Ressortarchiv: Füssen

Kampf um Jerusalem und die Burg

Kampf um Jerusalem und die Burg

Reutte – Ritter vertreiben die Bauern und zünden ihre Hütten an. Lachend beobachtet das ein Ritter. Es ist Wolfgang von Eschenbach. Und er will Jerusalem. Wer über die Stadt herrschen wird, soll aber ein Turnier klären. Und das wollten vor kurzem bei „Ehrenberg – Die Zeitreise“ viele sehen.
Kampf um Jerusalem und die Burg
Den Schutzwald stärken

Den Schutzwald stärken

Nesselwang – 15 Jahre nach der ersten Sanierung ist es soweit. Um die Funktion als Schutzwald in dem 8,2 Hektar großen Gelände an der Alpspitze zu erhalten, hat die Abteilung für Schutzwaldmanagement im Ostallgäu beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten verschiedene Maßnahmen initiiert.
Den Schutzwald stärken
Tierischer Besucher

Tierischer Besucher

Füssen – Ungewöhnlich fing die Woche für die Kreisboten-Redaktion an. Am Montagmorgen wurde Redaktionsleiter Peter Schuster von einem Herrn begrüßt, der eine Schlange einfangen wollte. Tatsächlich hatte sich eine nordamerikanische Kornnatter in eine Abstellkammer des Kreisboten verirrt.
Tierischer Besucher
Naturparkhaus Klimmbrücke kommt

Naturparkhaus Klimmbrücke kommt

Elmen – Für ein Projekt der besonderen Art fiel vergangene Woche der Startschuss: Mit dem Naturparkhaus auf der Klimmbrücke über den Lech im Gemeindebereich Elmen wird nach dem Besuchzentrum auf der Ehrenberger Klause wieder ein Markstein in der Entwicklung des Naturparks Lechtal gesetzt.
Naturparkhaus Klimmbrücke kommt
Gottesdienst auf dem Wasser

Gottesdienst auf dem Wasser

Füssen – Bei über 250 Ministranten und ihren Begleitern aus dem Dekanat Marktoberdorf hat eine Kreuzfahrt auf dem Forggensee für Begeisterung gesorgt. Mit Dekan Frank Deuring feierten die Passagiere an Bord der MS Füssen einen Gottesdienst auf dem Stausee, der bis spät am Abend im Sonnenlicht lag.
Gottesdienst auf dem Wasser
»Dezentralität wird zu wenig verstanden«

»Dezentralität wird zu wenig verstanden«

Füssen – Um die neue Bankenregulierung „Basel III“ und wie die Sparkasse damit fertig wird – Darum ging es in einer Pressekonferenz am Montag in Füssen mit dem Präsidenten des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, Georg Fahrenschon, und hochrangigen Vertretern der Sparkasse Allgäu.
»Dezentralität wird zu wenig verstanden«
Kita-Plätze sollen reichen

Kita-Plätze sollen reichen

Füssen – Eltern von Kindern im Alter von ein bis drei Jahren haben ab August einen Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz. Ebenso bei jüngeren Kindern, wenn sie den Platz zur Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit benötigen. Das Ostallgäu ist beim Krippenausbau laut dem Landratsamt im Soll.
Kita-Plätze sollen reichen
Begegnungsstätte eröffnet

Begegnungsstätte eröffnet

Füssen – Das Begegnungszentrum im Füssener Bürgerspital in der Altstadt wird „zur Anlaufstelle für die Bürgerinnen und Bürger ohne Altersgrenzen“ – so die Leiterin Helga Losche kürzlich beim Eröffnungsfest. „Wir rufen zur ehrenamtlichen Mitarbeit auf“, erklärte die Diplom-Sozialpädagogin.
Begegnungsstätte eröffnet
Gemütlich sitzen vor dem Jufo

Gemütlich sitzen vor dem Jufo

Füssen – Mit einfachen Mitteln, ein wenig Unterstützung der Stadt und von Sponsoren und einiger Eigenleistung der Jugendlichen, hat das Füssener Jugendzentrum Jufo jetzt einen neu gestalteten Außenbereich. Bei den Sitzgelegenheiten hatte Jufo-Leiter Stephan Splitgerber eine besondere Idee.
Gemütlich sitzen vor dem Jufo
Ein Stück Gitarrengeschichte

