Ausflug geht tragisch zu Ende

Mit Wucht ist das Auto gegen den Baum geprallt. Foto: new-facts

Halblech – Tödlich ging laut Polizei für einen 60-jährigen Autofahrer am Montag der Crash gegen einen Baum aus. Der Mann war zusammen mit einer amerikanischen Familie auf der B 17 zwischen Halblech und Schwangau unterwegs, als er mit seinem Van von der Straße abkam.

Der 60-Jährige aus Bad Homburg fuhr als Reiseführer mit einer amerikanischen Familie von der Wieskirche in Richtung Füssen. Kurz vor dem Parkplatz Bannwaldsee kam das Auto ohne Fremdbeteiligung nach links von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum. An seinen Verletzungen starb schließlich der 60-jährige Fahrer, nachdem er im Krankenhaus Füssen erfolglos reanimiert wurde. Nach Angaben der Mitfahrer hatte der Fahrer wohl einen Schwächeanfall. Unmittelbar vor dem Aufprall sackte er nämlich zur Seite. 

Eine 60-Jährige musste mit mehreren Brüchen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Ihr 62-jähriger Mann, sowie ihre 24- und 29-jährigen Kinder wurden leicht verletzt in die umliegenden Krankenhäuser nach Pfronten, Schongau und Füssen gebracht. Am Auto entstand ein Sachschaden von circa 25.000 Euro. Zur Aufnahme des Unfalls und zur Bergung des Autos musste die Bundesstraße für etwa eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden. kb

Auch interessant

Meistgelesen

Motorradfahrer schwer verletzt
Motorradfahrer schwer verletzt
Alle Türen stehen weit offen
Alle Türen stehen weit offen
Hauptsache dabei sein
Hauptsache dabei sein
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion