Füssener "Kaiser Maximilian Ritter" haben heuer gleich drei große Auftritte

Werbung für die Lechstadt

+
Ritter mit Fanfarenzug: Die Kaiser Maximilian Ritter zu Füssen e. V. beim Füssener Renaissancefest, lautstark angekündigt vom Weissenauer Fanfarenzug.

Füssen – „Für unsere geliebte Stadt, für Füssen“, gehen die „Kaiser Maximilian Ritter zu Füssen“ e. V. auch in diesem Jahr auf große Werbetour, kündigte der Sprecher der Ritter, Maximilian Josef Helmut Huttenloher, gegenüber dem Kreisbote an.

Gleich bei drei Terminen werden die authentisch gekleideten Damen und Herren aus Füssen für Aufsehen sorgen. Am kommenden Wochenende, vom 12. und 13. Juli, begleitet eine Füssener Delegation den Fanfarenzug Weissenau bei deren Heimat- und Kinderfest bei Ravensburg sowie die anschließende Jubiläumsfeierlichkeit „40 Jahre Fanfarenzug Weissenau“. Dieser ist seit 1981 fest verbunden mit den Kaiser Maximilian Rittern zu Füssen und auch deren Mitglied. Das soll gebührend geehrt und gefeiert werden. Und nebenbei wird im schwäbischen Raum aufmerksam gemacht auf Füssen, die romantische Seele Bayerns, aus der die „Kaiser Maximilian Ritter“ kommen. 

In ihrer Heimatstadt werden die „Kaiser Maximilian Ritter“ am 6. und 7. September mit ihrem großen Fanfaren- und Trommelzug zu „Füssen in der Renaissance“ zu sehen sein. Beim Umzug durch die Füssener Altstadt leuchten Maximilian I. von Habsburg und Kaiserin Bianca Maria Sforza, Herzogin von Mailand und römische Königin (dargestellt von Maximilian J. Helmut Huttenloher und Emilia Agnes Huttenloher), hoch zu Ross in prachtvollem Gewand, umrahmt von stattlichen Rittern und ihren edlen Frauen und weiterer hoher Gesellschaft. 

Live im Fernsehen 

Der größte Werbeeinsatz für die Stadt Füssen – so Helmut Huttenloher – wird wiederum die Teilnahme am weltberühmten Trachten- und Schützenzug zu Beginn des Münchener Oktoberfests sein, der live von der ARD am 21. September von 10 bis 12 Uhr übertragen und auch abends in voller Länge vom Bayerischen Fernsehen gezeigt wird. 

Die „Kaiser Maximilian Ritter“, die mit Zug Nr. 29 b zur besten Zeit im TV zu sehen sein werden, sind dort wie auch beim Renaissance-Fest in Füssen mit ca. 70 Mitwirkenden vertreten und können die Menschen nicht nur im schwäbischen Raum sondern auch über ARD und Bayerisches Fernsehen weltumspannend auf die Heimatstadt der Kaiser Maximilian Ritter aufmerksam machen.

Anne Berkmüller

Auch interessant

Meistgelesen

Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Motorradfahrer schwer verletzt
Motorradfahrer schwer verletzt
Spezieller Jahrgang macht den Direktor stolz
Spezieller Jahrgang macht den Direktor stolz
Sex-Attacke auf 15-Jährige
Sex-Attacke auf 15-Jährige

Kommentare