Ressortarchiv: Füssen

Dämpfer für Mehrgenerationen-Wohnprojekt

Dämpfer für Mehrgenerationen-Wohnprojekt

Füssen – Kaum einen Schritt näher an die Realität gerückt ist bei einem weiteren Infoabend vor kurzem der Traum vom „Mehrgenerationenwohnhaus“, den das Ehepaar Bachmann in Füssen  verwirklichen will. Es waren lediglich sieben Besucher der Einladung gefolgt. Davon schloss sich noch keiner dem Projekt an.
Dämpfer für Mehrgenerationen-Wohnprojekt
Gäste fahren kostenlos Bus und Bahn

Gäste fahren kostenlos Bus und Bahn

Ostallgäu – Ab Dezember können die Gäste im südlichen Ostallgäu umsonst den öffentlichen Nahverkehr benutzen. Bei einer kurzen Busfahrt unterzeichneten Landrat Johann Fleschhut, die Bürgermeister der beteiligen Kommunen sowie Vertreter der Busunternehmen sowie der deutschen Bahn  die Übereinkunft.
Gäste fahren kostenlos Bus und Bahn
»Investition war überfällig«

»Investition war überfällig«

„Endlich Platz!!“ Mit diesem erleichterten Aufschrei hat die Grundschule Füssen-Schwangau am Dienstag zur Einweihung ihres neuen Anbaus eingeladen. Dafür versammelten sich neben einigen Stadträten, Bürgermeister Paul Iacob und Mitgliedern der Stadtverwaltung auch Eva Severa-Saile vom Schulamt Ostallgäu. Lieder und Musikstücke der Grundschüler, Reden, Gebete und Segnungen standen dann auf dem Programm.
»Investition war überfällig«
»Lech, Land und Leute«

»Lech, Land und Leute«

Mit einem interessanten Vortrag im Kulturhaus in Pflach beleuchtete der Reuttener Historiker Dr. Richard Lipp die Jahrhunderte lange Geschichte über und um den Lech. Der in den fünfziger Jahren wegen seiner immer wieder auftretenden, verheerenden Überschwemmungen als „Staatsfeind Tirols Nummer 1“ titulierte Fluss prägte nicht nur einen besonderen Menschenschlag. Der Lech formte das Land und das Land prägte die Leute und sie versuchten über Jahrhunderte dem Lech Grund abzuringen – mit wechselndem Erfolg.
»Lech, Land und Leute«
Pfronten präsentiert sich auf der Gewerbeschau

Pfronten präsentiert sich auf der Gewerbeschau

Von wegen „In der Provinz ist nichts los": Die 18. Gewerbeschau in der Mittelschule und deren Turnhalle in Pfronten-Heitlern haben am Samstag um 14 Uhr Organisator Manfred Seeboldt und Bürgermeister Josef Zeislmeier eröffnet.
Pfronten präsentiert sich auf der Gewerbeschau
Ein klares Signal an den Gemeinderat

Ein klares Signal an den Gemeinderat

Die Windkraft befürwortet haben am vorvergangenen Sonntagabend die Oy-Mittelberger beim Windkraft-Informationsabend. Vier Referenten aus unterschiedlichen Bereichen hatte die Gemeinde eingeladen, die die rund 80 Zuhörer über verschiedene Aspekte informierte.
Ein klares Signal an den Gemeinderat
Das Bürgerspital in der Füssener Altstadt öffnet seine Türen

Das Bürgerspital in der Füssener Altstadt öffnet seine Türen

Die Eröffnung des Bürgerspitals in der Füssener Altstadt am Lech haben am Samstag neben zahlreichen anderen Gästen auch die AWO-Vorsitzende und Stadträtin Brigitte Protschka und Ilona Deckwerth – sie führt den Seniorenbeirat in Füssen – gefeiert. Der Vormittag gehörte hier der örtlichen Prominenz, am Nachmittag stand die Tür der sozialen Einrichtung dann jedermann für eine Besichtigung offen.
Das Bürgerspital in der Füssener Altstadt öffnet seine Türen
Team Lang fährt zur Curling-EM