Ein Stück Gitarrengeschichte

Füssen – Auf Handwerkskunst und die Entwicklungen im Instrumentenbau lässt die Ausstellung „Lauten, Gitarren, Mandolinen“ bis zum Sonntag, 8. September, im Museum der Stadt Füssen zurückblicken. Der Kunst- und Musikfreund Carlo Alberto Carutti gab bei der Eröffnung einen Einblick in diese Schau.
Ein Stück Gitarrengeschichte
Claudia Roth am Brotmarkt

Claudia Roth am Brotmarkt

Füssen – Zwischen ihren Besuchen zum Wahlkampfauftakt in Marktoberdorf und beim Tänzelfest in Kaufbeuren waren Claudia Roth und Theresa Schopper auch in Füssen. Hier wurde in den Gesprächen mir Bürger hauptsächlich das Thema „Rente“ angesprochen.
Claudia Roth am Brotmarkt
Füssen zieht an einem Strang

Füssen zieht an einem Strang

Füssen – Mit 164 Wettkämpfen im Tauziehen gingen die Sporttage Füssen unter musikalischer Begleitung von DJ Blöscher im Weidach zu Ende. Neu war der Austragungsort der letzten Disziplin, da das Kurhaus Füssen mit seiner Wiese dem Erdboden gleichgemacht ist.
Füssen zieht an einem Strang
»Sumpfgrattler« und »Chilis« siegen

»Sumpfgrattler« und »Chilis« siegen

Füssen – Die „Players’ Night“ war beim „Sportstudio Füssen“ die ganz große Sause, mit der die 23. Füssener Sporttage endeten. Während nach zehn Wettkampftagen 541 Olympioniken mit Urkunden und Medaillen geehrt wurden, lieferte DJ-Tomix beim Einmarsch der Teams den jeweils passenden Sound dazu.
»Sumpfgrattler« und »Chilis« siegen
In der Welt zuhause

In der Welt zuhause

Füssen – Unter dem Thema „Hier daheim und in der Welt zuhause“ stand der Sonntag bei der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde in Füssen. Pfarrer Joachim Spengler hat zusammen mit der syrisch-orthodoxen Gemeinde zum Sommerfest in und rund um das „Haus der Begegnung“ in der Kirchstraße eingeladen.
In der Welt zuhause
»FÜS« ist wieder da

»FÜS« ist wieder da

Ostallgäu – Seit Mittwoch gibt es sie wieder: Die Altkennzeichen für Füssen und Marktoberdorf. Und gleich am ersten Tag haben die Ostallgäuer 75 FÜS- und 43 MOD-Kennzeichen in den Zulassungsstellen abgeholt. Das berichtet die Pressesprecherin des Landratsamts Ostallgäu, Susanne Kettemer.
»FÜS« ist wieder da
Plansee ein »Fels in der Brandung«

Plansee ein »Fels in der Brandung«

Reutte - „Die Zahlen schauen auf den ersten Blick erschreckend aus. Aber in der Summe sind wir sehr zufrieden", meinte Dr. Michael Schwarzkopf. In einem Pressegespräch äußerte sich der Vorstandsvorsitzende der Plansee Holding AG über das abgelaufene Geschäftsjahr und die Weltkonjunktur.
Plansee ein »Fels in der Brandung«
Wenn Fliegen an der Brille kleben

Wenn Fliegen an der Brille kleben

Pfronten – Nicht nur für die Zuschauer war die „Gamsbartrallye“ am vergangenen Wochenende ein Spektakel, auch die Fahrer waren gefordert. Die 130 Teilnehmer mussten sich Geschicklichkeitsprüfungen unterziehen. Für richtig beantwortete Quizfragen gab es weitere Punkte.
Wenn Fliegen an der Brille kleben
BSC Lechaschau 2 freut sich über Vizemeistertitel

BSC Lechaschau 2 freut sich über Vizemeistertitel

Kramsach – Nachdem die Tiroler Billardsaison letztes Wochenende mit dem Master des Tiroler Billard Verbandes in Kramsach ihren Abschluss fand, lud im Anschluss daran der Tiroler Billardverband alle Vereine zur Saisonsabschlussfeier ein. Mit dabei war auch der BC-Optik Gundolf Lechaschau.
BSC Lechaschau 2 freut sich über Vizemeistertitel
Füssen gibt Startschuss für Sporttage

