Symbolischer Spatenstich

Bauarbeiten für neue Kindertagesstätte in Rieden a. F. beginnen

+
Mit einem symbolischen Spatenstich geben Gemeinderat Robert Huth (v.l.), Architektin Dorothea Babel-Rampp, Kirchenpfleger Willy Zettl, Bürgermeister Andreas Haug, Architekt Uwe Bach und der Chef der ausführenden Firma, Franz Schichtl, jetzt den Startschuss für den Baubeginn der Kindertagesstätte in Rieden am Forggensee.

Rieden a. F. – Mit einem symbolischen Spatenstich haben unter anderem Gemeinderat Robert Huth, Bürgermeister Andreas Haug und der Chef der ausführenden Firma, Franz Schichtl, jetzt den Startschuss für den Baubeginn der Kindertagesstätte in Rieden a.F. gegeben.

Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf 1,7 Millionen Euro. Der Zuschuss der Regierung von Schwaben beträgt 380.000 Euro. Die Einrichtung ist für eine Kombigruppe konzipiert, die sich aus zehn Krippenkindern und sechs Kindergartenkindern zusammensetzt. Sollten künftig mehr Kinder die Einrichtung besuchen, kann die Kita im Untergeschoss erweitern. 

Die Trägerschaft der Einrichtung übernimmt die katholische Kirchenstiftung St. Urban. Welchen Namen die neue Kindertagesstätte tragen soll, wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Läuft alles nach Plan, soll die Kita im September 2021 fertiggestellt sein.

ed

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verkehrsausschuss spricht sich für zwei Bedarfsampeln in der Kemptener Straße aus
Verkehrsausschuss spricht sich für zwei Bedarfsampeln in der Kemptener Straße aus
Ausschuss genehmigt Umbau eines historischen Gebäudes in der Altstadt – Kritik an Gestaltung
Ausschuss genehmigt Umbau eines historischen Gebäudes in der Altstadt – Kritik an Gestaltung
Neue Diskussionen um Verkehrsführung in der Füssener Bahnhofstraße
Neue Diskussionen um Verkehrsführung in der Füssener Bahnhofstraße

Kommentare