Ressortarchiv: Füssen

Künstler fordern differenzierte Öffnungskonzepte

Künstler fordern differenzierte Öffnungskonzepte

Landkreis/Allgäu – Theater, Konzertsäle und Ausstellungsräume sind nun rund ein Jahr fast dauerhaft geschlossen. Vertreter von Kunst- und Kulturinstitutionen beklagen bei einem Online-Podium der Grünen Ostallgäu-Kaufbeuren fehlende Perspektiven und fordern differenzierte Öffnungsstrategien. Grünen-Bundestagskandidaten Daniel Pflügl moderierte die Podiumsdiskussion. Die Debatte kreiste dabei um das Thema, welchen Stellenwert die Gesellschaft der Kunst und der Kultur beimisst.
Künstler fordern differenzierte Öffnungskonzepte
Initiative stellt Pläne für Pfrontener Bahnhof vor

Initiative stellt Pläne für Pfrontener Bahnhof vor

Pfronten – Der 126 Jahre alte Bahnhof in Pfronten-Ried präsentiert sich seit einiger Zeit als ein verlassener Ort des Stillstandes. Doch nun soll dort neues Leben einziehen: So sprach sich der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung im Pfarrheim St. Nikolaus einstimmig dafür aus, die Architektin Dorothea Babel-Rampp damit zu beauftragen, im Rahmen des Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) eine Machbarkeitsstudie zur Umgestaltung des alten Gebäudekomplexes zu erstellen, die zudem mit dem Denkmalamt abgestimmt werden soll.
Initiative stellt Pläne für Pfrontener Bahnhof vor
Das Kiev Symphony Orchester mit Dirigentin Oksana Lyniv tritt bei den Musikfestspielen Königswinkel auf

Das Kiev Symphony Orchester mit Dirigentin Oksana Lyniv tritt bei den Musikfestspielen Königswinkel auf

Füssen – Das „Kiev Symphony Orchester“ unter der Leitung von Oksana Lyniv wird anstelle der „Brünner Philharmonie“ bei dem Musikfestspielen Königswinkel auftreten. Das gibt jetzt das Festspielhaus Neuschwanstein bekannt. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die Musikfestspiele von Herbst 2020 auf den kommenden Herbst verschoben werden. Doch wegen anderweitiger vertraglicher Verpflichtungen ist es der „Brünner Philharmonie“ nicht möglich, zu diesem Zeitpunkt in Füssen zu sein. 
Das Kiev Symphony Orchester mit Dirigentin Oksana Lyniv tritt bei den Musikfestspielen Königswinkel auf
Stadt Füssen nimmt ihr erstes Elektroauto in Betrieb

Stadt Füssen nimmt ihr erstes Elektroauto in Betrieb

Füssen – Die Stadt Füssen hat sich ihr erstes Elektroauto angeschafft: Der E-Smart steht ab sofort dem Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) zur Verfügung.
Stadt Füssen nimmt ihr erstes Elektroauto in Betrieb
Wenig Schnee und die Corona-Krise sorgen für ein ruhigeres Jahr bei der Pfrontener Bergwacht

Wenig Schnee und die Corona-Krise sorgen für ein ruhigeres Jahr bei der Pfrontener Bergwacht

Pfronten – Da der Skibetrieb in der Saison 2020 wegen des Schneemangels nur an einzelnen Tagen möglich war, musste die Bergwacht Pfronten nicht einen einzigen klassischen Skifahrer-Einsatz zu absolvieren. „Das gab es noch nie“, berichtete jetzt Bereitschaftsleiter Franz Dopfer in der Mitgliederversammlung. Diese fand aufgrund der aktuellen Corona-Beschränkungen allerdings online statt.
Wenig Schnee und die Corona-Krise sorgen für ein ruhigeres Jahr bei der Pfrontener Bergwacht
Gedenken der Corona-Opfer: Füssener Rathaus hisst Flaggen auf Halbmast - Minister rufen zur Kerzenaktion auf

Gedenken der Corona-Opfer: Füssener Rathaus hisst Flaggen auf Halbmast - Minister rufen zur Kerzenaktion auf

Füssen – Auf Halbmast gehisst werden am kommenden Sonntag, 18. April, die Flaggen des Füssener Rathauses. Das gibt jetzt die Füssener Stadtverwaltung bekannt. Die Stadt Füssen beteiligt sich damit an der bundesweiten Gedenkveranstaltung für die Menschen, die während der Corona-Pandemie verstorben sind. Bis jetzt (Stand: Dienstag, 13. April) sind 16 Füssener an oder in Verbindung mit dem Corona-Virus gestorben. 
Gedenken der Corona-Opfer: Füssener Rathaus hisst Flaggen auf Halbmast - Minister rufen zur Kerzenaktion auf
Corona-Impfung: Keine Sonderimpfaktionen im Ostallgäu

