Ressortarchiv: Füssen

Die Burgenwelt Ehrenberg öffnet ab heute wieder ihre Türen und hisst neue Flagge

Die Burgenwelt Ehrenberg öffnet ab heute wieder ihre Türen und hisst neue Flagge

Reutte/Landkreis – Während Deutschland und der Freistaat weiterhin im Corona-Dauerlockdown verharren, laufen im benachbarten Außerfern die Vorbereitungen auf den Saisonstart auf Hochtouren: Hotels, Gaststätten und Kultureinrichtungen dürfen ab dem heutigen Mittwoch, 19. Mai, wieder öffnen. Dazu gehört auch die „Burgenwelt Ehrenberg“.
Die Burgenwelt Ehrenberg öffnet ab heute wieder ihre Türen und hisst neue Flagge
Digitale Teilnahme: Stadt soll Grundlagen für hybride Sitzungen schaffen

Digitale Teilnahme: Stadt soll Grundlagen für hybride Sitzungen schaffen

Füssen – Ob Yogakurse, Klavierunterricht, Vereinsversammlungen oder der private Stammtisch: wegen der Corona-Pandemie trifft man sich derzeit nicht mehr im realen sondern im virtuellen Versammlungsraum. Online-Treffen über Dienste wie Zoom oder Skype gehören mittlerweile zum Alltag. Nur die Politik hinkt da hinterher. Stadt- und Gemeinderatssitzungen finden nach wie vor in Rathäusern oder größeren Sälen statt. Doch hier sollen Kommunen künftig flexibler sein. Den ersten Schritt dorthin hat jetzt der Stadtrat gemacht.
Digitale Teilnahme: Stadt soll Grundlagen für hybride Sitzungen schaffen
Ostallgäuer Sozialdemokratin Hannah Fischer wird als Beisitzerin in den SPD-Landesvorstand gewählt

Ostallgäuer Sozialdemokratin Hannah Fischer wird als Beisitzerin in den SPD-Landesvorstand gewählt

Landkreis – Mit der Marktoberdorferin Hannah Fischer ist der SPD-Unterbezirk Ostallgäu künftig im Landesvorstand der Bayern-SPD vertreten. Dementsprechend groß ist die Freude bei den Ostallgäuer Genossen über den Ausgang des Landesparteitags Ende April. Denn neben der Personalie Fischer nahm der Parteitag auch alle drei Anträge der Ostallgäuer an.
Ostallgäuer Sozialdemokratin Hannah Fischer wird als Beisitzerin in den SPD-Landesvorstand gewählt
Die Allgäuer Hotellerie in Corona-Zeiten: „Schlimmer geht es nicht mehr!“

Die Allgäuer Hotellerie in Corona-Zeiten: „Schlimmer geht es nicht mehr!“

Schwangau/Kempten – Kurz vor Beginn der Pfingstferien wächst angesichts der Corona-Politik von Bund und Freistaat die Verzweiflung unter den Allgäuer Hoteliers und Gastronomen: „Sehr emotionalen Gesprächen“ seien es gewesen, die er am Montag beim Besuch verschiedener Hotels im Allgäu geführt habe, berichtete Alexander Hold, Vizepräsident und Landtagsabgeordneter der Freien Wähler-Landtagsfraktion. Eine der Unterkünfte, die Hold zusammen mit seinen Abgeordnetenkollegen Bernhard Pohl und Dr. Leopold Herz besuchte, war „Das Rübezahl“ in Schwangau. Auch die Organisation „AllgäuTopHotels“ schlägt Alarm.
Die Allgäuer Hotellerie in Corona-Zeiten: „Schlimmer geht es nicht mehr!“
Geplanter Parkplatz im Hopfen sorgt für Diskussionsbedarf im Umweltausschuss

Geplanter Parkplatz im Hopfen sorgt für Diskussionsbedarf im Umweltausschuss

Füssen – Einen neuen Radweg in Hopfen wollen zwar alle, einen provisorischen Parkplatz am östlichen Ortseingang im Landschaftsschutzgebiet (LSG) dagegen nicht. Das ist das Ergebnis der jüngsten Sitzung des Umweltbeirats. Diese hatte die Verwaltung kurzfristig für den vergangenen Mittwochabend einberufen, nachdem der BUND Naturschutz, wie bereits berichtet, Widerstand gegen die Pläne angekündigt hatte. Dessen Vertreter stehen den Plänen aber weiterhin kritisch gegenüber.
Geplanter Parkplatz im Hopfen sorgt für Diskussionsbedarf im Umweltausschuss
Drei junge Kühe verirren sich im Füssener Westen auf Bahngleise

