Widersprüchliche Aussagen und falsche Papiere

Füssen: Syrer wollen unerlaubt einreisen 

+
Die illegale Einreise von drei syrischen Migranten hat die Bundespolizei bei Füssen veerhindert.

Füssen - Zwei Syrer sollen am Wochenende versucht haben, drei Landsleute bei Füssen illegal nach Deutschland zu schleusen. Jetzt sitzen die beiden in der JVA Kempten.

Am vergangenen Sonntagabend kontrollierten Bundespolizisten eigenen Angaben zufolge ein in Dänemark zugelassenen Pkw auf der A7 bei Füssen. In dem Auto saßen demnach fünf syrischen Migranten. Der 36-jährige Fahrer sowie sein angeblicher Schwager, der 41-jährige Fahrzeughalter, konnten gültige dänische Dokumente vorweisen. Ein 33-jähriger Insasse, ein Bekannter der beiden mutmaßlichen Schleuser, legte abgelaufene deutsche Dokumente vor. Ein weiterer 19-jähriger Mitfahrer war gänzlich ohne Papiere unterwegs.

Ein  23 Jahre alter Migrant wies sich lediglich mit einem dänischen Führerschein aus. Durch den Abgleich der Person mit dem Lichtbild stellten die Bundespolizisten jedoch fest, dass dieses Dokument durch den Mann missbräuchlich genutzt wurde. Eigenen Angaben zufolge hatte der junge Syrer den Führerschein in Griechenland erworben.

In der anschließenden Vernehmung machten die Personen zum Teil widersprüchliche Angaben. Die beiden mutmaßlichen Schleuser waren mit ihrem Bekannten angeblich auf der Rückfahrt von einem Verwandtschaftsbesuch und hatten den 19- und 23-Jährigen zufällig in Italien getroffen und mitgenommen.

Die Bundespolizisten lieferten die beiden mutmaßlichen Schleuser nach der Richtervorführung in die Justizvollzugsanstalt Kempten ein. Die anderen drei Mitreisenden wurden an die zuständige Aufnahmeeinrichtung beziehungsweise an das Ausländeramt weitergeleitet.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Podiumsdiskussion: "Es geht um das Festspielhaus"
Podiumsdiskussion: "Es geht um das Festspielhaus"
Bundespolizei beendet bei Füssen verdächtigen Männerausflug
Bundespolizei beendet bei Füssen verdächtigen Männerausflug
Nahezu unsichtbare Hörgeräte!
Nahezu unsichtbare Hörgeräte!
Ist Ihr Kind fit für das neue Schuljahr?
Ist Ihr Kind fit für das neue Schuljahr?

Kommentare