BdS informiert über die "Wir in Füssen" 2017

Jugend und Sport im Mittelpunkt

+
Zwei Vorsitzende im Gespräch über „Wir in Füssen 2017“: Fragen zur Wirtschaftsmesse beantwortet Andreas Ullrich (rechts) vom Bund der Selbstständigen (BdS) auch Alexander Mayerhofer von der Werbegemeinschaft. Veronika Rölle (im Hintergrund) ist ebenfalls stark gefragt. Sie arbeitet als BdS-Assistentin.

Füssen – Am Samstag, 20., und Sonntag, 21. Mai, wird es wieder „Wir in Füssen“ heißen.

An diesem Wochenende soll das Bundesleistungszentrum (BLZ) in beiden Hallen und auf dem Außengelände Besucher anlocken, die sich über die Angebote aus den Branchen Dienstleistung, Einzelhandel und Handwerk bei den vielen Ausstellern informieren können. 

Veranstalter ist einmal mehr der Bund der Selbstständigen (BdS) Füssen. BdS-Vorsitzender Andreas Ullrich rechnet „erneut mit 10.000 Besuchern“, wie er am Dienstagabend in der Auftaktveranstaltung im BMW-Autohaus Mendler sagte. Damit könnte an die Erfolge in den Vorjahren angeknüpft werden. „Wir in Füssen“ gibt es als Wirtschaftsforum bereits seit 2005.

Bei der Veranstaltung im Autohaus Mendler mit 70 Gästen gab Veronika Rölle, die gemeinsam mit Ullrich die Gesamtorganisation der BdS-Messe leitet, den Hinweis, dass während der Ausstellung auch Fußballspieler und Skater „für ihre Projekte werben“ werden. „Jugend und Sport“, betonte Rölle, sei „der Schwerpunkt“ im Rahmenprogramm. „Wir werden zwei Profi-Skater vor Ort haben. Beide stammen aus dem Team des elffachen Freestyle Weltmeister Guenter Mokulys“, so die Assistentin des BdS. Diese „sehenswerte Show“ laufe unter „Skateboardmasters“. 

Wie Rölle gegenüber dem Kreisbote ergänzte, geben die Profis zwischen den Aufführungen auch noch Tipps. Vertreten sind neben dem Fußballclub Füssen (Torwandschießen) die Baseballspieler der Royal Bavarians, die für die Zukunft ebenfalls ein modernes Spielfeld planen. 

Ebenfalls wieder auf der Messe dabei – und sicher ein Besuchermagnet: die Blaulichtorganisationen. Große Leistungsfähigkeit Mit Blick auf die Stände der Aussteller, an denen Beratung und Verkauf im Mittelpunkt stehen, soll, so Ullrich, „die enorme Leistungsfähigkeit der Region deutlich“ werden.

Um aus Sicht der Aussteller ein erfolgreiches Wochenende zu haben, bekamen diese von Marie Prudlo-Mößlein in deren Kurzvortrag professionelle Hinweise im Umgang mit den Messe-Besuchern und potentiellen Kunden. Die Messe ist an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. 

Wie Rölle noch ergänzte, wird außerdem eine Kinderbetreuung angeboten. Ein Shuttle-Service bringt die Besucher vom Volksfestplatz zum Messegelände, „wo auch fürs leibliche Wohl gesorgt sein wird“, sagte Ullrich. 

Im Rahmen der Vorab-Infoveranstaltung stellte sich Dr. Ina Schicker als Ansprechpartnerin für das Thema „Fair Trade Stadt Füssen“. Sie wies die Anwesenden auf den neuen Flyer zum Fairen Handel hin.

Chris Friedrich

Auch interessant

Meistgelesen

Maler stürzt von Vordach
Maler stürzt von Vordach
Mit 55 km/h durch 30er-Zone
Mit 55 km/h durch 30er-Zone
Lanz, Eicher und Schlüter
Lanz, Eicher und Schlüter
"Wir sind zufrieden"
"Wir sind zufrieden"

Kommentare