Team Lang fährt zur Curling-EM

Das Curling-Team Allgäu mit Skip Andreas Lang hat sich bei der nationalen Finalrunde im Bundesleistungszentrum (BLZ) Füssen für die kommende Europameisterschaft qualifiziert. Sie treten nun vom 8. bis 15. Dezember diesen Jahres im schwedischen Karlstad an.
Team Lang fährt zur Curling-EM
Tabellenführung verteidigt

Tabellenführung verteidigt

Gleich zwei Mal haben am vergangenen Wochenende die Spieler von Trainer Michael Bielefeld auswärts antreten müssen und erreichten dabei zwei Siege. Freitags waren die Falcons bei den Nature Boyz aus Forst zu Gast und am Freitag traten sie beim Aufsteiger DEC Inzell-Frillensee an.
Tabellenführung verteidigt
Der Grüntensee feiert 50. Geburtstag

Der Grüntensee feiert 50. Geburtstag

Nicht nur das Wetter strahlte am vorvergangenem Freitag, als die Bürgermeister Eberhard Jehle aus Wertach und Theo Haslach aus Oy-Mittelberg die Feier zum 50. Geburtstag des Grüntensees eröffneten. Der stellvertretende Landrat Anton Klotz, Michael Lucke, Geschäftsführer der AÜW, sowie Karl Schindele, Amtsleiter des Wasserwirtschaftsamtes Kempten, überbrachten Geburtstagsgrüße und vergaßen dabei nicht auf die Bedeutung des Stausees hinzuweisen. In seiner Geschichte habe er nicht nur das Hochwasser in Zaum gehalten, sondern damit bereits seit fünf Jahrzehnten für ökologischen Strom aus Wasserkraft gesorgt.
Der Grüntensee feiert 50. Geburtstag
Bewährtes Vorstandsteam

Bewährtes Vorstandsteam

Mit einer beinahe unveränderten Führungsriege geht die Interessengemeinschaft Füssener Sportvereine (IFS) in die nächsten zwei Jahre. So entschieden jüngst auf der Jahreshauptversammlung im „Hotel Schlosskrone“ die rund 20 anwesenden Vertreter diverser Sportvereine und bestätigten dabei bis auf Stefan Bondorf, der seine Tätigkeit als Schriftführer eingestellt hatte, alle anderen Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern.
Bewährtes Vorstandsteam
Kliniken Ostallgäu: »Gefahr im Verzug«?

Kliniken Ostallgäu: »Gefahr im Verzug«?

Für den Klinikenverwaltungsratsvorsitzenden Johann Fleschhut kommt es gerade knüppeldick. Nach der öffentlichen Schelte durch die beiden noch amtierenden Vorstände, Ludwig Lederle und Dr. Joachim Klasen (wir berichteten), machen jetzt auch 17 Chefärzte der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren ihrem Ärger Luft. In einem gemeinsamen Schreiben fordern sie von Fleschhut einen kurzfristigen Gesprächstermin. Denn angesichts unbesetzter wichtiger Chefarztstellen, eines fehlenden neuen Vorstands und Unklarheit über die Zukunft der Geriatrie sprechen sie von „Gefahr im Verzug“. Fleschhut sieht die Situation weniger dramatisch und mahnt zur Geschlossenheit. Zum Gespräch mit den Chefärzten sei er jedoch bereit.
Kliniken Ostallgäu: »Gefahr im Verzug«?
NHL-Stürmer für Füssen

NHL-Stürmer für Füssen

Der 26-jährige Eishockey-Stürmer Erik Condra wechselt von den Ottawa Senators aus der „National Hockey League“ (NHL), der amerikanischen Profiliga, zum EV Füssen. Das berichtet der Vorstand des EVF. Möglich wurde der Wechsel durch die Hilfe eines Sponsors – und weil die NHL-Saison derzeit ausgesetzt ist.
NHL-Stürmer für Füssen