Füssen gibt Startschuss für Sporttage

Füssen – In den Klosterhof zogen zur Eröffnung der 23. Stadtolympiade zahlreiche Repräsentanten der einzelnen Mannschaften ein. An den Spielen nehmen 546 Sportler teil. Dass bei der Eröffnungsparty mit DJ Blöscher keine Massen tanzten, war dem Wetter geschuldet. Zur Feier setzte heftiger Regen ein.
Füssen gibt Startschuss für Sporttage
Mehrere Verletzte bei bösen Unfällen

Mehrere Verletzte bei bösen Unfällen

Roßhaupten/Seeg – Zwei Kollisionen auf Landstraßen stellen die traurigen Höhepunkte eines unfallträchtigen Wochenendes dar: Am Sonntag geriet eine Autofahrerin auf die Gegenfahrbahn und verursachte einen Frontalaufprall. Bereits am Samstag hatte ein Autofahrer einen Lkw gerammt.
Mehrere Verletzte bei bösen Unfällen
Ludwigs darf bauen

Ludwigs darf bauen

Füssen – Nun im sechsten Versuch ist er endgültig durch, der Bauantrag für einen neuen Hotelzimmertrakt in der Reichenstraße. Im Juni hatte der Bauausschuss zwar grundsätzlich schon grünes Licht für den Antrag gegeben, damals war er aber mit der Gestaltung des Dachs noch nicht zufrieden.
Ludwigs darf bauen
Nach acht Jahren tut sich was

Nach acht Jahren tut sich was

Füssen – „Ein Schandfleck für ganz Füssen“ - das ist die Baugrube in der Luitpoldstraße, sagte Franz Nagel (CSU) am Dienstag im Bauausschuss. Seit acht Jahren dürfte hier gebaut werden. Getan hat sich aber wenig. Doch jetzt will der Bauwerber die Sache offenbar in die Hand nehmen.
Nach acht Jahren tut sich was
Allgäuer Dorf: Abhaken und weiter geht’s

Allgäuer Dorf: Abhaken und weiter geht’s

Füssen – Der Zweckverband Allgäuer Land hat das Allgäuer Dorf aufgegeben. Am Mittwoch strich das Gremium der zehn Verbandsbürgermeister das Projekt aus seinem Aufgabenkatalog. Sie demonstrierten Geschlossenheit und akzeptierten das Scheitern des Projekts als demokratische Entscheidung.
Allgäuer Dorf: Abhaken und weiter geht’s
Ideenaustausch im Eiskeller

Ideenaustausch im Eiskeller

Pfronten – Ideen für die Zukunft auszutauschen, das wollte Pfrontens Bürgermeisterin Michaela Waldmann kürzlich beim Treffen mit den Freunden Thoirys, Pfrontens französischer Partnergemeinde. Am wichtigsten war für die Rathauschefin dabei die Gemeindepartnerschaft weiterzutragen.
Ideenaustausch im Eiskeller
Am Radtag Reutte staunt der Füssener

Am Radtag Reutte staunt der Füssener

Reutte – Das Ziel, dass sich die  Marktgemeinde Reutte gesetzt hat, ist die fahrradfreundlichste Gemeinde Österreichs im Jahr 2020 zu werden. Mit einem Radtag auf dem Isserplatz sollte das neue Radwegkonzept noch unterstrichen werden. Vertreter der Gemeinde erklärten das Vorhaben an Schautafeln.
Am Radtag Reutte staunt der Füssener
Hebauf auf Burg Ehrenberg

Hebauf auf Burg Ehrenberg

Reutte – Nach dem Motto „Was lange währt wird endlich gut“ wurde im Rahmen des Ehrenberg-Ensembles in Reutte der Rohbau des neuen Besucherzentrums und die dazu konzipierten Ausstellungsräume des Vereins Naturpark mit einem „Hebauf“ zusammen mit den Handwerkern gefeiert.
Hebauf auf Burg Ehrenberg
Lieber gleich richtig planen

Lieber gleich richtig planen

Füssen – Die Normenkontrollklage auszufechten, die zwischen der Stadt Füssen und dem Luitpoldparkhotel wegen eines möglichen Durchstichs durch den Freyberg- Garten besteht, wäre offenbar keine gute Idee. Das kristallisierte sich in der jüngsten Stadtratssitzung heraus.
Lieber gleich richtig planen