Drei junge Kühe verirren sich im Füssener Westen auf Bahngleise

Füssen – Drei junge Kühe haben sich am vergangenen Sonntagmittag auf die Bahngleise im Füssener Westen verirrt. Eine alarmierte Polizeistreife stellte die drei Jungtiere in der Mariahilfer Straße fest.
Drei junge Kühe verirren sich im Füssener Westen auf Bahngleise
Neuer Gasthof am Vilsalpsee: Klare Linien und viel Glas

Neuer Gasthof am Vilsalpsee: Klare Linien und viel Glas

Tannheim – Das Gasthaus am Vilsalpsee im Tannheimer Tal soll abgerissen werden. Das hat die Gemeinde Tannheim im vergangenen Jahr beschlossen. Sie ist Eigentümerin des Gasthauses, das vor Jahrzehnten im klassischen Tiroler Baustil errichtet worden ist. Nun steht fest, wie der Neubau ausschauen soll. Der moderne Entwurf von Architekt Mario Gasser aus Innsbruck machte das Rennen. 
Neuer Gasthof am Vilsalpsee: Klare Linien und viel Glas
Glückliche Rettung am Säuling

Glückliche Rettung am Säuling

Füssen/Schwangau - Fünf Stunden waren am gestrigen Himmelfahrtstag sieben Bergretter der Bergwacht Füssen-Schwangau im Einsatz, um zwei Bergsteiger auf dem Säuling aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Das berichtet aktuell die Bergwacht.
Glückliche Rettung am Säuling
Corona-Krise: Allgäuer Landräte fordern Ministerpräsident Söder zum Handeln auf

Corona-Krise: Allgäuer Landräte fordern Ministerpräsident Söder zum Handeln auf

Kempten/Füssen - Bei den Allgäuer Politikern wächst der Frust über die Corona-Politik der bayerischen Staatsregierung: In einem Brief an Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) fordern sie diesen dazu auf, für eine Gleichbehandlung von Stadt und Land bei der Verteilung von Impfstoffen zu sorgen. Zudem verlangen sie eine Ende der touristischen Wettbewerbsverzerrung durch die so genannten Bundesnotbremse. „Es ist nicht einzusehen, warum bei der Entscheidung für mögliche Öffnungsschritte im Tourismus weiterhin und ausschließlich der Inzidenzwert das Maß der Dinge ist“, heißt es in dem Schreiben.
Corona-Krise: Allgäuer Landräte fordern Ministerpräsident Söder zum Handeln auf
Corona-Krise: Ostallgäuer Wasserwacht stellt sich auf eine herausfordernde Saison ein

Corona-Krise: Ostallgäuer Wasserwacht stellt sich auf eine herausfordernde Saison ein

Landkreis – In wenigen Tagen beginnt die Wachsaison der Wasserwacht im Ostallgäu, jene Zeit, in der alle Wasserrettungsstationen wieder ihren ehrenamtlichen Betrieb aufnehmen und für den Schutz und die Sicherheit der Bevölkerung an den Ufern der Gewässer bereitstehen werden. Durch die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Ein- und Ausreisebeschränkungen geht die Wasserwacht Bayern von einem erhöhten inländischen Tourismus aus, was sich erfahrungsgemäß besonders an den beliebten heimischen Seen zeigen wird. 
Corona-Krise: Ostallgäuer Wasserwacht stellt sich auf eine herausfordernde Saison ein
Lechbrucker Rat segnet Überdachung für Lastenfahrräder ab

Lechbrucker Rat segnet Überdachung für Lastenfahrräder ab

Lechbruck – Am Campingplatz, am Feriendorf „Hochbergle” und am Flößergolf sollen zwölf überdachte Stationen für Lastenfahrräder aufgestellt werden. Weil sich die Verwaltung aber für eine teurere Überdachung entschieden hat, musste jetzt der Gemeinderat über die Angebote abstimmen.
Lechbrucker Rat segnet Überdachung für Lastenfahrräder ab
Storchennest auf dem Hohen Schloss in Füssen: Industriekletterer bringen Laubschutz an

Storchennest auf dem Hohen Schloss in Füssen: Industriekletterer bringen Laubschutz an

Füssen – Hoch hoben auf dem Dach des Hohen Schlosses sind am vergangenen Samstag Industriekletterer herumgekraxelt. Ihr Auftrag: Schutzbleche anbringen, damit künftig wieder Störche auf der mittelalterlichen Burganlage brüten können. 
Storchennest auf dem Hohen Schloss in Füssen: Industriekletterer bringen Laubschutz an
Tourismus: Ostallgäuer Landrätin setzt sich für inzidenzunabhängige Strategie ein

