1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Füssen

Fünf Jahre gelagert

Erstellt:

Kommentare

ie Brauerei Falkenstein in Pfronten präsentiert zum 20-jährigen Jubiläum ihren ersten eigenen und exklusiven Whisky „Falcon Crest“
Die Brauerei Falkenstein in Pfronten präsentiert zum 20-jährigen Jubiläum ihren ersten eigenen und exklusiven Whisky „Falcon Crest“ © Brauerei Falkenstein

Die Brauerei Falkenstein in Pfronten präsentiert zum 20-jährigen Jubiläum ihren ersten eigenen und exklusiven Whisky „Falcon Crest“.

Pfronten – Nach fünf Jahren Lagerung und Reifung war die Spannung und Vorfreude auf die hauseigene Spezialität riesig. Da der Herstellungsprozess in den ersten Schritten bei Bier und Whisky sehr ähnlich ist, lag der Gedanke nahe, einen eigenen Whisky-Sud einzubrauen und diesen dann außer Haus destillieren zu lassen.

Handwerklich spannend

„Auch handwerklich ist das eine spannende Herausforderung, mit den gleichen Rohstoffen komplett unterschiedliche Spezialitäten herzustellen“, so Braumeister Stephan Rottenburger. Dabei verwendet er für den Whisky-Sud neben herkömmlichem Gerstenmalz auch ganz spezielles Buchenrauchmalz und verzichtet auf die Zugabe von Hopfen.

Brauereichef Bastian Mögele und Braumeister Stephan Rottenburger sind stolz auf ihren Whisky.
Brauereichef Bastian Mögele und Braumeister Stephan Rottenburger sind stolz auf ihren Whisky. © Brauerei Falkensetin

Seit dem ersten Sud 2017 wird jedes Jahr eine neuer Whisky-Sud eingebraut und in jeweils unterschiedlich vorbelegten Fässern gelagert. Diese Fässer bestimmen schließlich den Charakter des jeweiligen Whiskys erheblich mit und stammen aus aller Welt: ein karibisches Jamaika-Rumfass, ein Portweinfass sowie ein Cognacfass aus Frankreich, aber auch Fässer mit Vorbelegung durch schottischen Whisky oder texanischen Bourbon. So erhält jede Edition ihre ganz individuelle und exklusive Note.

Die Falkenstein-Editionen können alle als „Single Cask“ bezeichnet werden, was bedeutet, dass sie in einem einzigen Fass gereift und nicht verschnitten sind. Die Edition „Sauternes“ ist geprägt von der Vorbelegung durch den edelsüßen Weißwein und überrascht mit einem starken Charakter – der komplette Jahrgang ist bereits durch die erwartungsvoll gespannten Vorbesteller ausverkauft.

Der „Falcon Crest“ lagert fünf Jahre, ehe er in den Handel kommt.
Der „Falcon Crest“ lagert fünf Jahre, ehe er in den Handel kommt. © Brauerei Falkenstein

Die Edition „Oakwood“, in einem etwas größeren Eichenfass mit Bourbon vorbelegt, glänzt durch einen harmonisch feinen, runden Geschmack. Brauereichef Bastian Mögele freut sich, dass der hauseigene Whisky bei der Präsentation in der Öffentlichkeit auch bei den anwesenden Experten so gut ankam und beste Bewertungen erhielt: „Das Warten hat sich gelohnt!“

Noch ist dieser exklusive Falkenstein-Tropfen erhältlich. Und die Eintragung in die Vorbestellerliste für die Editionen 2023 ist jetzt schon möglich. Alle Infos und Bestellmöglichkeit unter www.falconcrest-whisky.dered

Auch interessant

Kommentare