Ressortarchiv: Füssen

Digitale Reisemesse – Schwebende Messehalle über Schloss Neuschwanstein

Digitale Reisemesse – Schwebende Messehalle über Schloss Neuschwanstein

Hohenschwangau – Es klingt noch wie Zukunftsmusik: Hohenschwangau Marketing (Schloss Hohenschwangau und das Museum der Bayerischen Könige) lädt seine Geschäftspartner aus Asien zu einer virtuellen Reisemesse. Heute und morgen, 19. März, haben Besucher die Möglichkeit, in einer virtuellen, über dem Schloss Neuschwanstein schwebenden Messehalle einzelne Stände zu besuchen und die atemberaubende Aussicht von dort aus zu genießen. Ein Novum, wie Thomas Günter, Marketing- und Verkaufsleiter beim Wittelsbacher Ausgleichsfond in Hohenschwangau, erklärt.
Digitale Reisemesse – Schwebende Messehalle über Schloss Neuschwanstein
Fahrverbote für laute Motorräder im Außerfern bleiben bestehen

Fahrverbote für laute Motorräder im Außerfern bleiben bestehen

Außerfern - Künftig werden jedes Jahr vom 15. April bis 31. Oktober Fahrverbote für Motorräder mit einem Nahfeldpegel über 95 dB auf bestimmten Strecken im Außerfern gelten. Das hat jetzt die Tiroler Landesregierung bekannt gegeben, nachdem die Pilotphase im vergangenen Jahr ausgewertet und die betroffenen Bürger befragt wurde. Das Ergebnis: Die Motorradfahrverbote kamen gut bei der Bevölkerung an. Außerdem ist die Anzahl der Motorräder über ein Drittel zurückgegangen.
Fahrverbote für laute Motorräder im Außerfern bleiben bestehen
Fiese Masche: Vier Männer umzingeln Auto von 31-jährigen Frau

Fiese Masche: Vier Männer umzingeln Auto von 31-jährigen Frau

Roßhaupten – Es klingt wieder nach einer fiesen Masche. Ein Mann tut so, als befände er sich in Not, um eine Frau zum Anhalten zu bewegen. Dann wird nach Geld für Benzin gefragt während sich drei weitere Männer um das Auto stellen. Das geschah laut Polizeibericht gestern Nachmittag gegen 15.20 Uhr bei Vordersulzberg. 40 Euro nahmen diese Männer ihr ab. Nun bittet die Polizei um Hinweise zur Tat.
Fiese Masche: Vier Männer umzingeln Auto von 31-jährigen Frau
Ab heute gilt im Ostallgäu die „Notbremse“ - das bedeutet sie

Ab heute gilt im Ostallgäu die „Notbremse“ - das bedeutet sie

Ostallgäu - Im Landkreis Ostallgäu liegt die Sieben-Tage-Inzidenz nach den offiziellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) seit mehreren tagen in Folge bei über 100. Damit gelten ab heute, Mittwoch 17. März, die in der Verordnung des Freistaates vorgesehenen Regelungen für die sogenannte „Notbremse“ in Kraft. Im Wesentlichen bedeutet dies eine Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr. Treffen sind nach wie vor möglich, allerdings nur noch mit einer haushaltsfremden Person.
Ab heute gilt im Ostallgäu die „Notbremse“ - das bedeutet sie
Landratsamt gibt Schnelltests für Einrichtungen und Selbsttests für Ostallgäuer Schulen aus

Landratsamt gibt Schnelltests für Einrichtungen und Selbsttests für Ostallgäuer Schulen aus

Ostallgäu - Das Landratsamt Ostallgäu will am morgigen Mittwoch, 17. März, und kommenden Donnerstag, 18. März, über die Führungsgruppe Katastrophenschutz rund 46.000 Corona-Antigen-Schnelltests für ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen, Reha-Einrichtungen sowie Kliniken aus. Zudem werden die Schulen und Kindertageseinrichtungen im Landkreis mit rund 9000 Selbsttests für Personal versorgt, nachdem die erste Lieferung vom Freistaat eingetroffen ist.
Landratsamt gibt Schnelltests für Einrichtungen und Selbsttests für Ostallgäuer Schulen aus
Gründer der Bürgerinitiative gehen auf negative Auswirkungen des möglichen Neubaus ein

Gründer der Bürgerinitiative gehen auf negative Auswirkungen des möglichen Neubaus ein

