1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Füssen

Bestens eingeführter Pizza-Service im Urlaubsort Lechbruck am See zu verkaufen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Da Pietro Heim- und Abholservice
Im Alten Schulhaus der Gemeinde Lechbruck residiert das „Da Pietro“. © Peter Freißl

Lechbruck – Gastronomen mit Herzblut gesucht: Der bestens eingeführte italienische Heim- & Lieferdienst „Da Pietro“ in Lechbruck sucht einen Nachfolger, Inhaber Peter Freißl möchte es verkaufen. Zu idealen Bedingungen: Lage top, Kundenstamm top, Räumlichkeiten top.

Besonders in den Urlaubsmonaten sieht man das Pizza-Mobil der Familie Freißl, die sich mit dem „Da Pietro“ einen gastronomischen Wunsch erfüllt hat, kreuz und quer durch Lechbruck fahren. Kein Wunder, gehört der idyllisch gelegene Ort am Fuße des Lechs doch zu einer der beliebtesten Urlaubszielen unter den Besuchern unseres Landkreises. So sind die knusprigen Pizzas, die köstlichen Nudelgerichte oder knackigen Salate aus der Küche des „Da Pietro“ auch bei den Touristen sehr beliebt, die sich – dank rascher Lieferung und kurzen Anfahrtswegen – gerne auch öfter das Essen direkt an den Campingplatz oder die Ferienwohnung liefern lassen. Auch die Einheimischen, die Bewohner des Umlandes, darf das „Da Pietro“-Team zu seinem treuen Kundenstamm zählen. Wegen der Qualität – und fast schon wegen des Alleinstellungsmerkmals. Denn: „Wir sind im Umkreis von 12 Kilometern der einzige Pizza-Lieferdienst“, sagt Peter Freißl.

Gekocht und kreiert werden die Speisen der italienischen Küche denn auch an einem besonderen Ort: Das „Da Pietro“ residiert nämlich im Alten Schulhaus der Gemeinde Lechbruck. Dort, an der Füssener Straße 8, zeigt sich das Gebäude nach liebevoller Restaurierung und Sanierung heute funktional und optisch perfekt eingebettet in das Ortsbild. Dafür gab es sogar den Bayerischen Staatspreis. Zwei Ebenen stehen dem zukünftigen Wirt des Pizza-Heim- & Lieferdienstes zur Verfügung. Im Erdgeschoss befinden sich das Lokal, Küche und die Serviceräume. Die Galerie im ersten Stock bietet Raum für Veranstaltungen, Tagungen sowie Firmen- oder Familienfeiern. „Zwischen 70 und 120 Gäste können bequem bewirtet werden“, sagt Peter Freißl, dessen fleißiges Team auch von Ehefrau und Sohn unterstützt wird.

Obschon die Familie coronabedingt mit der Öffnung des Lokals bis heute hat warten müssen, hat sich das „Da Pietro“ auch so schon in die Herzen der Lechbrucker und dessen Feriengäste gekocht. „Gerade im Sommer scheppert’s bei uns richtig“, freut sich Inhaber Peter Freißl. So zeigt sich der Gastronom überzeugt davon, dies auch seinem Nachfolger mit auf den Weg geben zu können. „Das Da Pietro ist sehr gut eingeführt“, kann er bestätigen, „das Personal eingespielt und routiniert“. Dies zu betonen, ist ihm deshalb wichtig, weil auf Wunsch des Käufers auch das Lieferdienst-Personal übernommen werden kann – in der heutigen Zeit knapper Personalressourcen ein echtes Plus. Tatsächlich kann sich der Käufer so auf sein eigenes Konzept konzentrieren, denn Lieferdienst und Service funktionieren ja bereits. „Die Gasträume warten quasi auf Belebung, nach eigenem Gusto und eigenem Geschmack“, lacht Peter Freißl, „der Gartenbereich natürlich auch“.

Interessierte können sich gerne bei der Familie Freißl melden. Kontakt ist möglich per E-Mail unter freissl.peter@t-online.de sowie telefonisch unter 08862/9886001. Eine Übernahme ist jederzeit möglich.

Auch interessant

Kommentare