Tourismus: Ostallgäuer Landrätin setzt sich für inzidenzunabhängige Strategie ein

Landkreis – Für eine inzidenzunabhängige Öffnungsstrategie für den Tourismus im Allgäu hat sich jetzt Landrätin Maria Rita Zinnecker (CSU) bei einer Webkonferenz mit Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (FW) eingesetzt, wie jetzt das Landratsamt bekannt gibt. Als Landrätin, Vorsitzende der Allgäu GmbH und stellvertretende Vorsitzende des Tourismusverbandes Allgäu-Bayerisch Schwaben hatte sich Zinnecker kürzlich bereits an Ministerpräsident Markus Söder (CSU) gewandt, um für eine Öffnungsperspektive für die touristischen Betriebe zu werben. 
Tourismus: Ostallgäuer Landrätin setzt sich für inzidenzunabhängige Strategie ein
Hopfen: Kritik an Parkplatz-Plänen wächst - Umweltausschuss berät am Abend

Hopfen: Kritik an Parkplatz-Plänen wächst - Umweltausschuss berät am Abend

Füssen - Harsche Kritik an den Plänen für einen provisorischen Parkplatz östlich von Hopfen kommt nach dem BUND jetzt auch von den der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) in Füssen. Die Entscheidung des Stadtrats, für den Bau einer Parkfläche auf einer Niedermoortorfwiese im Landschaftsschutzgebiet (LSG) das Bauleitplanverfahren einzuleiten, sei nicht nachvollziehbar, heißt es in einer Pressemitteilung vom Mittwoch. Heute Abend beschäftigt sich der Umweltausschuss des Stadtrates in einer kurzfristig anberaumten Sitzung mit dem Thema.
Hopfen: Kritik an Parkplatz-Plänen wächst - Umweltausschuss berät am Abend
Füssener Bauausschuss lehnt Ferienwohnungen im ehemaligen »Eiskristall« weiter ab

Füssener Bauausschuss lehnt Ferienwohnungen im ehemaligen »Eiskristall« weiter ab

Füssen – Gesetze hin oder her: Der Bauausschuss bleibt bei seiner ablehnenden Haltung gegen die geplanten Ferienwohnungen im neuen Mehrfamilienhaus in der Birkstraße. Das haben die Mitglieder in ihrer jüngsten entschieden. Dabei war den Stadträten in ihrer jüngsten Sitzung klar, dass ihnen die rechtliche Grundlage dafür fehlt, solange das Beherbergungskonzept noch nicht fertig ist. 
Füssener Bauausschuss lehnt Ferienwohnungen im ehemaligen »Eiskristall« weiter ab
Stadt Füssen will Carsharing möglich machen

Stadt Füssen will Carsharing möglich machen

Füssen - Die Stadt Füssen arbeitet derzeit daran, Bürgern, Firmen und Vereinen Carsharing in der Stadt zu ermöglichen. Laut Stadtverwaltung ist geplant, einen Neunsitzer anzuschaffen, der in der inneren Kemptener Straße oder am Bahnhof stehen soll. Zur Finanzierung des Projekts, das die Stadt Füssen gemeinsam mit der mikar GmbH & Co. KG aus Deggendorf umsetzt, sucht die Stadt Sponsoren, die sich durch Werbung auf dem Neunsitzer beteiligen können.
Stadt Füssen will Carsharing möglich machen
Ab Dienstag dürfen Geschäfte im Ostallgäu für Geimpfte, Genesene und Negativ-Getestete im Click & Meet-Verfahren öffnen

Ab Dienstag dürfen Geschäfte im Ostallgäu für Geimpfte, Genesene und Negativ-Getestete im Click & Meet-Verfahren öffnen

Füssen/Landkreis - Ab dem morgigen Dienstag, 11. Mai, dürfen Handel- und Dienstleistungsgeschäfte sowie Märkte im Ostallgäu im Click & Meet-Verfahren für Inhaber eines Negativ-Tests, der nicht älter als 24 Stunden ist, für vollständig Geimpfte, deren Impfung mindestens zwei Wochen zurückliegt, und für Genesene, die vor mindestens 28 Tagen aber höchstens sechs Monate an Corona erkrankt sind, öffnen. Das gibt jetzt das Landratsamt Ostallgäu bekannt.
Ab Dienstag dürfen Geschäfte im Ostallgäu für Geimpfte, Genesene und Negativ-Getestete im Click & Meet-Verfahren öffnen
Teurer Muttertagsausflug: Polizei entdeckt viele Wildparker