Wirtschaft ist Chefsache

Bei ihrer zweiten Ortsteilversammlung hat sich Michaela Waldmann kürzlich in Kappel vorgestellt. Dabei betonte sie, dass ihr Hauptleitfaden im ganzheitlichem Denken und Handeln mit und für die Bürger bestehe. Denn „das Drehen an einer Schraube hat nicht nur Auswirkungen an einer, sondern an vielen Stellen“.
Wirtschaft ist Chefsache
Werner Knaebel tritt bei Bürgermeisterwahl an

Werner Knaebel tritt bei Bürgermeisterwahl an

Jetzt ist es amtlich: Michaela Waldmann wird am Sonntag, 18. November, nicht allein auf dem Wahlzettel der Pfrontener Bürgermeisterwahl stehen. 171 Pfrontener und damit 51 mehr als nötig haben für Werner Knaebel im Rathaus unterschrieben.
Werner Knaebel tritt bei Bürgermeisterwahl an
25 Jahre Franziskaner

25 Jahre Franziskaner

Jubiläum im Kloster: Bruder Johannes ist seit 25 Jahren Franziskaner. Der heute 48-Jährige mit Wurzeln in der Oberpfalz ist zwar gelernter Bäcker, übt aber in der Gemeinschaft verschiedene Berufe aus. Er sagt: „Seit ich im Orden bin, ist die Arbeit als Koch und Pförtner miteinander gekoppelt.“ In der Sakristei warten noch weitere Aufgaben auf ihn – und am Abend schließt er gewissenhaft alle Türen ab.
25 Jahre Franziskaner
Blechdach statt Kunstrasen

Blechdach statt Kunstrasen

Vergnügungssteuerpflichtig war die jüngste Jahreshauptversammlung des FC Füssen, zu der Ulrich Schwerdtfeger als 1. Vorsitzender am Donnerstag einlud, nicht unbedingt: Die erste Mannschaft befindet sich im Tabellenkeller und statt einen neuen Kunstrasenplatz anzulegen, muss der Verein erstmal sein undichtes Vereinsheimdach teuer sanieren. Und dann sorgte auch noch ein Problem mit der Abrechnung von Aufwandsentschädigungen für Verwirrung. Immerhin: Es herrscht Geschlossenheit. Trainer Savas Uygur und Kapitän Manuel Günes, genießen das Vertrauen von Vorstand und Mannschaft.
Blechdach statt Kunstrasen
Die Sonne lacht zum 1000-Jährigen

Die Sonne lacht zum 1000-Jährigen

Mit einem besonderen Highlight haben die Schwangauer das Jubiläumsjahr des Heiligen Coloman gefeiert. Beim diesjährigen Colomansfest zelebrierte Bischof Konrad Zdarsa die Messe, pünktlich zum Festtag hatte auch das Wetter aufgeklart. Heuer jährt sich das Todesjahr des Heiligen zum 1000. Mal.
Die Sonne lacht zum 1000-Jährigen
Dathe gewinnt Deutsche Meisterschaft zum dritten Mal in Folge

Dathe gewinnt Deutsche Meisterschaft zum dritten Mal in Folge

Zum dritten Mal hintereinander hat Yvonne Dathe aus Halblech vor kurzem die Deutsche Meisterschaft im Gleitschirm-Streckenfliegen bei den Damen gewonnen. Bei den Herren teilte sich Manuel Nübel aus Kempten den ersten Platz mit Joachim Torn aus der Pfalz.
Dathe gewinnt Deutsche Meisterschaft zum dritten Mal in Folge
Colomann, ein Grenzgänger

Colomann, ein Grenzgänger

Am 17. Juli 1012 wurde ein irischer Pilger auf seinem Weg ins Heilige Land im österreichischen Stockerau getötet. Der Unglückliche war Coloman, dem zur Verehrung die Gläubigen unter anderem eine Kirche in Schwangau errichtet haben und auch das Todesdatum heuer feiern. Dazu hat kürzlich der Schwangauer Pfarrer Markus Dörre die Wiener Universitätsprofessorin Meta Niederkorn-Bruck begrüßt, die neues über den alten Heiligen berichtete.
Colomann, ein Grenzgänger
Pfarrer Roland Högner tritt sein Amt in fünf Pfarreien an

