Ressortarchiv: Füssen

Deutsche Erlebnispädagogik feiert Jubiläum

Deutsche Erlebnispädagogik feiert Jubiläum

Die Erlebnispädagogik geht auf den Reformpädagogen Kurt Hahn (1886-1974) zurück, der seine Ideen im Outward Bound umgesetzt hat. Mit dem OBI ,Outward Bound International, Außenposten in Schwangau feierte nun der zweitälteste Standort hinter England sein 60-jähriges Bestehen. Dabei gestanden viele Festredner, unter anderem der frühere bayerische Staatsminister Dr. Thomas Goppel, dass sie von den Ideen Hahns infiziert seien.
Deutsche Erlebnispädagogik feiert Jubiläum
Künstler beleben Römerstraße

Künstler beleben Römerstraße

Die unterschiedlichen Landschaften, Traditionen und Charaktere der Menschen, die an der Via Claudia Augusta leben, haben 28 Künstler aus Italien, Österreich und Deutschland versucht in ihren Werken einzufangen. Diese können Interessierte im Rahmen der Ausstellung „Incontri d´Arte“, die am Freitag eröffnet wurde, am Sonntag, 25. März, am Freitag, 30. März, am Sonntag, 1. April sowie am Freitag, 6. April und am Montag, 9. April, von 15 bis 17.30 Uhr im Dorfmuseum in Roßhaupten besichtigen.
Künstler beleben Römerstraße
EV Füssen scheitert knapp

EV Füssen scheitert knapp

Der EV Füssen musste sich dem MEC Halle am Freitag im entscheidenden vierten Play-off-Spiel mit 3:5 geschlagen geben. Damit steht Halle und nicht Füssen im Halbfinale. Für die Leoparden bedeutet das nunmehr das Saisonende.
EV Füssen scheitert knapp
Wasserwacht vor Führungswechsel

Wasserwacht vor Führungswechsel

Die Bilanz der Wasserwacht Ortsgruppe Füssen kann sich sehen lassen: Die 300 Mitglieder umfassenden Gruppe hat insgesamt 2631 Wachstunden, 642 Einsatzstunden für den Rettungsdienst als Sanitäter sowie nicht zuletzt 2288 Stunden zur Mittelbeschaffung und 1340 Stunden für Aus- und Weiterbildung aufgewendet. Das geht aus dem Jahresleistungsbericht hervor, den Willi Baumgartner jetzt bei der Jahreshauptversammlung vortrug.
Wasserwacht vor Führungswechsel
Nicht nur eine Personalie

Nicht nur eine Personalie

Auf über 300 Kurse im Jahr hat der jetzt offiziell im „Colloquium“ der Stadt Füssen verabschiedete ehemalige Leiter der Volkshochschule (VHS), Hermann Leser, das Programmangebot ausgebaut – nicht zuletzt „dank meines guten Teams“, wie er angab. „Das ist eine Steigerung um über hundert Prozent, wie wir auch erreicht haben“, so der von allen Seiten für sein Engagement gelobte pensionierte Gymnasiallehrer nach der von den Musikern Robert Maul und John Arthur Westerdoll umrahmten Feierstunde mit zahlreichen Ehrengästen.
Nicht nur eine Personalie
Karatekas räumen ab

Karatekas räumen ab

Die Wettkämpfer des Füssen-Schwangauer Karate Dojos haben kürzlich bei der Schwäbischen Meisterschaft insgesamt drei Siege und einen zweiten Platz geholt. Damit qualifizierten sie sich zudem für die Bayerische Meisterschaft.
Karatekas räumen ab
Leoparden nutzen ihre Chance

Leoparden nutzen ihre Chance

Durch den 2:1-Heimsieg gegen den MEC Halle 04 am Dienstag nach Verlängerung, hat der EV Füssen ein viertes Spiel in Halle erzwungen. Die 1014 Zuschauer sahen in der Halle 1 des BLZ vor allem im letzten Drittel und in der Verlängerung ein spannendes Match.
Leoparden nutzen ihre Chance
Aus für Ostallgäu-Card

Aus für Ostallgäu-Card

Die Ostallgäu-Card, mit der in den vergangenen vier Jahren Kunden Rabatt-Punkte in rund 30 Geschäften in und um Pfronten und Nesselwang sammeln konnten, gibt es nicht mehr. Wie der Bund der Selbständigen Pfronten-Nesselwang jetzt mitteilte, wurde die Karte zum Jahresende eingestellt, Schuld daran ist die Pleite des Abrechnungsdienstleisters Easypay im vergangenen Dezember.
Aus für Ostallgäu-Card
Achtung: Raupen präparieren Hänge