Lechbruck – Mit dem Ziel, den Bau eines Vier-Sterne-Hotels in ihrer Heimatgemeinde zu verhindern, gründeten Manuela und Wolfgang Wagner sowie Valerie und Alexander Pfanzelt die „Bürgerinitiative Lechbruck am See – Hotel NEIN Danke“ (BI). Am morgigen Sonntag, 21. März, wird sich zeigen, wie viele Bürger des Flößerdorfes ihren Wunsch teilen. Bei einem Bürgerentscheid haben sie die Möglichkeit über den Hotelbau abzustimmen. Der Kreisbote sprach mit den vier Gründern der BI über die Gründe für ihre ablehnende Haltung.
Gründer der Bürgerinitiative gehen auf negative Auswirkungen des möglichen Neubaus ein
Vodafone nimmt neue 5G-Stationen in Schwangau, Halblech und Ruderatshofen in Betrieb

Vodafone nimmt neue 5G-Stationen in Schwangau, Halblech und Ruderatshofen in Betrieb

Düsseldorf/Landkreis - Der Mobilfunkanbieter Vodafone hat nach eigenen Angaben in Schwangau, Halblech und Ruderatshofen je eine neue 5G-Mobilfunkstation in Betrieb genommen und versorgt erste Bewohner des Ortes und ihre Gäste mit der neuen Breitbandtechnologie 5G. An fünf weiteren Vodafone-Standorten im Kreis wird die 5G-Technologie bis Mitte 2021 eingebaut. Diese 5G-Bauprojekte sollen in Pfronten, Friesenried, Germaringen, Eggenthal und Mauerstetten umgesetzt werden.
Vodafone nimmt neue 5G-Stationen in Schwangau, Halblech und Ruderatshofen in Betrieb
4-Sterne-Hotel in Lechbruck: „Nicht für ein Butterbrot verkauft“

4-Sterne-Hotel in Lechbruck: „Nicht für ein Butterbrot verkauft“

Lechbruck - Der geplante Bau eines 4-Sterne-Hotels am Lechbrucker Lechsee schlägt wenige Tage vor dem Bürgerentscheid (Sonntag, 21. März) nach wie vor hohe Wellen und sorgt für hitzige Diskussionen in der Flößergemeinde. Nachdem der Verkauf des Areals am abbruchfälligen Hallenbad bereits drei Bürgermeister beschäftigt hat, äußern sich Bürgermeister Werner Moll und sein Vorgänger Helmut Angl im Kreisboten-Interview ausführlich zu den Bedenken und Vorwürfen der Bürgerinitiative gegen das geplante Hotel.
4-Sterne-Hotel in Lechbruck: „Nicht für ein Butterbrot verkauft“
Unerlaubte Einreise – Grenzpolizei nimmt Verfolgung auf

Unerlaubte Einreise – Grenzpolizei nimmt Verfolgung auf

Füssen – Eine Verfolgungsjagd lieferten sich die Polizei und der Fahrer eines Wagens gestern Abend, nachdem dieser ohne anzuhalten die Grenze in Füssen Ziegelwies passiert hatte. Erst im Füssener Stadtgebiet war es den Beamten möglich, das verfolgte Fahrzeug zu stoppen. Das berichtet die Polizei.
Unerlaubte Einreise – Grenzpolizei nimmt Verfolgung auf
Tischtennis zu fünft – Teenager bekommen Anzeige

Tischtennis zu fünft – Teenager bekommen Anzeige

Füssen – Tischtennis spielen wäre erlaubt. Jedoch nicht in einer Gruppe mit Personen aus mehr als zwei Haushalten. Deshalb droht fünf Teenagern aus dem südlichen Ostallgäu nun ein empfindliches Bußgeld. Sie spielten am Samstag auf einem Füssener Kinderspielplatz gemeinsam ein Tischtennisspiel und erregten damit laut Polizeibericht die Aufmerksamkeit einer Streife.
Tischtennis zu fünft – Teenager bekommen Anzeige
Mishlin Akcay übernimmt im April „Bärbels Schreibwarenshop“

Mishlin Akcay übernimmt im April „Bärbels Schreibwarenshop“

Füssen – Barbara Heidrich-Scheinkönig hat für ihr Geschäft in der Luitpoldstraße 18 nach langer Suche eine Nachfolgerin gefunden. In „Bärbels Schreibwarenshop“ wird daher ein neues Kapitel aufgeschlagen: Anfang April übernimmt Mishlin Akcay als neue Inhaberin das Geschäft, das für die Füssener seit Jahrzehnten viel mehr darstellt als ein gewöhnlicher Laden. Ganz verzichten müssen die Stammkunden auf Heidrich-Scheinkönig aber auch künftig nicht.
Mishlin Akcay übernimmt im April „Bärbels Schreibwarenshop“
Angesichts der Corona-Krise will Nesselwang heuer nur für das Nötigste Geld ausgeben