Pfarrer Roland Högner tritt sein Amt in fünf Pfarreien an

Ihren neuen Pfarrer, Roland Högner, haben am Ernte-Dank-Sonntag die Pfarreien Oy, Maria Rain, Petersthal, Schwarzenberg und Mittelberg offiziell begrüßt. In der St. Michaels Kirche feierten viele Bürger den Einführungsgottesdienst, den der Kinderchor, Solo-Sängerin Andrea Jörg und der Maria Rainer Kirchenchor musikalisch bereicherten.
Pfarrer Roland Högner tritt sein Amt in fünf Pfarreien an
Jazzmusiker-Duo musiziert mit Oyer Mittelschülern

Jazzmusiker-Duo musiziert mit Oyer Mittelschülern

„Da, da, da, da“, erschallte am vergangenen Dienstagvormittag durch die Aula der Schule Oy, als Jazzmusiker Matthias Schriefl der ehemaligen Bläserklasse der Mittelschule einen Rhythmus vorsang. Zusammen mit seinem Kollegen Johannes Beer hat er sich einen Vormittag lang Zeit genommen, um für die Grund- und Mittelschüler Workshops zu leiten und eine Kindergeschichte aufzuführen.
Jazzmusiker-Duo musiziert mit Oyer Mittelschülern
Kutschenunglück vor Schloss Neuschwanstein: Ursache bleibt unklar

Kutschenunglück vor Schloss Neuschwanstein: Ursache bleibt unklar

Fünf der acht Verletzten des Kutschenunfalls unterhalb von Schloss Neuschwanstein am Montagmittag (der KREISBOTE berichtete) liegen weiterhin im Krankenhaus, sind aber auf dem Weg der Besserung. Das gab die Polizei jetzt bekannt. Die Ursache des Unfalls, bei dem die Pferde einer Kutsche durchgegangen waren, ist laut Polizeisprecher Thorsten Ritter weiterhin unbekannt. Gegen den verantwortlichen Kutscher wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.
Kutschenunglück vor Schloss Neuschwanstein: Ursache bleibt unklar
Außerferner Kulturzeit 2012 geht zu Ende

Außerferner Kulturzeit 2012 geht zu Ende

Sie begann an einem Sonntagvormittag und endete an einem späten Sonntagnachmittag: Nach vier Wochen und 17 Veranstaltungen ging die 23. Außerferner Kulturzeit mit einer bunten Finissage im neuen Kleinkunstkeller im Untergeschoss des Kindergartens in der Tauschergasse zu Ende.
Außerferner Kulturzeit 2012 geht zu Ende
Kneippen attraktiver machen

Kneippen attraktiver machen

Die Kneippinsel am Hopfensee haben mit einer „Wassertaufe“ die „Taufpaten“ Horst Graf, Kurdirektor Bad Wörishofen, und Manfred Wagner, 1.Vorsitzender des Kneipp-Verein Füssen, am Freitag eingeweiht. Dazu versammelten sich neben der örtlichen Politik-Prominenz auch Landrat Johann Fleschhut (FW), Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke (CSU) und Landtagsabgeordneter Dr. Paul Wengert (SPD). Die Kneippinsel können Interessierte nun bis in den Spätherbst testen.
Kneippen attraktiver machen
Der Männergesangsverein »Liederkranz« feiert mit einem Konzert sein 170-jähriges Bestehen

Der Männergesangsverein »Liederkranz« feiert mit einem Konzert sein 170-jähriges Bestehen

Mit einem festlichen Programm im Kaisersaal des ehemaligen Benediktinerklosters St. Mang hat der Füssener Männergesangsverein „Liederkranz" sein 170-jähriges Bestehen gefeiert. Anlass für dieses eigentlich ungewöhnliche Jubiläum war nicht nur die Vereinsgründung am 24. Oktober 1842, sondern auch die Hochzeit-Nachfeier der frisch vermählten königlichen Hoheiten Kronprinz Maximilian und Kronprinzessin Marie vier Tage später auf Schloss Hohenschwangau. Bei diesem Anlass hatte der „Liederkranz“ seinen ersten großen Auftritt.
Der Männergesangsverein »Liederkranz« feiert mit einem Konzert sein 170-jähriges Bestehen
Acht Verletzte bei Kutschenunfall am Schloss Neuschwanstein