Achtung: Raupen präparieren Hänge

Zu sehen ist nichts, zu hören auch nicht. Doch zwei Skifahrer, die beispielsweise die Hauptabfahrt an der Alpspitzbahn herunterkommen, können ganz schnell Probleme bekommen. Denn gleich hinter einer Kuppe könnte eine Pistenraupe, die an einem Stahlseil hängt, bei der Arbeit sein. Und das kann zur tödlichen Gefahr werden. Deshalb haben die Verantwortlichen der Alpspitzbahn in Nesselwang, gemeinsam mit der Bergwacht und Skiführern kürzlich zu einer Informationsveranstaltung geladen. Es ging um die Pistengeher und das Verhalten nach Betriebsende.
Achtung: Raupen präparieren Hänge
In frischem Glanz

In frischem Glanz

Zahlreich zusammengetragene Waffen und andere Kriegsgerätschaften bezeugen den kämpferischen Wertacher früherer Zeiten im wiedereröffneten Heimatmuseum. Damit dies und alle anderen Exponate in frischem Glanz erstrahlen, errangen zeitgenössische Vertreter der Oberallgäuer Gemeinde vergangenes Jahr den Sieg beim BR1- Spiel „Bayerns beste Bayern“ und investierten in das Erbe ihrer Vorfahren.
In frischem Glanz
Nationalpark ohne Kompromisse

Nationalpark ohne Kompromisse

40 Besucher lockte der Vortrag von Dr. Hans Ehrhardt in die Zechenschenke in Peiting. Im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung der Umweltinitiative Pfaffenwinkel berichtete er kürzlich über das Vorhaben des Fördervereins „Nationalpark Ammergebirge“. 230 Quadratkilometer Staatsgrund umfasst die Fläche, die der Förderverein gern als National- park ausweisen lassen würde, und sie liegt im Hochgebirge: Das Gebiet reicht vom Lech im Westen bis zur Loisach im Osten und schließt auch den unzugänglichen westlichen Abschnitt des Wettersteingebirges sowie die steilen Nordflanken der Zugspitze und die Westflanke der Alpspitze ein.
Nationalpark ohne Kompromisse
Leoparden beißen sich Zähne aus

Leoparden beißen sich Zähne aus

Knapp mit 4:5 hat der EV Füssen das erste Play-off-Viertelfinalspiel am vergangenen Freitag gegen den MEC Halle 04 verloren. Auch in der zweiten Begegnung am Sonntag mussten sich auswärts die Leoparden Halle mit 4:5 geschlagen geben.
Leoparden beißen sich Zähne aus
»Die Anstrengungen fruchten«

»Die Anstrengungen fruchten«

Bis zur barrierefreien Stadt sei es noch ein langer Weg. Darin waren sich die Referenten mit dem Zuhörerkreis im Füssener Sparkassensaal einig, als es am vergangenen Donnerstagabend um die Frage ging: „Barrierefreiheit: Wie steht es damit in der Stadt?“. Hierzu gibt es auch erfreuliche Nachrichten: „Unsere Anstrengungen in den letzten zehn Jahren fruchten schon“, betonte Waldtraud Joa, als Behindertenbeauftragte im Landkreis Ostallgäu aktiv, und für die Unterstützung durch den Seniorenbeirat und den Beirat für Menschen mit Behinderung dankbar.
»Die Anstrengungen fruchten«
Fantastische Klangbilder

Fantastische Klangbilder

Die Gala „Klangbilder" am Samstagabend im Festspielhaus Füssen war ein musikalischer Höhepunkt, der das Publikum besonders auch emotional berührte. Ihr Übriges bewirkten die ebenso fantastischen wie eindrucksvollen Hintergrundbilder und -videos des Füssener Fotografen Peter Samer.
Fantastische Klangbilder
Konkrete Pläne

Konkrete Pläne

Die Ortskernsanierung rund um den Sankt-Anna-Platz nimmt Tempo auf. Die bisher nördlich der Kapelle positionierte Marienstatue soll nun - in Abstimmung mit der Kirchenverwaltung - an die Ostseite verrückt werden, hieß es am Montag im Gemeinderat. Zudem segnete der Rat Pläne ab, nach denen das Gelände des einstigen „Allgäuer Hofs“ bebaut werden soll.
Konkrete Pläne
Auf hohem Niveau

Auf hohem Niveau

Aus Hamburg sind die Juniorinnen des Curlingclubs (CC) Füssen vor kurzem mit dem Titel Deutscher Vizemeister U21 zurückgekehrt. Den großen Sprung aufs Siegertreppchen hat das Team mit Skip Analena Jentsch nur denkbar knapp verpasst. Gewonnen hat das bis zuletzt spannende Turnier in der Hansestadt eine Spielgemeinschaft. Die Juniorinnen des Golf- und Curlingclubs Baden-Hills und des CC Hamburg mit Skip Aylin Lutz jubelten dank ihrer größeren Erfahrung nach dem siebten Spiel.
Auf hohem Niveau
Lesegebühr wird mehr als verdoppelt

Lesegebühr wird mehr als verdoppelt

Größer, besser, vielseitiger ist die Stadtbibliothek seit sie renoviert und um das Doppelte vergrößert wurde. Das hat seinen Preis: 20 Euro jährlich statt wie bisher neun Euro soll der Leseausweis künftig kosten. Das hat am Dienstag der Haupt- und Finanzausschuss beschlossen, der Stadtrat muss noch zustimmen. Schüler und Studenten sind aber wie bisher auch befreit, zudem führte der HFP eine Familienkarte ein und es gibt einen Rabatt für Bedürftige.
Lesegebühr wird mehr als verdoppelt
Penthouse mit Schlossblick?

