Rennradfahrer wird leicht verletzt

Verkehrsrowdy schleift Radfahrer mit

+
Der Autofahrer wird sich vermutlich wegen mehrerer Verkehrsdelikte verantworten müssen.

Pfronten - Ein 36 Jahre alter Autofahrer soll am Montagnachmittag einen Rennradfahrer mitgeschleift haben. Der Radfahrer wurde dabei leicht verletzt, der Schaden am Rad dürfte sich auf etwa 1000 Euro belaufen. 

Am Montagnachmittag kam es zwischen einem 36-jährigen Pkw-Fahrer und einem 51-jährigen Rennradfahrer in Pfronten-Ried zu einer Auseinandersetzung, die in einem Verkehrsunfall endete. Nach Angaben der örtlichen Polizei soll der Autofahrer auf der Allgäuer Straße mehrmals den Rennradfahrer überholt und immer wieder ausgebremst haben.

Nach der "Babel-Kurve" bremste der Jüngere sein Auto schließlich grundlos bis zum Stillstand ab und ließ den Rennradfahrer fast auffahren. Der Radfahrer hielt daraufhin an der Türe den Wagen fest und wollte den Fahrer zur Rede stellen. Im gleichen Moment soll dieser aber losgefahren und den Radfahrer dabei umgerissen haben. Der 51-Jährige wurde dabei ein Stück mitgeschleift und dann umgerissen, weil er in den Klickpedalen fest hing. Der Radfahrer zog sich beim Sturz auf die Fahrbahn Abschürfungen und Prellungen zu.

Der Pkw flüchtete ohne anzuhalten in Richtung Tiroler Straße. Im Rahmen der sofortigen örtlichen Fahndung konnte das Auto in Pfronten-Ried verlassen auf einem Parkplatz aufgefunden werden. Der Fahrer meldete sich später bei der Polizeistation.

Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, fahrlässiger Körperverletzung und Verkehrsunfallflucht.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Füssener Bahnhof: Ausschuss genehmigt Abweichungen
Füssener Bahnhof: Ausschuss genehmigt Abweichungen
Gäste im Caffé Luca können Kaffee im ökologischen Mehrweg-Becher mitnehmen
Gäste im Caffé Luca können Kaffee im ökologischen Mehrweg-Becher mitnehmen
Das Ostallgäu ist bei Touristen beliebt
Das Ostallgäu ist bei Touristen beliebt
AMERON Hotel Schwangau: Zahlreiche Bewerber kommen zum Recruitingday
AMERON Hotel Schwangau: Zahlreiche Bewerber kommen zum Recruitingday

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.