Corona-Impfung: Keine Sonderimpfaktionen im Ostallgäu

Landkreis - Bei einer Sonderimpfaktion in Kempten waren am Mittwoch in Nullkommanichts Termine für 1000 Dosen des Impfstoffs AstraZeneca weg. Solche Sonderaktionen gibt es im Ostallgäu nicht. Hier werden vermehrte Impfstofflieferungen sofort verimpft, gibt jetzt das Landratsamt Ostallgäu bekannt. In den beiden Impfzentren und durch die mobilen Teams wurden demnach bisher 40.000 Impfungen verabreicht.
Corona-Impfung: Keine Sonderimpfaktionen im Ostallgäu
Pfarrerin Nadine Keyser tritt ihren Dienst in Füssen an

Pfarrerin Nadine Keyser tritt ihren Dienst in Füssen an

Füssen – Seit März hat die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Füssen eine neue Pfarrerin. Nadine Keyser erhielt eine volle Stelle und ist zuständig für Füssen, Schwangau, Halblech und Hopferau. Sie folgt damit dem Pfarrerehepaars Andreas und Ilka Huber nach. 
Pfarrerin Nadine Keyser tritt ihren Dienst in Füssen an
Traktorfahrer prallt mit Autofahrer in Halblech zusammen

Traktorfahrer prallt mit Autofahrer in Halblech zusammen

Halblech/Ilassbergsee - Ein Traktor mit Gespann ist am frühen Donnerstagabend mit einem Autofahrer auf Höhe des Ilassbergsees zusammengestoßen. Das berichtet die Polizei.
Traktorfahrer prallt mit Autofahrer in Halblech zusammen
Bürgermeister Maximilian Eichstetter begleitet Grundschüler bei erstem Corona-Selbsttest

Bürgermeister Maximilian Eichstetter begleitet Grundschüler bei erstem Corona-Selbsttest

Füssen - Um sich über den Verlauf der Corona-Selbsttests zu informieren, hat Füssens Bürgermeister Maximilian Eichstetter (CSU) am Dienstag die Viertklässler der Grundschule Füssen-Schwangau besucht. Vor Ort überzeugte er sich, dass die Tests einfach zu handhaben sind und nicht wehtun.
Bürgermeister Maximilian Eichstetter begleitet Grundschüler bei erstem Corona-Selbsttest
Sanierung der Mittelschule Pfronten beginnt 2023

Sanierung der Mittelschule Pfronten beginnt 2023

Pfronten – Die Mittelschule Pfronten ist in die Jahre gekommen und muss deshalb saniert werden. In der jüngsten Gemeinderatssitzung informierte Jochen Schurr vom mit der Sanierung beauftragten Planungsbüro „m2s” die im Pfarrheim St. Nikolaus versammelten Kommunalpolitiker darüber, dass die Renovierungsarbeiten im Frühjahr 2023 beginnen und wie zuletzt geplant zum Start des Schuljahres 2024/25 beendet sein sollen.
Sanierung der Mittelschule Pfronten beginnt 2023
Schulen im Ostallgäu stellen ab Montag, 19. April, auf Distanzunterricht um

Schulen im Ostallgäu stellen ab Montag, 19. April, auf Distanzunterricht um

Landkreis - Ab kommenden Montag, 19. April, ist für die meisten Schüler im Landkreis wieder Homeschooling angesagt. Das gibt jetzt das Landratsamt Ostallgäu bekannt. Diese Verordnung gilt zunächst bis Sonntag, 25. April. Wie es in der Woche darauf weitergeht, wird am Freitag, 23. April, bekannt gegeben, so das Landratsamt Ostallgäu.
Schulen im Ostallgäu stellen ab Montag, 19. April, auf Distanzunterricht um
Sebastiankirche muss für Hubschrauber beleuchtet werden – Stadträte bevorzugen Minimallösung

Sebastiankirche muss für Hubschrauber beleuchtet werden – Stadträte bevorzugen Minimallösung