Acht Verletzte bei Kutschenunfall am Schloss Neuschwanstein

Acht Menschen wurden am vergangenen Montag bei einem Kutschenunfall am Schloss Neuschwanstein verletzt, zwei Pferde mussten eingeschläfert werden. Aus bislang ungeklärter Ursache waren die Pferde einer vollbesetzte Kutsche durchgegangen und talwärts gerast, eine Frau aus Rheinland-Pfalz wurde bei dem Unglück aus der Kutsche geschleudert. Mit schweren Verletzungen musste die Mutter von zwei Kindern in das Unfallkrankenhaus nach Murnau geflogen werden.
Acht Verletzte bei Kutschenunfall am Schloss Neuschwanstein
Hotel Ludwigs will anbauen – Ausschuss sitmmt zu

Hotel Ludwigs will anbauen – Ausschuss sitmmt zu

Das Hotel Ludwigs will seine Hotelzimmer sanieren, nachdem ein Brand vor mehreren Wochen einen erheblichen Schaden verursacht hatte (der KREISBOTE berichtete). Der Besitzer will zudem im Hinterhof einen neuen Hotelzimmertrakt errichten. Dafür legte er am Dienstag dem Bauausschuss die Bauvoranfrage vor.
Hotel Ludwigs will anbauen – Ausschuss sitmmt zu
»Stöhnorgie« in Reutte

»Stöhnorgie« in Reutte

Einer wahren „Stöhnorgie" waren die Zuhörer bei der Lesung des Stücks „Was die Männer so treiben, wenn die Frauen im Badezimmer sind" im Rahmen der 23. Kulturzeit ausgesetzt. In der bis auf den letzten Platz gefüllten Dengelgalerie lasen Ute Heidorn und Eva Pfefferkorn mit gekonnter Mimik und ausdrucksvoller Sprache aus dem neuesten Werk von Franz Stefan Griebl. Griebl alias „Franzobel" ist ein angesehener österreichischer Schriftsteller und Träger bekannter Literaturpreise. Gerade, dass zwei Damen dieses Werk vorlasen, sorgte für eine gewisse Obszönität.
»Stöhnorgie« in Reutte
»Transparenz ist ein Grundsatz«

»Transparenz ist ein Grundsatz«

Noch gut sechs Wochen, dann wählt Pfronten ein neues Gemeindeoberhaupt. Von allen vier Gemeinderatsfraktionen nominiert wurde Michaela Waldmann aus Aitrang. Die macht sich derzeit unter anderem dadurch in der 13-Dörfer-Gemeinde bekannt, indem sie zu Ortsteilversammlungen einlädt. Im Interview mit dem KREISBOTE verrät sie, wie sie sich eine transparente Gemeinderatsarbeit vorstellt, wie sie Pfrontens Tourismuspotential einschätzt und warum es von Vorteil ist, von allen vier Gruppierungen gestützt zu werden.
»Transparenz ist ein Grundsatz«
Ostallgäuer Denkmalschutzpreise gehen nach Schwangau und Pfronten

Ostallgäuer Denkmalschutzpreise gehen nach Schwangau und Pfronten

Der Geldpreis in Höhe von 1200 Euro des Landkreises Ostallgäu für eine Denkmalschutz-Maßnahme wurde in einer Feierstunde im Füssener Kaisersaal Füssen gleich zwei Mal verliehen. Für Dr. Dr. Dieter Rüth und Gattin Angelika aus Schwangau gab es die Auszeichnung für eine, wie die Fachjury urteilt, „Sanierung eines Bauernhauses, die als mustergültig anzusehen ist“. Dem Laubenhaus wurde hier sein alter, authentischer, gemütlicher Charme zurückgegeben. Es war ebenfalls ein geradezu vorbildlich instand gesetztes Bauernhaus, das in Pfronten Kathrin und Aaron Strasser laut Jury „mit neuem Leben“ erfüllten und somit auch den ersten Preis erhalten musste.
Ostallgäuer Denkmalschutzpreise gehen nach Schwangau und Pfronten
H&M will nach Füssen

