58-Jähriger stürzt in engen Spalt

Arbeiter lebensgefährlich verletzt

+
Die Feuerwehr versucht den Schwerverletzten aus dem Spalt zwischen Hang und Haus zu bergen.

Füssen - Ein 58 Jahre alter Mann ist am Dienstagmorgen bei Holzarbeiten am Steilhang unterhalb des Hohen Schlosses abgestürzt. Der Mann schwebt nach Angaben der Polizei in Lebensgefahr.

Wie die Beamten mitteilen, fiel der Arbeiter in einen engen Spalt zwischen einer Hauswand und dem Steilhang unterhalb des Hohen Schlosses. Dort blieb der 58-Jährige schwer verletzt liegen und musste durch Notarzt und Rettungsdienst erstversorgt werden.

Bei der äußerst komplizierten Bergung musste die Bergwacht die Füssener Feuerwehr unterstützen. Auch die Drehleiter der Füssener Brandbekämpfer kam dabei zum Einsatz.

Da es sich offenkundig um einen Arbeitsunfall handelt, hat die Polizei eigenen Angaben zufolge die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

mm

Meistgelesene Artikel

Interesse für Elektroautos wecken

Füssen – Der Klosterhof als 1a-Parkplatz in der Altstadt? Zumindest am Donnerstag war dort ein großer Fuhrpark zu sehen.
Interesse für Elektroautos wecken

Schlag gegen Pfrontener Drogenszene

Pfronten - Am Mittwochmorgen hat die Drogenfahndung gleichzeitig fünf Wohnungen in Pfronten durchsucht. Neben Drogen fand die Polizei dabei nach …
Schlag gegen Pfrontener Drogenszene

In guten Händen

Schwangau – Dr. Ingo Risch war beeindruckt. „Interessant, was man da als Flachländer noch so lernen kann“, kommentierte er die Ausführungen von …
In guten Händen

Kommentare