Keine Verletzten

Verfolgungsjagd mit über ein Promille durch Pfronten

+
Mit teilweise über 100 km/h flüchtete der Betrunkene vor der Polizei.

Pfronten - Mit über einem Promille Alkohol im Blut hat sich ein 40-Jähriger in der Nacht eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Dabei fuhr er teilweise mit über 100 km/h durch Pfronten. 

Am Donnerstagabend versuchte sich ein 40-jähriger Ostallgäuer laut Bericht der Polizei der Kontrolle durch eine Streife zu entziehen. Der Mann war den Beamten aufgefallen, als er seine Weiterfahrt abrupt unterbrach, um entgegengesetzt wegzufahren. 

Im Verlauf der Verfolgungsfahrt durch die Polizei fuhr der Mann zeitweise mit über 100 km/h durch den Ortsbereich Pfronten, bis die Beamten den Mann stellen konnten. Glücklicherweise wurden während der Fahrt keine Unbeteiligten gefährdet oder verletzt.

Da er auch nach dem Stopp weiter renitent war, wurde er gefesselt und zur Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht. Der Führerschein wurde ihm sofort entzogen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neue Idee für eine Umgehungsstraße für Füssen: "Die imperiale Lösung"
Neue Idee für eine Umgehungsstraße für Füssen: "Die imperiale Lösung"
Füssenerin fährt mit 1,1 Promille über die A7 und beschimpft Polizisten
Füssenerin fährt mit 1,1 Promille über die A7 und beschimpft Polizisten
Füssens Bürgermeister sorgt sich um Verrohung der Gesellschaft: "Das ist gefährlich!"
Füssens Bürgermeister sorgt sich um Verrohung der Gesellschaft: "Das ist gefährlich!"
Bundespolizei fasst international gesuchten Betrüger am Grenztunnel 
Bundespolizei fasst international gesuchten Betrüger am Grenztunnel 

Kommentare