Teurer Muttertagsausflug: Polizei entdeckt viele Wildparker

Südliches Ostallgäu - Das schöne Wetter am Muttertag haben viele für einen Ausflug ins südliche Ostallgäu genutzt. Vor Ort stellten viele ihre Autos jedoch in Landschaftsschutzgebieten ab. So hat die Polizei nach eigenen Angaben weit über 30 Verstöße gegen das Naturschutzgesetz geahndet.
Teurer Muttertagsausflug: Polizei entdeckt viele Wildparker
Biber verirrt sich in Pfrontener Kurpark

Biber verirrt sich in Pfrontener Kurpark

Pfronten - Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich am Samstagnachmittag ein Biber geliefert. Nach Angaben der Beamten hatte sich das Wildtier in den Kurpark in Pfronten verirrt.
Biber verirrt sich in Pfrontener Kurpark
Unbekannter Mann belästigt 14-Jährige in Füssen

Unbekannter Mann belästigt 14-Jährige in Füssen

Füssen - Ein unbekannter Mann hat laut Polizei am Freitag gegen 15.30 Uhr ein 14-jähriges Mädchen aus seinem Auto heraus angesprochen und dieses bedrängt. Erst als ihn zwei Männer aufforderten weiterzufahren, ließ er von dem Teenager ab.
Unbekannter Mann belästigt 14-Jährige in Füssen
Stadt Füssen beteiligt sich an Müllsammelaktion

Stadt Füssen beteiligt sich an Müllsammelaktion

Füssen - Die Stadt Füssen nimmt an der Müllsammelaktion „Let´s clean up Europe“ teil. Bürger können sich von Montag, 10. Mai, bis Sonntag, 23. Mai, daran beteiligen.
Stadt Füssen beteiligt sich an Müllsammelaktion
Landkreis beschildert zusätzliche Wanderwege im Schlosspark

Landkreis beschildert zusätzliche Wanderwege im Schlosspark

Landkreis – Die Umsetzung des durch LEADER geförderten Projektes „Königlich Wandern im Schlosspark“ läuft auf Hochtouren. Nun wird aktuell die Beschilderung der neuen Schlosspark-Etappenwege als regionale Ergänzung zur Wandertrilogie Allgäu und der Halbtages- und Tagestouren der Orte montiert. „Mit dem neuen Wanderangebot möchten wir die Gäste, aber auch ganz besonders die Bürgerinnen und Bürger einladen, den Landkreis – auch abseits der bekannten Pfade – zu Fuß zu erkunden“, sagte Landrätin und Tourismusverbandsvorsitzende Maria Rita Zinnecker (CSU).
Landkreis beschildert zusätzliche Wanderwege im Schlosspark
Gemeinderat billigt den Bebauungsplan-Entwurf für das »Haus Zauberberg«

Gemeinderat billigt den Bebauungsplan-Entwurf für das »Haus Zauberberg«

Pfronten – Waren sich die Kommunalpolitiker bei den meisten Themen der jüngsten Sitzung des Pfrontener Gemeinderats im Pfarrheim St. Nikolaus einig, war dies in Bezug auf einen Tagesordnungspunkt überhaupt nicht der Fall. So billigte das Gremium mit elf zu acht Stimmen nur denkbar knapp den Entwurf des Bebauungsplans für die Renovierung des „Haus Zauberberg“ im Ortsteil Rehbichl. Diesen hatte zuvor Miriam Voit vom Wiedergeltinger Planungsbüro Daurer + Hasse den Ratsmitgliedern vorgestellt.
Gemeinderat billigt den Bebauungsplan-Entwurf für das »Haus Zauberberg«
Kneipp-Anlage im Steinacher »Alpengarten« soll saniert werden

Kneipp-Anlage im Steinacher »Alpengarten« soll saniert werden

Pfronten – Im „Alpengarten“ in Pfronten-Steinach soll die Kneippanlage attraktiver gemacht werden. Das hat der Gemeinderat Pfronten jetzt in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen. Demnach nutzt die Gemeinde Pfronten das Angebot eines Sonderförderprogramms des Freistaats Bayern anlässlich des diesjährigen 200. Geburtstages von Sebastian Kneipp zu ihren Gunsten, um die naturnaheste ihrer insgesamt fünf Kneippanlagen schöner zu machen und zu vervollständigen.
Kneipp-Anlage im Steinacher »Alpengarten« soll saniert werden
Gemeinderat spricht sich für Erweiterung des Kindergartens St. Tosso neben Turnhalle aus