Angesichts der Corona-Krise will Nesselwang heuer nur für das Nötigste Geld ausgeben

Nesselwang – Auf breite Zustimmung im Marktgemeinderat stieß jetzt der von Kämmerer Martin Keller vorgestellte Haushalt für das laufende Jahr. Bei den Investitionen beschränkt sich die Marktgemeinde aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie auf das absolut Wesentliche und Notwendige.
Angesichts der Corona-Krise will Nesselwang heuer nur für das Nötigste Geld ausgeben
Pfronten Tourismus bereitet sich auf Saison vor

Pfronten Tourismus bereitet sich auf Saison vor

Pfronten – Julia Fricke von Pfronten Tourismus informierte die Mitglieder des Tourismusausschusses kürzlich über die Auswirkungen der Corona-Maßnahmen. Die Entwicklung der touristischen Angebote des Ortes sei von der Covid-19-Pandemie geprägt worden. Zwar sei „im Sommer extrem viel los“ gewesen, ergänzte ihr Kollege Julian Knacker, jedoch habe nicht zuletzt der erneute Lockdown Anfang November der Tourismuswirtschaft abermals einen harten Schlag verpasst. Er gab in der Sitzung außerdem einen Ausblick auf die Tourismussaison mit ihrem baldigen Beginn. 
Pfronten Tourismus bereitet sich auf Saison vor
Lechuferweg bei Theresienbrücke wird gesperrt

Lechuferweg bei Theresienbrücke wird gesperrt

Füssen – Der Lechuferweg ist im Bereich der Theresienbrücke ab morgen, 15. März, wegen Rohrarbeiten gesperrt. Das kündigte die Stadtverwaltung Füssens an.
Lechuferweg bei Theresienbrücke wird gesperrt
Tourismus: Trotz Corona laufen in Lechbruck die Planungen

Tourismus: Trotz Corona laufen in Lechbruck die Planungen

Lechbruck – Freud und Leid lagen jetzt bei der Vorstellung des Tourismusberichts 2020 im Gemeinderat nahe beisammen. So gingen die Einnahmen wegen fern bleibender Gäste im Corona-Jahr deutlich nach unten. Unbeeindruckt davon, läuft die Planung für die kommende Saison aber auf Hochtouren.
Tourismus: Trotz Corona laufen in Lechbruck die Planungen
Ausbau von Hostel in Füssen erneut abgelehnt – Stadträte bezweifeln Details des Antrags

Ausbau von Hostel in Füssen erneut abgelehnt – Stadträte bezweifeln Details des Antrags

Füssen – Erneut hat der Betreiber eines Asia-Restaurants und Hostels in der Augsburger Straße eine Erweiterung beider Betriebe beantragt. Doch wie bereits im vergangenen Jahr lehnten die Mitglieder des Bauausschusses das Ersuchen jetzt ab. Mehr noch, sahen Andreas Eggensberger (CSU) und Bernhard Eggensberger (FL) darin den Versuch, die Stadt an der Nase herum zu führen um weiterhin Bustouristen zu empfangen.
Ausbau von Hostel in Füssen erneut abgelehnt – Stadträte bezweifeln Details des Antrags
„Eschentriebsterben“: In Steinach werden befallene Bäume zur Sicherheit entfernt

„Eschentriebsterben“: In Steinach werden befallene Bäume zur Sicherheit entfernt

Pfronten – Die Gemeinde Pfronten musste in den vergangenen Tagen an der Steinacher Ach zur Sicherheit des Besucherverkehrs von Fußgängern und Radfahrern Bäume fällen. Dabei wurden entlang des Gipsmühlenwegs hauptsächlich kranke Eschen und einzelne andere vorgeschädigte Gehölze entfernt.
„Eschentriebsterben“: In Steinach werden befallene Bäume zur Sicherheit entfernt
Allgäuer Verein bietet DJ‘s eine Plattform