H&M will nach Füssen

H&M und ein weiteres Textilunternehmen wollen in die Reichenstraße einziehen. Dafür will der Investor die Häuser abreißen und neu bauen. Allgemein begrüßten die Stadträte in der Sitzung des Bauausschusses am Dienstag das Vorhaben. Diskussionen gab es nur über die geplante Größe des Gebäudes und die Tiefgarage. Am Ende beschloss das Gremium aber mit zwei Gegenstimmen die Bauleitplanung einzuleiten.
H&M will nach Füssen
Neue Konzepte verwirklichen

Neue Konzepte verwirklichen

Gerade erst hat der Discounter Lidl in Füssen die Genehmigung erhalten, den Eingangsbereich umzugestalten. Dafür musste er aber umfangreiche Gutachten einreichen. Währenddessen ist ein weiterer „Discounter“, der österreichische Nah- und Vollversorger MPreis an die Stadtgrenze Füssens herangerückt, allerdings von unerwarteter Seite. Denn im Stillen ist in Pinswang ein großes Gewerbegebiet entstanden. Und die Discounter suchen weiter nach Flächen, wie Herbert Gschwend weiß, der Immobilien und Grundstücke für Gewerbe vermittelt.
Neue Konzepte verwirklichen
Ziel: Lebensbedingungen verbessern

Ziel: Lebensbedingungen verbessern

Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche zum Fairen Handel stattete Nur Aenah Ahmad aus Indonesien als Vertreterin der dortigen Fairhandels-Organisation „Pekerti" dem „Weltladen" in Füssen einen Besuch ab. In Wort und Bild erklärte sie den rund fünfzig Zuhörern im „Haus der Begegnung" über ihre Erfahrungen im fairen Handel und ihre Arbeit vor Ort.
Ziel: Lebensbedingungen verbessern

Jung und Alt unter einem Dach

Im Moment ist es nicht mehr als ein Traum: Das Münchener Ehepaar Gisela Schultze-Bachmann und Herbert Bachmann wollen in Füssen ein Mehrgenerationenwohnhaus errichten. Darin sollen zehn bis 15 Mietparteien aller Altersstufen miteinander leben und sich gegenseitig helfen. Einen Investor oder ein Grundstück gibt es im Moment noch nicht, dennoch wollen die beiden Ideengeber in drei Jahren dort einziehen. Am Donnerstag präsentierten sie die Idee dem Seniorenbeirat.
Jung und Alt unter einem Dach
FTM will Online-Angebot verbessern

FTM will Online-Angebot verbessern

Die neue Website von Füssen Tourismus und Marketing (FTM), die sogenannte Online-Buchung und der kostenlose Personennahverkehr für Gäste im Umkreis von Füssen waren kürzlich Thema beim Tourismusabend im Füssener Hotel „Luitpoldpark“. Zu dem zweiten Tourismusabend in diesem Jahr hatte Tourismuschef Stefan Fredlmeier alle Gastgeber eingeladen.
FTM will Online-Angebot verbessern
Seehofer will B12-Ausbau unterstützen

Seehofer will B12-Ausbau unterstützen

Das Forstamt in Füssen bleibt in seiner jetzigen Form erhalten. Diese Zusage machte Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) vergangenen Freitag, als er im Rahmen seines Landkreisbesuchs zu einem Fachgespräch mit Landrat Johann Fleschhut (FW), Bürgermeistern und Behördenvertretern zusammen kam. Zuvor hatte Fleschhut dem Landesvater in einem Vortrag die Vorzüge und die Probleme des „Bergauflands“ Ostallgäu erläutert. Dabei forderte er unter anderem einen raschen vierspurigen Ausbau der B12 im Bereich Kaufbeuren/Marktoberdorf. Und Seehofer versprach konkrete Unterstützung für das Projekt.
Seehofer will B12-Ausbau unterstützen