Füssen – „Die Einflugschneise der Hubschrauber braucht dringend eine Beleuchtung“, erklärte Bürgermeister Maximilian Eichstetter (CSU) jetzt im Bauausschuss. Andernfalls dürften keine Hubschrauber mehr am Landeplatz am Klinikum Füssen aufsetzen. Deshalb beantragten die Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren ein Hindernisfeuer auf der Sebastiankirche – mitten im sensiblen Denkmal- und Ensemblebereich der Füssener Altstadt.
Sebastiankirche muss für Hubschrauber beleuchtet werden – Stadträte bevorzugen Minimallösung
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Zahl der Toten steigt auf 163 - Keine freien Intensivbetten in Kaufbeuren

Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Zahl der Toten steigt auf 163 - Keine freien Intensivbetten in Kaufbeuren

Füssen/Ostallgäu/Kaufbeuren – Der Kreisbote informiert Sie an dieser Stelle täglich über die neuesten Entwicklungen zum Coronavirus im Landkreis Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren.
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Zahl der Toten steigt auf 163 - Keine freien Intensivbetten in Kaufbeuren
Hausarzt spricht über Corona-Impfstart in Füssen – Es mangelt am Impfstoff

Hausarzt spricht über Corona-Impfstart in Füssen – Es mangelt am Impfstoff

Füssen – Die Telefone laufen derzeit heiß in der Praxis von Allgemeinmediziner Dr. Christian Stenner. Denn seit Anfang April dürfen in Bayern auch die Hausärzte gegen das Corona-Virus SARS-CoV-2 impfen. Und die Nachfrage ist hoch. „Wir sehen ein alle Altersgenerationen übergreifend großes Interesse der Füssener, sich impfen zu lassen“, sagt Dr. Stenner, der auch Sprecher aller niedergelassenen Ärzte in Füssen ist. „Das ist bei allen gleich hoch.“ Nur an einem mangelt es derzeit: Am Impfstoff.
Hausarzt spricht über Corona-Impfstart in Füssen – Es mangelt am Impfstoff
Corona-Folgeerscheinungen bei Kindern: Chefarzt spricht über PIMS-Fälle in Kaufbeurer Klinik

Corona-Folgeerscheinungen bei Kindern: Chefarzt spricht über PIMS-Fälle in Kaufbeurer Klinik

Landkreis – „Kinder erkranken ja gar nicht so schwer an Covid“, habe es bis vor kurzem noch geheißen, sagte Dr. med. Markus Rauchenzauner, Chefarzt der Kinderklinik Kaufbeuren. Doch immer häufiger führen Infektionen mit Sars-CoV-2 bei Kindern und Jugendlichen zu teilweise schweren Folgeerscheinungen. Mit dem Pediatric Inflammatory Multisystem Syndrome, genannt PIMS, wurden auch in der Kaufbeurer Kinderklinik bereits sechs junge Patienten behandelt. Und, davon ist der Mediziner überzeugt, je mehr Kinder an Covid-19 erkranken, umso häufiger wird es PIMS geben. 
Corona-Folgeerscheinungen bei Kindern: Chefarzt spricht über PIMS-Fälle in Kaufbeurer Klinik
Konflikt zwischen Mountainbiker und Wanderer: Stadt Füssen sucht nach Lösungen

Konflikt zwischen Mountainbiker und Wanderer: Stadt Füssen sucht nach Lösungen

Füssen – Nicht nur Wanderer zieht es bei schönem Wetter in die Berge. Auch immer mehr Mountainbiker nutzen die Wanderwege für ausgedehnte Touren – und geraten dabei immer wieder in Konflikt mit denen, die hier zu Fuß unterwegs sind. Das Problem ist auch der Stadt Füssen bekannt. Eine Patentlösung hat sie allerdings nicht, wie jetzt im Verkehrsausschuss deutlich wurde.
Konflikt zwischen Mountainbiker und Wanderer: Stadt Füssen sucht nach Lösungen
Stadt Füssen gewinnt Klage gegen das Bankhaus Hauck & Aufhäuser

Stadt Füssen gewinnt Klage gegen das Bankhaus Hauck & Aufhäuser

Füssen – Im Rechtsstreit um die Swap-Geschäfte der Stadt Füssen mit der Bank Hauck & Aufhäuser hat das Landgericht München I heute der Klage der Kommune in allen Punkten stattgegeben. Das Gericht verurteilte die Bank dazu, über drei Millionen Euro zurück zu zahlen. Außerdem entschieden die Richter, dass die Stadt Zahlungsforderungen des Geldhauses in Höhe von weiteren drei Millionen Euro nicht nachkommen muss. Das Urteil ist jedoch noch nicht rechtskräftig. Bürgermeister Maximilian Eichstetter äußerte sich dennoch zuversichtlich: „Es wird jetzt zwar noch ein längerer Weg, aber wir sind guter Dinge hier bis 2023 zum Abschluss zu kommen“, teilte er mit.
Stadt Füssen gewinnt Klage gegen das Bankhaus Hauck & Aufhäuser
Urteil im Derivate-Prozess: Privatbank Hauck & Aufhäuser muss der Stadt Füssen drei Millionen Euro zahlen