Allgäuer Verein bietet DJ‘s eine Plattform

Füssen – VEETA steht für „Verein zur Erhaltung Elektronischer Tanzmusik Allgäu“ und hat sich seit 2005 ganz dem Erhalt von elektronischer Musik verschrieben. Derzeit hat VEETA, der Sitz des Vereins ist in Füssen, 25 aktive und 42 passive Mitglieder. Im Interview mit unserer Zeitung schildern die Vorstandmitglieder Manfred Fischer und Andreas Schaber, wie der Verein, in einer Zeit, in der öffentliche Veranstaltungen untersagt sind, mit Online-Angeboten Kontakt zu den Musikfans hält.
Allgäuer Verein bietet DJ‘s eine Plattform
Grenzübergang Pfronten: Gestohlenes Auto sichergestellt

Grenzübergang Pfronten: Gestohlenes Auto sichergestellt

Pfronten –  Die Grenzpolizisten sahen am Samstag in der Früh genauer hin. Dabei entdeckten sie, dass bei der Zulassung eines VW Touran mit italienischem Kennzeichen etwas nicht stimmte. Bingo: Das Auto mit deutscher Zulassung war laut Polizeibericht 2019 in Frankreich gestohlen worden.
Grenzübergang Pfronten: Gestohlenes Auto sichergestellt
Mann versucht einzureisen – Kein Corona-Negativtest und ohne nötige Dokumente

Mann versucht einzureisen – Kein Corona-Negativtest und ohne nötige Dokumente

Pfronten – Am vergangenen Samstag versuchte ein Italiener in Pfronten-Steinach über die Grenze nach Deutschland zu gelangen. Das bemerkte eine Streife der Grenzpolizei und stoppte den 45-Jährigen. Da er gegen die aktuellen Maßnahmen zum Infektionsschutz verstieß, wurde es ein teurer Ausflug. Das berichtet die Polizei.
Mann versucht einzureisen – Kein Corona-Negativtest und ohne nötige Dokumente
Wie die Schulen, Kitas und Co. in der kommenden Woche öffnen dürfen

Wie die Schulen, Kitas und Co. in der kommenden Woche öffnen dürfen

Füssen/Landkreis – Da die gesetzlich bestimmte Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz) am heutigen Freitag bei 95,6 liegt, gibt das Landratsamt Ostallgäu bekannt, wie es in der kommenden Woche um die Schul- und Kitaöffnungen bestellt ist. Für die Schulen des Landkreises bedeutet es, dass Unterricht stattfinden darf. Auch die Kinderbetreuung kann unter gewissen Auflagen angeboten werden.
Wie die Schulen, Kitas und Co. in der kommenden Woche öffnen dürfen
Um ein Zeichen zu setzen lehnen Stadträte Antrag auf Umnutzung ab

Um ein Zeichen zu setzen lehnen Stadträte Antrag auf Umnutzung ab

Füssen – „Ich bin trotzdem dafür, dass wir dagegen sind“, sagte Andreas Eggensberger (CSU), als es in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses einmal mehr um Ferienwohnungen ging. Erneut war ein Antrag auf Nutzungsänderung von Wohnraum in Ferienwohnungen ins Haus geflattert. Und obwohl die Stadträte das kommunale Einvernehmen nicht gaben, wird der Bauherr sein Vorhaben vermutlich erzwingen können. Die Gesetze sind auf seiner Seite, erklärte Bauamtsleiter Armin Angeringer. Der fragliche Neubau befindet sich in einem Mischgebiet und somit kann baurechtlich gesehen den Ferienwohnungen kein Riegel vorgeschoben werden.
Um ein Zeichen zu setzen lehnen Stadträte Antrag auf Umnutzung ab
Hohe Kosten: Stadtrat beschließt weitere Arbeiten im Sportpark Weidach

Hohe Kosten: Stadtrat beschließt weitere Arbeiten im Sportpark Weidach

Füssen – Um die weitere Entwicklung des Sport- und Freizeitareals Weidach voranzutreiben und in geordnete Bahnen zu lenken, hat der Stadtrat jetzt einstimmig Tiefbau-, Beleuchtungs- und Zaunarbeiten in einem Kostenumfang von 1,4 Millionen Euro genehmigt. Eine Summe, die den Stadträten Dr. Martin Metzger (BfF) und Niko Schulte (Füssen-Land) beim Blick auf die knappe Stadtkasse jedoch Bauchschmerzen bereitete.
Hohe Kosten: Stadtrat beschließt weitere Arbeiten im Sportpark Weidach
Geplantes Hotel sorgt für Diskussionen im Lechbrucker Gemeinderat