Gemeinderat spricht sich für Erweiterung des Kindergartens St. Tosso neben Turnhalle aus

Schwangau – Der Kindergarten St. Tosso in Schwangau soll erweitert werden. Das hat der Gemeinderat des Dorfs der Königsschlösser bei seiner jüngsten Sitzung im Schlossbrauhaus mit einer Gegenstimme beschlossen. 
Gemeinderat spricht sich für Erweiterung des Kindergartens St. Tosso neben Turnhalle aus
Schwangauer Kurpark soll unter Klimaschutz-Aspekten neu gestaltet werden

Schwangauer Kurpark soll unter Klimaschutz-Aspekten neu gestaltet werden

Schwangau – Da der Kurpark in Schwangau laut Bürgermeister Stefan Rinke (CSU) „als besonders wertvoller Lebensraum“ bekannt und gleichzeitig „ein Ort der Entspannung und Regeneration für die Menschen mitten im Dorf“ sei, möchte die Gemeinde ihn für die Zukunft sichern. Die Pläne dafür wurden jetzt dem Gemeinderat vorgestellt. 
Schwangauer Kurpark soll unter Klimaschutz-Aspekten neu gestaltet werden
Verkehrsbehinderungen und Baulärm: Stadtwerke untersuchen ab Montag Baugrund in Hopfen

Verkehrsbehinderungen und Baulärm: Stadtwerke untersuchen ab Montag Baugrund in Hopfen

Füssen - Ab Montag, 10. Mai, bis ca. Freitag, 28. Mai, finden Erkundungsbohrungen am Enzensberg statt. Das geben jetzt die Stadtwerke Füssen bekannt.
Verkehrsbehinderungen und Baulärm: Stadtwerke untersuchen ab Montag Baugrund in Hopfen
„Seelsorgehen“: Pfarreiengemeinschaft zieht positives Fazit - Angebot soll fortgesetzt werden

„Seelsorgehen“: Pfarreiengemeinschaft zieht positives Fazit - Angebot soll fortgesetzt werden

Füssen – Die Rückschau auf das erstmalige Angebot „Seelsorgehen“ der Pfarreiengemeinschaft Füssen fällt so positiv aus, dass es eine Fortsetzung geben wird. Das haben die Verantwortlichen jetzt beschlossen.
„Seelsorgehen“: Pfarreiengemeinschaft zieht positives Fazit - Angebot soll fortgesetzt werden
Überholmanöver geht schief: Transporter fährt auf Traktor auf

Überholmanöver geht schief: Transporter fährt auf Traktor auf

Rückholz - Glimpflich ausgegangen ist laut Polizei am Donnerstag ein Auffahrunfall auf der Kreisstraße OAL1. Der Fahrer eines Kleintransporters überholte mehrere Fahrzeuge und übersah dabei einen Traktor, der nach links abbiegen wollte. Beide Fahrzeuge prallten zusammen. Verletzt wurde jedoch keiner.
Überholmanöver geht schief: Transporter fährt auf Traktor auf
KAB-Gemeinschaft Füssen versammelt sich zur Maiandacht und spendet Kirche Lautsprecheranlage

KAB-Gemeinschaft Füssen versammelt sich zur Maiandacht und spendet Kirche Lautsprecheranlage

Füssen - Nachdem die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Gemeinschaft Füssen seit März vergangenen Jahres bis auf wenige Ausnahmen sämtliche Termine streichen musste, freute sie sich umso mehr, dass sie nun zu einer Maiandacht in die Frau-am-Berg-Kirche einladen konnte. Dazu versammelten sich knapp 30 Teilnehmer.
KAB-Gemeinschaft Füssen versammelt sich zur Maiandacht und spendet Kirche Lautsprecheranlage
Die Alatseestraße ist wieder für den Verkehr freigeben

Die Alatseestraße ist wieder für den Verkehr freigeben

Füssen - Die Alatseestraße ist ab sofort für den Verkehr freigegeben. Laut Stadtverwaltung sind die Arbeiten zur Verlegung der Straße abgeschlossen. 
Die Alatseestraße ist wieder für den Verkehr freigeben
23.000 Euro für die Sanierung der Burgruine Falkenstein

23.000 Euro für die Sanierung der Burgruine Falkenstein

München/Pfronten – Die Bayerische Landesstiftung fördert im Rahmen der Denkmalpflege die Komplettsanierung und Sicherung der Mauerkrone der Burgruine Falkenstein in Pfronten-Meilingen mit insgesamt 23.000 Euro.
23.000 Euro für die Sanierung der Burgruine Falkenstein
Stadtrat spricht sich für Fahrradweg entlang der Kemptener Straße aus