Urteil im Derivate-Prozess: Privatbank Hauck & Aufhäuser muss der Stadt Füssen drei Millionen Euro zahlen

Füssen/München - Die Stadt Füssen hat vor dem Landgericht München I am heutigen Vormittag das Verfahren gegen die Privatbank Hauck & Aufhäuser wegen der umstrittenen Derivate-Geschäfte gewonnen. Das Gericht gab der Klage der Stadt in allen Punkten statt und verurteilte die Bank zu einer Rückzahlung von drei Millionen Euro. Außerdem stellte das Gericht die Kommune von der Zahlung weiterer drei Millionen Euro an die Bank frei. Bürgermeister Maximilina Eichstetter (CSU) äußerte sich erfreut über das Urteil. Allerdings kann die Bank noch Revision gegen das Urteil einlegen. Ein ausführlicher Bericht dazu folgt im Laufe des Tages.
Urteil im Derivate-Prozess: Privatbank Hauck & Aufhäuser muss der Stadt Füssen drei Millionen Euro zahlen
Königswinkel: zahlreiche Verstöße gegen den Natur- und Infektionsschutz

Königswinkel: zahlreiche Verstöße gegen den Natur- und Infektionsschutz

Füssen/Landkreis - Insgesamt hat die Polizei im Königswinkel am Wochenende 45 Verstöße gegen das bayerische Naturschutzgesetz sowie 22 Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz festgestellt. Unter anderem bewirtete eine Berghütte Gäste im Außenbereich. 
Königswinkel: zahlreiche Verstöße gegen den Natur- und Infektionsschutz
THW Füssen mit schwerem Gerät am Forggensee im Einsatz

THW Füssen mit schwerem Gerät am Forggensee im Einsatz

Füssen - Tatkräftige Unterstützung hat die Fachgruppe Räumen des Technischen Hilfswerks (THW) Füssen am Samstag der Wasserwacht Füssen geleistet. Diese hatte vergangen Herbst nach 28 Jahren ein neues Einsatzboot bekommen. Damit dieses künftig auch optimal genutzt werden kann, mussten aber zunächst Reninigungs- und Anpassungsarbeiten am Ufer des Forggensees vorgenommen werden.
THW Füssen mit schwerem Gerät am Forggensee im Einsatz
Erweiterung Fachklinik Allgäu: Räte genehmigen Änderung des Bebauungsplans

Erweiterung Fachklinik Allgäu: Räte genehmigen Änderung des Bebauungsplans

Pfronten – Die Fachklinik Allgäu in Pfronten-Ried soll im Zuge ihrer Erweiterung auch ein Parkhaus bekommen. Den Weg dafür frei gemacht hat in seiner jüngsten Sitzung der Pfrontener Gemeinderat.
Erweiterung Fachklinik Allgäu: Räte genehmigen Änderung des Bebauungsplans
Der Füssener Künstler Robert Wilhelm stellt in der Fachklinik Enzensberg aus

Der Füssener Künstler Robert Wilhelm stellt in der Fachklinik Enzensberg aus

Füssen – Christine Spengler aus dem Team der Fachklinik Enzensberg in Hopfen hat sich Ende März in den Ruhestand verabschiedet. Unter ihrer Leitung hat in Nachfolge von Brigitte Protschka die Abteilung „Freizeit und Kultur“ weiter an Profil gewonnen. „Ich kann mich mit einer so tollen Ausstellung hier verabschieden“, erklärte Spengler gegenüber dem Kreisboten beim Rundgang durch die Galerie und betont: „Die Galerie an der Fachklinik Enzensberg wird es weiter geben!“ Derzeit stellt sich dort der Füssener Künstler Robert Wilhelms mit einem „Mix aus drei Jahren“ mit neuen Gemälden vor. 
Der Füssener Künstler Robert Wilhelm stellt in der Fachklinik Enzensberg aus
Jahresabschluss: Wasserwerk steht gut da – Pandemie verhagelt Tourismusbilanz