Geplantes Hotel sorgt für Diskussionen im Lechbrucker Gemeinderat

Lechbruck - Der geplante Bau eines 4-Sterne-Hotels und das Bürgerbegehren dagegen sorgten in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats erneut für hitzige Diskussionen. Im Zentrum der Kritik: Die Bürgerinitiative (BI) gegen das Hotel-Projekt einige ihrer Aussagen.
Geplantes Hotel sorgt für Diskussionen im Lechbrucker Gemeinderat
Vereinspauschale: Antragsfrist verlängert und Betrag verdoppelt

Vereinspauschale: Antragsfrist verlängert und Betrag verdoppelt

Landkreis – Die Frist für das Beantragen der Vereinspauschale ist bis zum 6. April 2021 verlängert worden. Das gab das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration bekannt. Somit haben die Ostallgäuer Sport- und Schützenvereine noch Zeit, die Pauschale beim Landratsamt in Marktoberdorf zu beantragen.
Vereinspauschale: Antragsfrist verlängert und Betrag verdoppelt
Oy-Mittelberg: Kutschenunfall mit zwei Verletzten - Polizei sucht Zeugen

Oy-Mittelberg: Kutschenunfall mit zwei Verletzten - Polizei sucht Zeugen

Oy-Mittelberg - Am frühen Dienstagabend ereignete sich in Oy-Mittelberg ein spektakulärer Kutsch-Unfall, bei dem ein zweijähriges Mädchen und ein Pferd verletzt wurden. Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls.
Oy-Mittelberg: Kutschenunfall mit zwei Verletzten - Polizei sucht Zeugen
Entwurf liegt vor – Fahrradboxen am Bahnhof geplant

Entwurf liegt vor – Fahrradboxen am Bahnhof geplant

Füssen – Den ersten Vorschlag für einen Fahrradabstellplatz vor dem Finanzamtsgebäude in der Nähe des Bahnhofs stellte Füssens Bürgermeister Maximilian Eichstetter (CSU) kürzlich den Mitgliedern des Bauausschusses vor. Wenig begeistert entschied sich das Gremium mehrheitlich, dieser Planung eine Chance zu geben.
Entwurf liegt vor – Fahrradboxen am Bahnhof geplant
Spendenaktion „Füreinander“: Ministranten helfen der „Tafel“ in Pfronten

Spendenaktion „Füreinander“: Ministranten helfen der „Tafel“ in Pfronten

Pfronten – „Wie schön wäre es, wenn jeder von uns am Abend sagen könnte: Heute habe ich eine Tat der Liebe gegenüber den Mitmenschen vollbracht.“ Diese Worte von Papst Franziskus laden dazu ein. Und die Gruppenleiter der Ministranten aus Pfronten bieten gemeinsam mit der „Tafel“ während der Fastenzeit im Rahmen der Aktion „Füreinander“ eine passende Gelegenheit. Die Aktion beginnt am Samstag, 13. März, und endet an Gründonnerstag, 1. April.
Spendenaktion „Füreinander“: Ministranten helfen der „Tafel“ in Pfronten
85-jähriger Vermisster wohlbehalten aufgefunden

85-jähriger Vermisster wohlbehalten aufgefunden

Füssen/Halblech – Eine Vermisstensuche endete am gestrigen Nachmittag gut. Ein 85-jähriger Mann war nicht wie gewohnt zu Hause, was Pflegedienstmitarbeiter besorgte. Der Senior war auf einem ausgedehnten Spaziergang. Die Polizei berichtet, dass Beamte ihn in Greith auffinden konnten.
85-jähriger Vermisster wohlbehalten aufgefunden
Dorf- und Bergwiesenfest soll sattfinden – Elfte Pfrontener Bergwiesenkönigin bestimmt

Dorf- und Bergwiesenfest soll sattfinden – Elfte Pfrontener Bergwiesenkönigin bestimmt

Pfronten – 2020 musste das Dorf- und Bergwiesenfest wie alle anderen Feste Corona-bedingt abgesagt werden. Nun trafen sich die Organisatoren und prüften alle Optionen für die diesjährige Veranstaltung. Sie möchten sowohl das für den 24. und 25. Juli geplante Dorf- und Bergwiesenfest als auch die Inthronisation der elften Bergwiesenkönigin unter den dann geltenden Auflagen der Coronapandemie veranstalten. Die designierte Amtsnachfolgerin von Anna I. als amtierende Repräsentantin für den Tourismus und die alpine Kulturlandschaft steht bereits fest. Das gab Pfronten Tourismus in einer Pressemitteilung nun bekannt.
Dorf- und Bergwiesenfest soll sattfinden – Elfte Pfrontener Bergwiesenkönigin bestimmt
Stadt lässt Phantomgerüst für ein Parkhaus am Krankenhaus aufstellen

