Junger Mann crasht 30.000-Euro-Auto

Verkehrsunfall bei Probefahrt

+
Die Beifahrerin des Riedeners wurde bei dem Unfall nicht unerheblich verletzt.

Eggenthal/Rieden a.F. - Einen Schaden von über 30.000 Euro soll ein junger Mann aus Rieden a.F. am Samstag bei einer Probefahrt verursacht haben. Laut Kaufbeurer Polizei war der Mann wohl zu schnell unterwegs.

Auf der Kreisstraße 12 bei Eggenthal kam es am Samstagmittag zu einem schwereren Verkehrsunfall. Ein 27-jähriger aus Rieden am Forggensee befand sich mit einem hochwertigen Wagen eines Kaufbeurer Autohauses auf einer Probefahrt.

Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und kam ins Fahrbahnbankett ab. Dabei touchierte er ein Verkehrszeichen, sowie einen Strommasten. Der junge Mann selbst blieb bei dem Unfall unverletzt. Seine 25jährige Beifahrerin trug jedoch diverse Prellungen und ein Halswirbelschleudertrauma davon.  

Der entstandene Schaden wird derzeit auf 30.000 Euro geschätzt. 

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

1000 Besucher beim Schwangauer Colomansfest
1000 Besucher beim Schwangauer Colomansfest
Wiederhergestelltes Hornwerk der Festung Ehrenberg wird eröffnet
Wiederhergestelltes Hornwerk der Festung Ehrenberg wird eröffnet
Motorradfahrer erhitzt die Gemüter in Füssen
Motorradfahrer erhitzt die Gemüter in Füssen
Hohe Immobilienpreise: Landkreis Ostallgäu veröffentlicht erstmals  Grundstücksmarktbericht
Hohe Immobilienpreise: Landkreis Ostallgäu veröffentlicht erstmals  Grundstücksmarktbericht

Kommentare