Jahresabschluss: Wasserwerk steht gut da – Pandemie verhagelt Tourismusbilanz

Pfronten – Die wohl erfreulichste Bilanz, die der stellvertretende Kämmerer Alexander Probst in der Pfrontener Gemeinderatssitzung bei der Feststellung der kaufmännischen Jahresabschlüsse 2019 vortrug, war die des gemeindlichen Wasserwerks. Im Gegensatz zu den Abschlussrechnungen der gemeindlichen Photovoltaikanlagen und Pfronten Tourismus wies sie als einzige einen Jahresgewinn aus.
Jahresabschluss: Wasserwerk steht gut da – Pandemie verhagelt Tourismusbilanz
Schönegger Käsealm eröffnet Wertacher Sennereiladen – Produktion soll wieder anlaufen

Schönegger Käsealm eröffnet Wertacher Sennereiladen – Produktion soll wieder anlaufen

Wertach – Unter strengen Corona-Auflagen haben die Verantwortlichen der Schönegger Käsealm gemeinsam mit Bürgermeisterin Gertrud Knoll und deren Stellvertreter Clemens Suntheim kürzlich den neuen Sennereiladen in Wertach eröffnet.
Schönegger Käsealm eröffnet Wertacher Sennereiladen – Produktion soll wieder anlaufen
Weißenseer Strandbad soll nun doch saniert werden

Weißenseer Strandbad soll nun doch saniert werden

Füssen – Vor drei Jahren war es das Thema in Füssen, das die Gemüter bewegte – das Strandbad in Weißensee. Der Stadtrat sprach sich damals mehrheitlich für einen Neubau auf der Liegewiese aus. Ein Bürgerentscheid zu dem Thema zeigte jedoch: Die Füssener wollen den bestehenden Kiosk behalten. Seitdem ist es ruhig um das Strandbad geworden – bis jetzt. Mitte März traf sich die Stadtverwaltung mit Vertretern der Weißenseer Vereine, um über die weitere Planung zu beraten. Am Dienstag segnete der Bauausschuss einstimmig das Konzept ab und brachte den dafür nötigen Bebauungsplan auf den Weg.
Weißenseer Strandbad soll nun doch saniert werden
Städtischer Haushalt: „Das ist ein Warnsignal!“

Städtischer Haushalt: „Das ist ein Warnsignal!“

Füssen – Noch stehen die Haushaltsberatungen am Anfang, aber bereits die Vorstellung des Verwaltungshaushalts 2021 durch Kämmerer Marcus Eckert in der jüngsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses machte deutlich: die fetten Jahre sind vorbei. Selbst für die Mindestzuführung von Geld aus dem Verwaltungs- in den Vermögenshaushalt wird es heuer vor dem Hintergrund der Corona-Krise aller Voraussicht nach nicht reichen. „Das ist ein Warnsignal!“, mahnte Stadträtin Christine Fröhlich (FWF) denn auch eindringlich.
Städtischer Haushalt: „Das ist ein Warnsignal!“
Umzug endet im Krankenhaus

Umzug endet im Krankenhaus

Füssen –  Zwischen drei Umzugshelfern und zwei Hausbewohnern gab es gestern Abend heftigen Streit. Am Ende musste eine Streife eingreifen, ein Umzugshelfer landete im Krankenhaus und mehrere Anzeigen wurden zu Papier gebracht. Von diesem Vorfall in der Theresienstraße in Füssen berichtet die Polizei.
Umzug endet im Krankenhaus
Füssener SPD übt scharfe Kritik am Stadtrat und dessen Beschlüssen

Füssener SPD übt scharfe Kritik am Stadtrat und dessen Beschlüssen

Füssen – Deutliche Kritik an den jüngsten Entscheidung­en des Stadtrats kommt jetzt aus der Füssener SPD. So kritisiert der Vorstand des Ortsvereins in einer Pressemitteilung, dass im Stadtparlament derzeit wenig auf Nachhaltigkeit gesetzt werde. Auch die Entscheidung zur Aufhebung der Corona-Schutzmaßnahmen stößt auf heftigen Widerspruch.
Füssener SPD übt scharfe Kritik am Stadtrat und dessen Beschlüssen
Gebirgsaufklärer der Allgäu Kaserne Füssen kehren nach einem halben Jahr im Einsatz zurück

Gebirgsaufklärer der Allgäu Kaserne Füssen kehren nach einem halben Jahr im Einsatz zurück

