Humorvoller Blick aufs Allgäu

Die Malerin Margit Heuser stellt 30 ihrer Werke im Schloss zu Hopferau aus

+
„Fragile“: So heißt Margit Heusers Lieblingsbild ihrer aktuellen Ausstellung im Schloss zu Hopferau.

Hopferau – Im Treppenhaus des Schlosses zu Hopferau sind derzeit die Kühe los. Hier sind bis zum 25. Mai knapp 30 Bilder der Malerin Margit Heuser zu sehen. In diesen wirft die Künstlerin einen humorvollen Blick auf das Allgäu.

Kurz nachdem die Vernissage begonnen hatte, hatten zwei der ausgestellten Werke auch schon neue Besitzer gefunden. So waren „Almabtrieb 4“ und „Ein bisschen Kuh“ schnell verkauft, worüber sich die freischaffende Künstlerin aus Pfronten-Röfleuten, die seit rund 20 Jahren malt, mit einem Lächeln freute. Aber auch bei dem ein oder anderen Besucher der Ausstellung, die „D´Holzwuré“ musikalisch umrahmte, sah man immer wieder ein Schmunzeln aufgrund der teils recht humorvollen Gemälde. 

Acryl auf Leinwand 

Bis zum 25. Mai können sich die Ausstellungsbesucher wie inmitten eines Allgäuer Almabtriebs oder in der Nähe einer Kuhweide fühlen. Sind doch bis dahin sozusagen „die Kühe los“ im Treppenhaus des Schlosses. Dreht sich auf den Bildern, die Heuser zum größten Teil per Acryl auf Leinwand geschaffen hat, quasi alles um die Kuh. 

Die impressionistisch anmutenden Gemälde der Künstlerin, die ursprünglich aus Ludwigsburg stammt, stellen dabei einen interessanten Kontrast zum gediegenen Interieur dar, in dem sie ausgehängt sind. Die zumeist farbkräftigen, großflächigen und dynamischen Bilder sind bestens dazu geeignet, die Blicke der Besucher auf sich zu ziehen. 

Reizvolle Verfremdung

Dabei hat die Malerin die gegenständlich erscheinenden Szenen oftmals reizvoll verfremdet. Rot ist dabei Heusers Lieblingsfarbe. Sie findet sich in dieser Ausstellung auf fast jedem ihrer Kunstwerke, die alle im vergangenen und diesem Jahr entstanden sind. Daneben mischen sich überwiegend gelbe und grüne Farbnuancen in die teils collagenartigen Bilder.

Diese tragen Titel wie „Die Brezelkuh“, „Die störrische Kuh“, „Die Märchenkuh“, „Die Dirndlkuh“ sowie „Cowboys“. Sie zeigen allesamt eine sehr persönliche, emotionale und zumeist recht humorvolle Seite des Allgäus. Margit Heusers Lieblingswerk in der Ausstellung kommt dagegen ganz ohne die Farbe rot aus. Die Künstlerin stellte es erst wenige Tage vor der Vernissage fertig und nannte es „Fragile“.

lex

Margit Heusers Ausstellung im Schloss Hopferau ist bis Freitag, 25. Mai, täglich zu den Öffnungszeiten des Schlosses zu sehen.

Auch interessant

Meistgelesen

Füssener Bahnhof: Ausschuss genehmigt Abweichungen
Füssener Bahnhof: Ausschuss genehmigt Abweichungen
Gäste im Caffé Luca können Kaffee im ökologischen Mehrweg-Becher mitnehmen
Gäste im Caffé Luca können Kaffee im ökologischen Mehrweg-Becher mitnehmen
Wird der Forggensee heuer aufgestaut oder nicht?
Wird der Forggensee heuer aufgestaut oder nicht?
Das Ostallgäu ist bei Touristen beliebt
Das Ostallgäu ist bei Touristen beliebt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.