Stadtrat spricht sich für Fahrradweg entlang der Kemptener Straße aus

Füssen – Einen durchgängigen Fahrradweg soll es künftig entlang der Kemptener Straße geben. Dafür möchte die Füssener Stadtverwaltung die Lücke zwischen der Allgäu Kaserne und dem Kreisverkehr am Autohaus Heuberger schließen. Grünes Licht hat dafür jetzt der Füssener Stadtrat gegeben.
Stadtrat spricht sich für Fahrradweg entlang der Kemptener Straße aus
Tod eines Radfahrers: 54-Jähriger wegen fahrlässiger Tötung verurteilt

Tod eines Radfahrers: 54-Jähriger wegen fahrlässiger Tötung verurteilt

Kaufbeuren/Pfronten – Da niemand den Unfall gesehen hat, bei dem ein 59-jähriger E-Bike-Fahrer im Juli 2020 sein Leben verlor (der Kreisbote berichtete), plädierte der Anwalt des Angeklagten auf Freispruch. Wegen fahrlässiger Tötung fand am Amtsgericht Kaufbeuren vergangene Woche der Prozess gegen den Lkw-Fahrer statt. Und endete mit einer Haftstrafe ohne Bewährung. Für ein Jahr und drei Monate soll der 54-jährige Mann ins Gefängnis. Neben seiner Freiheit verliert er seine Fahrerlaubnis. Diese wird ihm entzogen und für eineinhalb Jahre gesperrt. Denn in der Straße in Pfronten, wo der Radler unter die Räder seines Lkw geriet, hätte er mit dem 12-Tonner nicht fahren dürfen.
Tod eines Radfahrers: 54-Jähriger wegen fahrlässiger Tötung verurteilt
DLRG bietet in Füssen kostenlose Corona-Schnelltests an

DLRG bietet in Füssen kostenlose Corona-Schnelltests an

Füssen - Ab Sonntag, 9. Mai, bietet die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) nach eigenen Angaben kostenlose Covid-19-Schnelltests im Drive-In an der DLRG Dienststelle in Füssen (Moosangerweg 22, ehemaliger Obi-Markt) an.
DLRG bietet in Füssen kostenlose Corona-Schnelltests an
Auf Füssen kommen Ausgaben in Höhe von 178 Millionen Euro zu

Auf Füssen kommen Ausgaben in Höhe von 178 Millionen Euro zu

Füssen – Ob Sanierung der Grund-und Mittelschule, des Bundesstützpunkts oder der Neubau von Kindertagesstätten: Die Aufgaben der Stadt sind umfangreich – und kostspielig. Um einen Überblick zu bekommen, wann welche Bauarbeiten anstehen, erstellt die Stadtverwaltung derzeit ein Bauprogramm. Einen aktuellen Entwurf hat sie jetzt dem Stadtrat vorgestellt. 
Auf Füssen kommen Ausgaben in Höhe von 178 Millionen Euro zu
Stadt Füssen plant neuen Parkplatz vor Hopfen - BUND kündigt Widerstand an

Stadt Füssen plant neuen Parkplatz vor Hopfen - BUND kündigt Widerstand an

Füssen – Einen neuen Parkplatz am östlichen Ortseingang von Hopfen hat jetzt der Füssener Stadtrat auf den Weg gebracht. Dieser soll die Parkplätze im Ort ersetzen, die durch den geplanten Fahrradweg wegfallen werden. Um die rechtliche Grundlage dafür zu schaffen, stimmte der Stadtrat nun mehrheitlich der Aufstellung des entsprechenden Bebauungsplans und der Änderung des Flächennutzungsplans zu. Nur die SPD-Fraktion wollte hier nicht mitgehen. Ihr war der Aufwand für dieses Provisorium zu groß. 
Stadt Füssen plant neuen Parkplatz vor Hopfen - BUND kündigt Widerstand an
Riskantes Überholmanöver: Minifahrerin bedrängt Mofafahrer beim Abbiegen

Riskantes Überholmanöver: Minifahrerin bedrängt Mofafahrer beim Abbiegen

Füssen - Einen Mofafahrer hat am Dienstagnachmittag eine Minifahrerin bedrängt, als dieser von der Straße Niederried nach links in die Kemptener Straße abgebogen ist. Das berichtet die Polizei. Nur durch starkes Bremsen und einem Ausweichmanöver konnte der 17-jährige Mofafahrer einen Zusammenstoß verhindern.
Riskantes Überholmanöver: Minifahrerin bedrängt Mofafahrer beim Abbiegen
Digitales Verkehrskonzept für Füssen: »Wir wissen, wo das Problem ist«