Füssen/Gao – Die Gebirgsaufklärer aus der Allgäu Kaserne in Füssen stellten einen Teil des 15./16. Deutschen Einsatzkontingents im westafrikanischen Binnenstaat Mali. Die rund 100 Männer und Frauen sagten Ende August 2020 ihren Kameraden im Heimatstandort Füssen, ihren Familien, Freunden und ihrem Zuhause „Lebe wohl, auf Wiedersehen“ (der Kreisbote berichtete mehrfach). Getrennt von den Liebsten und der Heimat verbrachten sie den Herbst und Winter, Weihnachten, Neujahr wie auch den einen oder anderen Geburts- und Jahrestag. Zwar auf dem selben Planeten, aber dennoch in einer anderen Welt. Nun ist das Ende in Sicht. Dem Kreisbote verrieten einige der Einsatzsoldaten, wonach sie sich besonders sehnen und worauf sie sich am meisten freuen.
Gebirgsaufklärer der Allgäu Kaserne Füssen kehren nach einem halben Jahr im Einsatz zurück
Zwei Unfälle in Hopfen am See

Zwei Unfälle in Hopfen am See

Hopfen am See – Gestern Morgen gab der Winter noch einmal alles und es krachte auf den Straßen in und bei Hopfen zweimal. Laut Polizeibericht wurde dabei ein junger Mann nur leicht verletzt.
Zwei Unfälle in Hopfen am See
Günter Salchner ist der neue Bürgermeister von Reutte

Günter Salchner ist der neue Bürgermeister von Reutte

Reutte – Nun sind die Würfel auch offiziell gefallen. Ein gute Woche nach dem Rücktritt von Alois Oberer steht fest: MMag. Günter Salchner ist der neue Bürgermeister der Marktgemeinde Reutte.
Günter Salchner ist der neue Bürgermeister von Reutte
Corona: Sterbefallzahlen in Bayern und der Region deutlich erhöht 

Corona: Sterbefallzahlen in Bayern und der Region deutlich erhöht 

Landkreis – Wird durch Corona mehr gestorben? Auch wenn das von manchen angezweifelt wird, so sprechen die Sterbefallzahlen eine eindeutige Sprache. Wie das bayerische Landesamt für Statistik in einer Pressekonferenz jetzt mitteilte, gab es in der ersten wie auch während der zweiten Corona-Welle deutlich mehr Verstorbene als noch in den Jahren zuvor. Im Dezember 2020 zählten die Statistiker landesweit über 35 Prozent mehr Sterbefälle als im Schnitt der Vorjahre. Auch Kaufbeuren und das Ostallgäu sind betroffen
Corona: Sterbefallzahlen in Bayern und der Region deutlich erhöht 
Anrufe von falschen Polizeibeamten

Anrufe von falschen Polizeibeamten

Pfronten/Landkreis – Ihre Maschen und Tricks sind vielfältig und perfide. Trickbetrüger versuchen ihren Opfern durch Lügen und geschickte Gesprächslenkung die Ersparnisse abzunehmen. Die Polizei warnt deshalb erneut vor diesen Betrugsmaschen. Denn erst gestern behaupteten ein bislang unbekannte Täter, dass der angebliche Enkel einer Seniorin aus Pfronten einen tödlichen Unfall verursacht habe und deshalb dringend Geld benötigen würde. Bei diesem Betrugsversuch handelte die angerufenen Frau richtig und benachrichtigte ihre Tochter. Das berichtet nun die Polizei.
Anrufe von falschen Polizeibeamten
Neuer Edeka: Räte segnen überarbeitete Pläne ab – Kritik am Verkehr

Neuer Edeka: Räte segnen überarbeitete Pläne ab – Kritik am Verkehr

Füssen – Bei den Plänen für den neuen Edeka-Markt in der Hopfener Straße haben die Planer nachgebessert. Nachdem die Stadträte in der Dezembersitzung unter anderem die Größe der Verkaufsfläche von 1700 Quadratmeter kritisierten, soll diese nun auf ca. 1500 Quadratmeter reduziert werden, informierten die Planer am Dienstag in der Sitzung des Bauausschusses. Zudem soll das Gebäude nur noch ein Geschoss bekommen. Auch der Versiegelungsgrad von 0,8 wird jetzt eingehalten. Nach wie vor Bedenken hatten die Räte jedoch wegen der Verkehrssituation. Dennoch brachten sie den Vorentwurf der siebten Änderung des Bebauungsplans N10 auf den Weg. 
Neuer Edeka: Räte segnen überarbeitete Pläne ab – Kritik am Verkehr
Wincent Weiss-Konzert in Füssen wird abgesagt