Stadt lässt Phantomgerüst für ein Parkhaus am Krankenhaus aufstellen

Füssen – Die Stadtverwaltung drückt aufs Tempo: Anfang vergangener Woche ist mit dem Aufbau eines Phantomgerüsts auf einem Teilstück des Krankenhausparkplatzes begonnen worden. Das Holzgerüst soll ein an dieser Stelle angedachtes Parkdeck simulieren, wie Bürgermeister Maximilian Eichstetter (CSU) auf Nachfrage des Kreisboten mitteilte.
Stadt lässt Phantomgerüst für ein Parkhaus am Krankenhaus aufstellen
Initiative: Stadtverwaltung befragt Bürger online

Initiative: Stadtverwaltung befragt Bürger online

Füssen Was gefällt Ihnen an Füssen besonders gut, was weniger? Würdigt und fördert Füssen bürgerschaftliches Engagement in ausreichendem Maße? Wie bewerten Sie das Angebot der Stadt Füssen in verschiedenen Bereichen? Diesen und weiteren Fragen geht eine anonyme Umfrage der Stadtverwaltung nun nach.
Initiative: Stadtverwaltung befragt Bürger online
Grenzkontrolle: Gesuchter Dealer verhaftet

Grenzkontrolle: Gesuchter Dealer verhaftet

Füssen/Kempten/Braunschweig – In der Nacht auf Sonntag verhaftete die Bundespolizei am Grenztunnel Füssen einen gesuchten Drogendealer. Der tunesische Staatsangehörige versuchte, mit gefälschten Dokumenten unerlaubt nach Deutschland einzureisen. Das berichtet nun die Polizei.
Grenzkontrolle: Gesuchter Dealer verhaftet
Füssener Museen öffnen wieder ab kommenden Freitag, 12. März

Füssener Museen öffnen wieder ab kommenden Freitag, 12. März

Füssen - Ab kommenden Freitag, 12. März, öffnen das Museum der Stadt Füssen und die Galerien im Hohen Schloss zunächst von Freitag bis Sonntag von 13 bis 16 Uhr und laden zur Besichtigung der prachtvollen Räume und den sehenswerten Exponate im Barockkloster St. Mang und im Hohen Schloss ein. Das teilte Museumsleiter Dr. Anton Englert am Montagmittag mit.
Füssener Museen öffnen wieder ab kommenden Freitag, 12. März
Füssen: Tibetanische Flagge wird gehisst

Füssen: Tibetanische Flagge wird gehisst

Füssen – Die Stadt Füssen beteiligt sich an der Aktion „Wir sehen nicht weg!“ der Tibet Initiative Deutschland und hisst am Mittwoch, 10. März, eine tibetische Flagge am Rathaus. Das gab nun der Pressesprecher der Stadt bekannt.
Füssen: Tibetanische Flagge wird gehisst
Verwaltungsgebäude des städtischen Bauhofs wird saniert

Verwaltungsgebäude des städtischen Bauhofs wird saniert

Füssen – Das Verwaltungsgebäude des städtischen Bauhofs in der Kemptener Straße wird umgebaut. Nachdem in den vergangenen Jahren an dem Gebäude nichts getan wurde, muss es jetzt an die aktuellen Bedürfnisse angepasst werden, informierte Bürgermeister Maximilian Eichstetter (CSU) in der jüngsten Sitzung des Stadtrates.
Verwaltungsgebäude des städtischen Bauhofs wird saniert
Pfronten bekommt ein Radkonzept

Pfronten bekommt ein Radkonzept

Pfronten – Pfronten stellt das Fahrrad künftig mehr in den Fokus. So sprach sich der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit für die Erstellung einer Radverkehrskonzeption aus. Und während die Verwaltung im Zuge dessen mit der Einholung von diesbezüglichen Angeboten beauftragt wird, betonte Bürgermeister Alfons Haf (Pfrontner Liste) zu diesem Thema: „Ich habe den festen Entschluss, das richtig anzupacken.“
Pfronten bekommt ein Radkonzept
Martin Vatter will mit seiner CD »The Hope« Trost spenden

Martin Vatter will mit seiner CD »The Hope« Trost spenden

Füssen – Martin Vatter ist von jeher ein Musiker, der mit seinen Kompositionen versucht, die Zuhörer nicht bloß oberflächlich zu berühren. So haben die Stücke des Pianisten oftmals viel Tiefgang und regen häufig zum Nachdenken oder Träumen an, während sie selbst ebenfalls Ergebnis der Gedanken sind, die er sich immer wieder über, Gott und die Welt macht. Das gilt auch für die neue CD von Vatter, die den Titel „The Hope“ trägt.
Martin Vatter will mit seiner CD »The Hope« Trost spenden
Wettbewerb um die geplante Wohnanlage – Drei Architekturbüros überzeugen