Digitales Verkehrskonzept für Füssen: »Wir wissen, wo das Problem ist«

Füssen – Im Sommer zügig von der A7 über Füssen nach Schwangau fahren und vor Ort auch noch eine Parkplatz bekommen: Das ist das Ziel der Zukunft. Erreichen wollen das beide Kommunen mit Hilfe von Kameras und intelligent vernetzten Ampeln, die den Verkehr situationsgerecht steuern. Deshalb arbeiten sie derzeit an einem digitalen Verkehrskonzept und einem dynamischen Parkleitsystem. Den aktuellen Sachstand hat jetzt Bürgermeister Maximilian Eichstetter (CSU) in der jüngsten Sitzung des Stadtrates vorgestellt. 
Digitales Verkehrskonzept für Füssen: »Wir wissen, wo das Problem ist«
Falscher Bankmitarbeiter am Telefon - Pfrontener um 4900 Euro betrogen

Falscher Bankmitarbeiter am Telefon - Pfrontener um 4900 Euro betrogen

Pfronten - Bereits am Freitagabend ist ein 41 Jahre alter Mann aus Pfronten von Telefonbetrügern um 4900 Euro erleichtert worden. Der Anrufer hatte sich als Mitarbeiter der Hausbank des Opfers ausgegeben.
Falscher Bankmitarbeiter am Telefon - Pfrontener um 4900 Euro betrogen
Pfrontener Corona-Testzentrum geht am Samstag an den Start

Pfrontener Corona-Testzentrum geht am Samstag an den Start

Pfronten - In Pfronten wird im Kampf gegen das Corona-Virus aufgerüstet: In Zusammenarbeit mit dem BRK Pfronten entsteht in der evangelischen Auferstehungskirche ein neues Testzentrum, das am kommenden Samstag, 8. Mai, seinen Betrieb aufnehmen soll. Das teilte das Rathaus am Mittwochnachmittag mit.
Pfrontener Corona-Testzentrum geht am Samstag an den Start
Befürchteter Besucher-Ansturm in Pfronten: »Müssen schnell reagieren!«

Befürchteter Besucher-Ansturm in Pfronten: »Müssen schnell reagieren!«

Pfronten – Nach den Erfahrungen im vergangenen Sommer ahnt SPD-Gemeinderat Peter John mit Blick auf die bevorstehende warme Jahreszeit Schlimmes. Dementsprechend eindringlich klang jetzt in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats sein Appell: „Ich habe Angst davor, dass wir überrollt werden. Wir müssen schnell reagieren!“ Bei den anderen Gemeinderäten stieß er damit auf breite Zustimmung: das Gremium beschloss, ein Parkraummanagement für die Gemeinde auf den Weg zu bringen.
Befürchteter Besucher-Ansturm in Pfronten: »Müssen schnell reagieren!«
Gefälschte Papiere, Drogen und illegaler Aufenthalt: Kemptener Bundespolizei bringt zwei Nigerianer hinter Gitter

Gefälschte Papiere, Drogen und illegaler Aufenthalt: Kemptener Bundespolizei bringt zwei Nigerianer hinter Gitter

Füssen/Kempten – Die Bundespolizei hat nach eigenen Angaben in der Nacht auf vergangenen Freitag bei Füssen zwei Nigerianer festgenommen. Die Beamten stellten bei den afrikanischen Migranten zahlreiche Rechtsverstöße sowie Fahndungsnotierungen, unter anderem wegen verschiedener Drogendelikte, fest. Die beiden Afrikaner sitzen bereits in Haft.
 
Gefälschte Papiere, Drogen und illegaler Aufenthalt: Kemptener Bundespolizei bringt zwei Nigerianer hinter Gitter
Kaufbeurer BKH-Ausbrecher in Lechbruck aufgegriffen

Kaufbeurer BKH-Ausbrecher in Lechbruck aufgegriffen

Kaufbeuren/Marktoberdorf/Lechbruck – Für ein paar Stunden in Freiheit bezahlte ein 38-jähriger Mann mit drei Anzeigen. Er flüchtete gestern Nachmittag aus dem Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren (BKH). Daraufhin klaute der Mann ein Mountainbike und besorgte sich etwas zu Kiffen. Doch bereits um 21 Uhr, das berichtet die Polizei, griffen Beamte den Abgänger in Lechbruck auf.
Kaufbeurer BKH-Ausbrecher in Lechbruck aufgegriffen
Das Konzert der Band Haindling in Füssen wird auf 2022 verschoben