Wincent Weiss-Konzert in Füssen wird abgesagt

Füssen - Das für Sommer diesen Jahres im Rahmen der „Königswinkel Open Airs“ geplante Konzert von Wincent Weiss am Füssener Festspielhaus wird auf das kommende Jahr verschoben. Das teilte Veranstalter Allgäu Concerts mit.
Wincent Weiss-Konzert in Füssen wird abgesagt
Gleisarbeiten führen zu Fahrplanänderungen im Bahn-Netz Ostallgäu-Lechfeld

Gleisarbeiten führen zu Fahrplanänderungen im Bahn-Netz Ostallgäu-Lechfeld

Füssen/Landkreis - Wegen Gleisbauarbeiten der DB Netz AG kommt es vom heutigen Dienstag, 6. April, bis zum morgigen Mittwoch, 7. April, abends und nachts zu Fahrplanänderungen und Schienenersatzverkehr zwischen Lengenwang und Füssen. Das Gleiche gilt am Donnerstag, 8. April, abends und nachts für den Streckenabschnitt zwischen Marktoberdorf und Füssen. In dieser Zeit kommen zwischen Leuterschach und Balteratsried Pendelbusse zum Einsatz. Das gibt jetzt die Bayerische Regiobahn (BRB) bekannt.
Gleisarbeiten führen zu Fahrplanänderungen im Bahn-Netz Ostallgäu-Lechfeld
Ostern: Befürchteter Ansturm von Tagestouristen bleibt aus - Viele Wildcamper

Ostern: Befürchteter Ansturm von Tagestouristen bleibt aus - Viele Wildcamper

Füssen – „Das Wetter hat uns in die Karten gespielt“, sagt Edmund Martin, Leiter der Polizeiinspektion Füssen, zum Ausflugsverkehr während der Osterfeiertage. Das durchwachsene Wetter habe nicht übermäßig viele Tagesausflügler ins südliche Ostallgäu gelockt, so wie die Polizei im Vorfeld befürchtet und sich entsprechend vorbereitet hatte (der Kreisbote berichtete). Allerdings entdeckten die Beamten erneut viele Wildcamper und -parker in Landschaftsschutzgebieten. Hier stellten sie 50 Anzeigen aus.
Ostern: Befürchteter Ansturm von Tagestouristen bleibt aus - Viele Wildcamper
Windböe erfasst Flugzeug in Höfen - Maschine stürzt ab

Windböe erfasst Flugzeug in Höfen - Maschine stürzt ab

Höfen - Weil eine Windböe am Ostermontag ein Motorflugzeug erfasst hat, hat der Pilot die Kontrolle über sein Fluggerät verloren und ist abgestürzt. Das berichtet die Polizei. Die beiden Insassen hatten jedoch Glück im Unglück. Sie kamen mit leichten Verletzungen davon.
Windböe erfasst Flugzeug in Höfen - Maschine stürzt ab
Kurzschluss an Hochspannungsleitung verursacht Flächenbrand in Lechbruck

Kurzschluss an Hochspannungsleitung verursacht Flächenbrand in Lechbruck

Lechbruck - Ein Kurzschluss an einer Hochspannungsleitung hat am Ostersonntag einen Flächenbrand in Lechbruck verursacht. Das berichtet die Polizei. Dabei entstand ein Schaden von ca. 20.000 Euro.
Kurzschluss an Hochspannungsleitung verursacht Flächenbrand in Lechbruck
Räte segnen neuen Feneberg-Markt ab

Räte segnen neuen Feneberg-Markt ab

Oy-Mittelberg – Einstimmig genehmigt hat der Oy-Mittelberger Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung den Bauantrag für eine neue Feneberg-Filiale. Der Markt soll auf dem Raiffeisengelände gebaut werden. 
Räte segnen neuen Feneberg-Markt ab
Die Hausärzte im Ostallgäu steigen ab 7. April in die Corona-Impfung mit ein

Die Hausärzte im Ostallgäu steigen ab 7. April in die Corona-Impfung mit ein

Landkreis/Kaufbeuren – Die Staatsregierung drückt beim Thema Impfen auf die Tube. Bis Ende April oder Anfang Mai sollen laut Ministerpräsident Markus Söder (CSU) 20 Prozent der Bayern die Corona-Erstimpfung erhalten haben. Nach dem Willen der Regierung soll bald auch in bayerischen Betrieben geimpft werden, wie Söder sagte. Auch die Hausärzte steigen ab dem 7. April in die Impfung mit ein.
Die Hausärzte im Ostallgäu steigen ab 7. April in die Corona-Impfung mit ein
Corona-Virus: Das Allgäu soll Modellregion für den Tourismus werden