Wettbewerb um die geplante Wohnanlage – Drei Architekturbüros überzeugen

Füssen – Die Sieger des Wettbewerb um die geplante Wohnanlage auf dem Grundstück Floßergasse 22 stehen fest. Der erste Preis geht an das Studio Rauch aus München. Den zweiten Platz teilen sich die Stadtmüller Burkhardt Graf Architekten aus Kaufbeuren mit den Adrianowytsch Architekten BDA aus Augsburg. Wer den Auftrag am Ende bekommen wird, steht allerdings noch nicht fest. Das werden die weiteren Verhandlungen ergeben, erklärte Hauptamtsleiter Peter Hartl in der jüngsten Sitzung des Stadtrates.
Wettbewerb um die geplante Wohnanlage – Drei Architekturbüros überzeugen
Schwangauer Bauausschuss lehnt Umnutzung von Wohnraum ab

Schwangauer Bauausschuss lehnt Umnutzung von Wohnraum ab

Schwangau – Überwiegend Absagen erteilte der Bauausschuss jetzt mehreren Bauanträge sowie einer Bauvoranfrage. So sprachen sich die Kommunalpolitiker mehrheitlich gegen die Umnutzung von bisheriger Wohnungen in Ferienwohnungen aus.
Schwangauer Bauausschuss lehnt Umnutzung von Wohnraum ab
Füssener Stadträte geben kommunales Einverständnis für das Projekt

Füssener Stadträte geben kommunales Einverständnis für das Projekt

Füssen – Ein Neubauprojekt geht in die finale Planung. Im Bauausschuss fiel die einheitliche Zustimmung für das Projekt in der Froschenseestraße. Drei Mehrfamilienhäuser mit 24 Wohnungen sollen dort entstehen. Auch das Landratsamt habe dafür grünes Licht gegeben, lautet es in den Sitzungsunterlagen.
Füssener Stadträte geben kommunales Einverständnis für das Projekt
Bei REWE im Theresienhof : Online bestellen, Lieferung kommt

Bei REWE im Theresienhof : Online bestellen, Lieferung kommt

Füssen – Nicht zu verwechseln mit neuen Angeboten wie „Click & Collect“, mit denen der Handel während der Pandemie Kundenwünsche erfüllt, ist das Projekt „Lieferservice“ von REWE Angl im Theresienhof. Gemeinsam mit Siggi Lang, Betriebsleiter von „Fahrdienst Allgäu“, stellte Angl das Projekt jetzt vor. Lang sorgt mit seinem Team dafür, dass die am Vortag online bestellten Warenkörbe zum gewünschten Termin geliefert werden
Bei REWE im Theresienhof : Online bestellen, Lieferung kommt
Sanierung des Mitterseebad-Gebäudes wird zunächst zurückgestellt

Sanierung des Mitterseebad-Gebäudes wird zunächst zurückgestellt

Füssen – Die Sanierung des Mitterseegebäudes wird erst einmal zurückgestellt. Darauf hat sich der Stadtrat jetzt einstimmig und ohne Diskussion in seiner jüngsten Sitzung verständig. Denn die Stadtverwaltung wartet derzeit noch auf die Entscheidung des Landesamts für Denkmalpflege (LfD), ob das Haus unter Denkmalschutz steht oder nicht. Daneben werden heuer bereits die Außenanlagen umgestaltet, das Oberseebad saniert und die Alatseestraße verlegt. Der Startschuss für Letztere ist bereits am vergangenen Montag gefallen.
Sanierung des Mitterseebad-Gebäudes wird zunächst zurückgestellt
Plansee liefert Bauteile für Sauerstoffproduktion auf dem Mars

Plansee liefert Bauteile für Sauerstoffproduktion auf dem Mars


Breitenwang/Reutte Das Ziel ist ehrgeizig: Eine Sauerstofffabrik auf dem Mars soll bemannte Expeditionen auf den roten Planeten möglich machen. Jetzt ist der Nasa-Rover „Perseverance“ mit Metall-Bauteilen von Plansee für die Sauerstofferzeugung auf dem Mars gelandet. Das gab der Pressesprecher der Firma kürzlich bekannt.
Plansee liefert Bauteile für Sauerstoffproduktion auf dem Mars
Reutte: Hauptpreisgewinner der Weihnachtsaktion erhalten Gewinn

