Das Außerfern zeichnet mit dem Sport Award seine Sportler des Jahres aus

Sport, Show und ganz viel Lob

1 von 15
Mit viel Lob und Auszeichnungen ehrt das Außerfern seine Sportlerinnen und Sportler des Jahres. Zur Unterhaltung gibt es daneben noch ein spektakuläres Showprogramm.
2 von 15
Mit viel Lob und Auszeichnungen ehrt das Außerfern seine Sportlerinnen und Sportler des Jahres. Zur Unterhaltung gibt es daneben noch ein spektakuläres Showprogramm.
3 von 15
Mit viel Lob und Auszeichnungen ehrt das Außerfern seine Sportlerinnen und Sportler des Jahres. Zur Unterhaltung gibt es daneben noch ein spektakuläres Showprogramm.
4 von 15
Mit viel Lob und Auszeichnungen ehrt das Außerfern seine Sportlerinnen und Sportler des Jahres. Zur Unterhaltung gibt es daneben noch ein spektakuläres Showprogramm.
5 von 15
Mit viel Lob und Auszeichnungen ehrt das Außerfern seine Sportlerinnen und Sportler des Jahres. Zur Unterhaltung gibt es daneben noch ein spektakuläres Showprogramm.
6 von 15
Mit viel Lob und Auszeichnungen ehrt das Außerfern seine Sportlerinnen und Sportler des Jahres. Zur Unterhaltung gibt es daneben noch ein spektakuläres Showprogramm.
7 von 15
Mit viel Lob und Auszeichnungen ehrt das Außerfern seine Sportlerinnen und Sportler des Jahres. Zur Unterhaltung gibt es daneben noch ein spektakuläres Showprogramm.
8 von 15
Mit viel Lob und Auszeichnungen ehrt das Außerfern seine Sportlerinnen und Sportler des Jahres. Zur Unterhaltung gibt es daneben noch ein spektakuläres Showprogramm.

Reutte – Seine Sportlerinnen und Sportler des Jahres hat das Außerfern jetzt mit dem Sport Award 2017 ausgezeichnet. Eine Trophäe ging dabei auch an die Sportgröße Sigrid Wolf. 

Die 23. Sport Award Gala mit einem bunten Show-Programm wurde auch in diesem Jahr wieder ein Spektakel. „Dies ist ein würdiger Rahmen für unsere Spitzensportler”, sagte Moderator und Organisator Manfred Storf. Rund 900 Besucher hatten sich dazu in der Reuttener Sporthalle versammelt. Im Vorfeld konnte die Bevölkerung ihre Favoriten für die Auszeichnung vorschlagen. Die endgültige Reihenfolge der eingereichten Namen legte eine Jury in vier Kategorien fest. 

Mit Sigrid Wolf wurde dabei eine Sportgröße geehrt, die mit ihren zahlreichen Siegen in den achtziger Jahren für Furore im alpinen Skisport gesorgt hatte. Die ehemalige alpine Skirennfahrerin hatte jeweils im Super-G Gold bei den olympischen Spielen in Calgary 1988 und Silber bei der Weltmeisterschaft in Vail 1989 gewonnen.

Zwei Österreichische Meistertitel

„Mit der heutigen Veranstaltung, bei der wir die Sportler und Sportlerinnen im Außerfern an einem Tag gemeinsam hochleben lassen, werden außerdem der jeweilige Verein, die Trainer und die ehrenamtlichen Helfern geehrt – sie haben sich dies mehr als verdient”, erklärte Alexander Wasle als Vizepräsident des Sportvereins Reutte mit seinen 17 Zweigvereinen. Nicht ohne Stolz wies er darauf hin, dass der SVR mit seinen rund 2200 Mitgliedern zwei Österreichische Meister- und 81 Tiroler Meistertitel „eingefahren” habe. Daran waren 39 Athletinnen und Athleten aus drei Zweigvereinen beteiligt. Dies sei das Ergebnis von hartem und gezieltem Training. Dabei betreuen rund 120 Funktionäre und knapp 80 Übungsleiter ca. 1500 aktive Sportler, davon sind über 800 Kinder und Jugendliche. 

Spektakuläres Showprogramm

Neben den Ehrungen gab es noch ein spektakuläres Showprogramm zu sehen, für das Künstler aus den USA, der Ukraine, der Schweiz und Deutschland sorgten. So präsentierten sie atemberaubende Partnerakrobatik, Comedy am Einrad, ein „Vertical-Dance-Act“ sowie als Höhepunkt eine Sanddorn-Balance. 

Im Namen der Sponsoren und Unterstützer dankten und gratulierten Reuttes Vizebürgermeister Dr. Michael Steskal und Christian Senn als Vertreter der Kaufmannschaft den Sportlern für ihre Einsätze. „Ihr habt das Außerfern mit euren Leistungen weit über seine Grenzen hinaus bekannt gemacht”, betonten sie.

Die Geehrten: 

Nachwuchs Damen: 1. Ina Kannenberg (Leichtathletik), 2. Tina Schädle (Ski alpin), 3. Sina Rieger (Eisschießen) und Sabrina Engeler (Badminton). 

Publikumsaward: Sophie Schatzlmair (Turnen) 

Nachwuchs Herren: 1. Franz Guem (Ski alpin), 2. Philipp Greif (Leichtathletik), 3. Tobias von Baer (Trial-Sport) und Tristan Walch (Motorsport). 

Publikumsaward: Patrik Huber (Eistanz) 

Sportlerin des Jahres: 1. Tina Künstner-Mantl (Reitsport), 2. Victoria Larcher (Rodeln), 3. Verena Krenslehner (Skibergsteigen) und Andrea Weber (Leichtathletik). 

Publikumsaward: Konny Höllein (Squash) 

Sportler des Jahres: 1. Marco Regensberger (Kraftsport), 2. Christian Haas (Radsport), 3. Thomas Knittel (Billard) und Lukas Haas (Leichtathletik). 

Publikumsaward: Hannes Assanek (Badminton).

ed

Auch interessant

Meistgelesen

"Eine schwierige Situation"
"Eine schwierige Situation"
Polizei geht neue Wege
Polizei geht neue Wege
Fit für erholsamen Schlaf
Fit für erholsamen Schlaf
In den Startlöchern
In den Startlöchern

Kommentare