäten des mittlerweile 247 Mitglieder zählenden Vereins dem Krankenhaus „mehr als gut bekommen“.
Einsatz für den Fortbestand

Heimatlich exotisch

Nur noch bis zum kommenden Sonntag sind im Atelier und der Galerie von Peter Jente in den Kunsthallen am Lech rund 45 Exponate des aus Marktoberdorf stammenden Malers sowie seiner Künstlerkollegin, der Bildhauerin Julia Hiemer zu sehen. Nicht mehr viel Zeit also, um sich von der Kreativität der beiden Künstler zu überzeugen, wie es dies kürzlich zahlreiche Besucher auf der Vernissage zu der „Feierabend“ betitelten Exposition getan haben. Und sich dabei zudem ganz in den Bann von Jentes Motto, das dieser mit „Lebensfreude sowie viel Lust auf Sommer und Sonne“ beschreibt, ziehen zu lassen.
Heimatlich exotisch

Klauen, aufstellen, hochklettern

Vom Maibaumstehlen über das Aufstellen – ob per Muskelkraft, Traktor oder Kran – bis zum Maibaumklettern: Maifeste bieten im Ostallgäu auf vielerlei Arten Spaß. So zum Beispiel auch in Nesselwang.
Klauen, aufstellen, hochklettern