Corona-Virus: Das Allgäu soll Modellregion für den Tourismus werden

Allgäu – Das Allgäu will in der Corona-Krise „Modellprojekt Tourismus für eine Öffnungsstrategie“ werden und den Tourismus wieder öffnen. Ein entsprechendes Konzept hat jetzt die Allgäu GmbH ausgearbeitet der Bayerischen Staatsregierung vorgelegt. Es ist Grundlage für die Forderung nach einer bald möglichen Öffnung für den Tourismus.
Corona-Virus: Das Allgäu soll Modellregion für den Tourismus werden
Der Füssener Bundesstützpunkt soll wieder attraktiver werden

Der Füssener Bundesstützpunkt soll wieder attraktiver werden

Füssen – Wo einst die Stars der nationalen und internationalen Eishockey-Szene Schlange auf dem Eis standen, tausende Zuschauer mit ihren Teams fieberten und gefeierte Konzerte stattfanden, herrscht heute Tristesse: während der EV Füssen im Mittelmaß der Oberliga dümpelt, nagt an Arena und Hallen des Bundesstützpunktes der Zahn der Zeit und kostet die Stadt viel Geld. Erst am vergangenen Dienstag und in der Nacht zuvor kam es erneut zu Wasserrohrbrüchen, wie Kämmerer Marcus Eckert am Abend im Zuge der Haushaltsberatungen des Haupt- und Finanzausschusses berichtete. Hinter den Kulissen wird aber bereits daran gearbeitet, dem Stützpunkt zumindest ein wenig des einstigen Glanzes zurückzugeben. 
Der Füssener Bundesstützpunkt soll wieder attraktiver werden
Stadtentwicklung: Füssener Stadtrat will einen Handlungsleitfaden für das Stadtmarketing ausarbeiten

Stadtentwicklung: Füssener Stadtrat will einen Handlungsleitfaden für das Stadtmarketing ausarbeiten

Füssen – Auf Wunsch der Grünen soll ein Klimaschutzmanager die Kommune in eine CO²-neutrale Zukunft führen. In der vergangenen Woche diskutierte der Stadtrat über die Schaffung einer entsprechenden Stelle. Doch nicht der Antrag der Grünen stand dabei im Fokus. Vielmehr stellte sich das Gremium die Frage, wie das Stadtmarketing und die Wirtschaftsförderung der Stadt personell umgesetzt werden soll. 
Stadtentwicklung: Füssener Stadtrat will einen Handlungsleitfaden für das Stadtmarketing ausarbeiten
Inzidenz über 300: Das Ostallgäu stemmt sich gegen das Virus

Inzidenz über 300: Das Ostallgäu stemmt sich gegen das Virus

Marktoberdorf/Landkreis – Die Appelle werden immer eindringlicher. „Halten Sie sich an die Regeln. Tragen Sie eine FFP2-Maske und vor allem: Bleiben Sie zuhause!“ Nicht nur die Kanzlerin, auch Bürgermeister, Landrätin und Arbeitgeber vor Ort rufen ihre Bürger und Mitarbeiter auf, gerade über Ostern auf Abstand zu gehen. Denn die Infektionszahlen im Landkreis steigen weiter. Am gestrigen Mittwoch betrug die Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tage den Wert 320. Damit gehört das Ostallgäu zu den zehn Landkreisen deutschlandweit mit den höchsten Infektionszahlen.
Inzidenz über 300: Das Ostallgäu stemmt sich gegen das Virus
»Jeder Darm hat seine eigene Schönheit

»Jeder Darm hat seine eigene Schönheit

Pfronten – Der März wird als „Darmkrebsmonat“ bezeichnet, Älteren Menschen wird Vorsorge nahegelegt. Ein Spezialist für die Darmspiegelung ist Dr. Dominik Müller, Ärztlicher Direktor der St. Vinzenz Klinik in Pfronten. Im Interview mit dem Kreisboten spricht er nicht nur über die Vorsorgeuntersuchung, sondern auch über Neuerungen, die in der Klinik geplant sind.So wird ab April die 36-Stunden-Woche für Mitarbeiter in der Pflege, welche im Drei-Schicht System arbeiten, sowohl in der Akutklinik als auch in der Rehaklinik St. Vinzenz, eingeführt.
»Jeder Darm hat seine eigene Schönheit