Penthouse mit Schlossblick?

Das „Kö“ ist eine Sport- und keine Vergnügungsstätte, da war sich der Bauausschuss in seiner jüngsten Sitzung einig. Bei der Frage einer neuen Zufahrt zum Parkplatz davor und eines geplanten Geschäftshauses daneben gab es jedoch mehr Kritik.
Penthouse mit Schlossblick?
Hotel-Pläne vorerst zurückgestellt

Hotel-Pläne vorerst zurückgestellt

Den Bauantrag auf eine Hotel- und Wohnanlage an der Augsburger Straße gegenüber des alten Landratsamts hat der Bauausschuss in seiner jüngsten Sitzung einstimmig zurückgestellt. Zu undurchdacht waren den Räten die Parkplatz- und Anlieferungslösungen, zu klein auch der Kreisverkehr, der an dieser Stelle dann ebenso entstehen soll.
Hotel-Pläne vorerst zurückgestellt
Ausschuss lässt sich überzeugen

Ausschuss lässt sich überzeugen

Ein Hostel in der Franziskanergasse? Als sich die Mitglieder des Bauausschusses vergangenes Jahr mit entsprechenden Plänen befassten, witterten sie Billigtourismus mitten in der Altstadt, am Ende gar noch Ärger mit Lärm und Saufgelagen und waren dagegen. Am Dienstag nun stellten die Investoren, vier junge Männer, dem Ausschuss persönlich ihr Konzept vor – und überzeugten.
Ausschuss lässt sich überzeugen

100.000-Gäste-Marke geknackt

Über 100.000 Gästeankünfte hat Pfronten im vergangenen Jahr verzeichnet – das ist Rekord, wie Tourismusdirektor Jan Schubert jetzt bekanntgab. Camping- und Wohnmobilplätze mitgerechnet kamen 6,7 Prozent mehr Gäste nach Pfronten. Die Zahl der Übernachtungen ist hingegen stagniert.
100.000-Gäste-Marke geknackt
So groß ist das Sonnensystem

So groß ist das Sonnensystem

Ein Modell oder eine Grafik des Sonnensystems hat wohl jeder schon einmal gesehen. Die Sonne ist in der Mitte, drumherum die Planeten inklusive der vergleichsweise kleinen Erde. Solche Modelle sind meist maßstabsgetreu, was die Größenverhältnisse der Himmelskörper zueinander angeht. Bei den Abständen zwischen ihnen muss aber meist gemogelt werden. Denn das Sonnensystem ist im Durchmesser sehr viel größer als man gemeinhin denkt. Ein (fast) maßstabsgetreues Planetensystem hat jetzt Eduard Peter gebaut – und zwar für jeden sichtbar mitten in Füssen. Sein Planetenweg führt vom Alpinsport in der Reichenstraße durch die hintere Gasse und zeigt: Im Universum ist erstaunlich viel Platz.
So groß ist das Sonnensystem
Pläne für die Luitpoldstraße

Pläne für die Luitpoldstraße

Es tut sich was in der Luitpoldstraße: Ein neues Geschäfts- und Wohnhaus, ein Fitnessstudio und einen Biergarten auf dem Dach wollen drei Bauwerber er-, beziehungsweise einrichten. Der Bauausschuss gab am Dienstag sein grundsätzliches Okay zu zwei Projekten. Den zukünftigen Dach-Biergarten wollen sie sich erst selbst einmal ansehen.
Pläne für die Luitpoldstraße
Kulturschatz gemeinsam erweitert

Kulturschatz gemeinsam erweitert

Zwar keine handfeste Sensation, aber eine Bereicherung sind die neun Gemälde des Künstlers Karl Keller (1823-1904), die die Gemeinde Pfronten und die Stadt Füssen nun gemeinsam angeschafft haben. Geboren wurde der spätbarocke Maler in Pfronten, der beste Platz für die Gemälde ist aber das Museum der Stadt Füssen, wie die beiden Bürgermeister, Josef Zeislmeier und Paul Iacob (beide SPD), am Montag bei der Vorstellung der Werke erklärten.
Kulturschatz gemeinsam erweitert
Bebauungsplan ist durch

Bebauungsplan ist durch

Mit 13:9 Stimmen hat der Stadtrat am Dienstag dem Bebauungsplan Theresienhof sein Okay gegeben. Knapp drei Stunden lang hatte das Gremium zuvor die Einwände von Behörden und Privatpersonen abgewogen und einzeln darüber abgestimmt. Bei keinem Punkt fand sich jedoch eine Mehrheit, die einem Einwand gegen das Projekt stattgab. Zur Sitzung waren auch zahlreiche Anwohner erschienen.
Bebauungsplan ist durch