Das Konzert der Band Haindling in Füssen wird auf 2022 verschoben

Füssen - Wegen der Corona-Pandemie muss das Konzert der Band Haindling im Festspielhaus Neuschwanstein in Füssen erneut verschoben werden. Statt im Juli 2021 wird sie dort erst am Mittwoch, 6. Juli, 2022 auftreten. Das gibt jetzt der Veranstalter Allgäu Concerts bekannt.
Das Konzert der Band Haindling in Füssen wird auf 2022 verschoben
„Königswinkel Open Airs“: Sido-Konzert wird auf 2022 verschoben

„Königswinkel Open Airs“: Sido-Konzert wird auf 2022 verschoben

Füssen - Auch das Konzert von Sido muss aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben werden. Statt im Juli 2021 wird er am Samstag, 30. Juli 2022, bei den „Königswinkel Open Airs“ im Barockgarten an Festspielhaus Neuschwanstein auftreten. Das gibt jetzt der Veranstalter Allgäu Concerts bekannt.
„Königswinkel Open Airs“: Sido-Konzert wird auf 2022 verschoben
Wolf im Bereich Ehrwald nachgewiesen

Wolf im Bereich Ehrwald nachgewiesen

Reutte/Ehrwald - Im Bereich Ehrwald im Bezirk Reutte treibt sich offenbar ein Wolf herum. Wie die Landesverwaltung mitteilte, wurde mittels Losung ein Wolf aus der italienischen Population genetisch nachgewiesen. Bei einem in örtlicher und zeitlicher Nähe tot aufgefundenen Reh gab es hingegen keine Hinweise auf die Beteiligung eines Wolfs. Die Proben wurden am 19. April genommen. Bereits im November des Vorjahres wurde in Ehrwald anhand eines Wildrisses ein Wolf nachgewiesen.
Wolf im Bereich Ehrwald nachgewiesen
Stadt Füssen ehrt Mitarbeiter zum 25-jährigen Dienstjubiläum

Stadt Füssen ehrt Mitarbeiter zum 25-jährigen Dienstjubiläum

Füssen - Seit mittlerweile 25 Jahren arbeiten Peter Einsle und Bernhard Müller bereits für den Bauhof der Stadt. Dies nahmen Bürgermeister Maximilian Eichstetter (CSU), Bauhofleiter Uwe Fuchs und Erwin Hipp, Vorsitzender des Personalrats, jetzt zum Anlass, Danke zu sagen.
Stadt Füssen ehrt Mitarbeiter zum 25-jährigen Dienstjubiläum
Stadt Füssen will strikter gegen wilde Müllentsorgung vorgehen

Stadt Füssen will strikter gegen wilde Müllentsorgung vorgehen

Füssen - Uwe Fuchs ist verärgert: „Wir finden täglich Müll – vermehrt auch Haushaltsmüll - in großen und kleinen Mengen, weggeworfen auf Wanderwegen, im Stadtgebiet und sogar im Wald“, berichtet er. Bürgermeister Maximilian Eichstetter (CSU) kündigt deshalb an, dass die Stadt ab sofort noch strikter gegen solche Verstöße vorgehen wird. Derartige Vergehen können nicht nur teuer, sondern auch strafrechtlich relevant sein. Wer erwischt wird, den erwarten Strafen von bis zu 500 Euro.
Stadt Füssen will strikter gegen wilde Müllentsorgung vorgehen
Erweiterung des Nesselwanger Explorer-Hotels ist vom Tisch

Erweiterung des Nesselwanger Explorer-Hotels ist vom Tisch

Nesselwang – Nach lautstarken Protesten aus der Nesselwanger Bevölkerung hat der Eigentümer des Explorer-Hotels seine Pläne für eine Erweiterung des leer stehenden Gasthof „Sonnenbichl“ zurück gezogen. Das teilte die Gemeindeverwaltung Ende vergangener Woche mit. Der Bauherr wolle „keinen Konfrontationskurs fahren und einen gewissen Unfrieden in Teilen der Bevölkerung produzieren“, heißt es in einer Mitteilung des Rathauses. Das bereits laufende Bauleitplanverfahren soll nun eingestellt werden. Damit dürfte auch ein Bürgerbegehren gegen das Vorhaben vom Tisch sein.
Erweiterung des Nesselwanger Explorer-Hotels ist vom Tisch