Reutte: Hauptpreisgewinner der Weihnachtsaktion erhalten Gewinn

Reutte – Mitte Februar fand in der Wirtschaftskammer Reutte die Verlosung der sechs Hauptpreise der Weihnachtsaktion statt. Aufgrund der Covid-Verordnungen hat sich die Reuttener Kaufmannschaft dazu entschlossen, die Ziehung per Livestream zu übertragen.
Reutte: Hauptpreisgewinner der Weihnachtsaktion erhalten Gewinn
Auf dem Weg zum Aggenstein: 34-Jährige tödlich verunglückt

Auf dem Weg zum Aggenstein: 34-Jährige tödlich verunglückt

Reutte/Grän – Ein tragisches Ende nahm die Bergtour einer 34-Jährigen am gestrigen Donnerstag. Auf dem Weg zum Gipfel des Aggensteins stürzte die Frau ab und erlag noch vor Ort ihren Verletzungen. Das berichtet nun die Polizei Tirol.
Auf dem Weg zum Aggenstein: 34-Jährige tödlich verunglückt
Coronaverstoß endet mit Verletzung

Coronaverstoß endet mit Verletzung

Füssen – Ein teures Saufgelage wird es für einen Jugendlichen und seine Kumpel. Wie die Polizei berichtet, waren die sieben Halbstarken gestern Nachmittag im Von-Freyberg-Park in Füssen, als einer von ihnen volltrunken stürzte und einen Krankenwagen benötigte. Bei der ganzen Aktion haben die Teenager gegen das Infektionsschutzgesetz verstoßen und bekommen vermutlich eine saftige Rechnung deswegen.
Coronaverstoß endet mit Verletzung
Weg vom Lechufer zum Krankenhaus kann wieder genutzt werden

Weg vom Lechufer zum Krankenhaus kann wieder genutzt werden

Füssen – Der Zugang vom Lechuferweg zum Krankenhaus ist seit vergangenem Montag uneingeschränkt möglich. Mitarbeiter des Bauhofs haben den Weg provisorisch hergestellt, teilte das Rathaus mit. Der Untergrund sei auch für Menschen mit Rollatoren geeignet. Damit stehen Bürgermeister Maximilian Eichstetter (CSU) und die Vorstandsvorsitzende der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren, Ute Sperling, zu ihrem Wort.
Weg vom Lechufer zum Krankenhaus kann wieder genutzt werden
Soziales und Bezirksumlage verursachen Mehrkosten – Ostallgäuer Kliniken defizitär – Neuverschuldung

Soziales und Bezirksumlage verursachen Mehrkosten – Ostallgäuer Kliniken defizitär – Neuverschuldung

Landkreis – „Der Kreishaushalt 2021 steht inhaltlich und wirtschaftlich unter dem Zeichen der Corona-Pandemie.“ Mit diesen Worten stimmte Landrätin Maria Rita Zinnecker (CSU) den Kreistag in seiner jüngsten Sitzung auf harte Zeiten ein. Insgesamt sei die Finanzlage deutlich angespannter als im Vorjahr. Daran seien nicht nur die erheblich gestiegenen Aufwendungen bei nur leicht gestiegenen Erträgen schuld, auch der „historische Höchststand bei der Bezirksumlage“ mit knapp 41 Millionen Euro habe seinen Anteil daran. Zudem müsse man einen Defizitausgleich bei den Kliniken einplanen. Bei fünf Gegenstimmen nahmen die Kreisräte den Kreishauhalt 2021 mitsamt der Wirtschaftspläne der Senioren-und Pflegeheime Buchloe, Waal und Obergünzburg mit klarer Mehrheit an.
Soziales und Bezirksumlage verursachen Mehrkosten – Ostallgäuer Kliniken defizitär – Neuverschuldung
20 Prozent der Wohnungen sind Zweit- oder Ferienwohnungen

20 Prozent der Wohnungen sind Zweit- oder Ferienwohnungen

Füssen – Mehr als jede fünfte Wohnung in Füssen ist eine Ferienwohnung oder eine Zweitwohnung. „Das ist schon eine Hausnummer“, sagte Uwe Mantik von der CIMA Beratung + Management GmbH. Diese hat das Beherbergungskonzept für die Stadt erstellt, dessen Grundzüge Mantik jetzt im Stadtrat vorstellte. 
20 Prozent der Wohnungen sind Zweit- oder Ferienwohnungen