Die Stadt Füssen kehrt bei den »Historischen Festumzügen« in die Renaissance zurück

Ritter, Gaukler und eine Greifvogelshow

+
Farbenprächtige Kostüme sind bei den „Historische Festumzüge“ in Füssen zu sehen.

Füssen – Am Samstag, 1. Juli, und Sonntag, 2. Juli, kehrt die Renaissance nach Füssen zurück. Dann finden die „Historischen Festumzüge“ statt.

Dabei werden bis zu 500 Darsteller in historischen Gewändern durch die Füssener Altstadt ziehen. „Füssen in der Renaissance“ – unter diesem Titel lässt die Lechstadt alljährlich zwei Tage lang die goldene Ära der Stadtgeschichte wieder aufleben. Denn Kaiser Maximilian I. von Habsburg war um das Jahr 1500 fast vierzig Mal hier zu Gast.

In diesem Jahr finden die „Historischen Festumzüge“ am Samstag, 1. Juli, und Sonntag, 2. Juli, statt. Stolze Ritter und Landsknechte, reich gekleidete Edelfräulein, Stadtbürger, Handelsleute, „Hübschlerinnen“ und Bettler sorgen für ein farbenprächtiges Spektakel, wenn am Samstag um 14 Uhr und am Sonntag um 12 Uhr bis zu 500 historisch gewandete Darsteller in den Altstadtgassen den Einzug Maximilians nachstellen.

Am Kaiserlager in der Reichenstraße stellt ein Herold die einzelnen Gruppen vor. Der zweitägige Mittelaltermarkt wird im Freyberg-Garten am Bahnhof aufgebaut. Zentrum ist die Marktbühne, wo die Musikgruppe „Heidenlärm“ mittelalterliche Vagantenmusik spielt, Fecht- und Schwertkampfshows zu sehen sind und am Abend die Gruppe „Lunatix“ ihr Feuerspektakel präsentiert.

Auf den Altstadtplätzen unterhalten Tänzer und Fahnenschwinger, Gaukler, Spielleute, ein Fanfarenzug und ein Stelzentheater die Zuschauer. Die Greifvogel-Flugvorführungen der Bielriet-Falknerei erinnern an die höfische Falkenjagd. Durch das Lagerleben der historischen Gruppen können die Besucher im Baumgarten am Hohen Schloss bummeln. 

Hier findet auch das Kinderprogramm mit Ritterturnier und Märchenzelt statt. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Das Gesamtprogramm gibt es als Broschüre über die Tourist Info Füssen und online unter www.fuessen.de/festumzuege.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Füssener entwickeln App, die den Umgang mit Corona leichter machen soll
Füssener entwickeln App, die den Umgang mit Corona leichter machen soll
+++ Corona-Ticker Ostallgäu +++ Aktuell 495 Infizierte im Landkreis und Kaufbeuren
+++ Corona-Ticker Ostallgäu +++ Aktuell 495 Infizierte im Landkreis und Kaufbeuren
Sozialer Treffpunkt für Jung und Alt in Pfronten: „Gmeinder´s Lädle“ öffnet seine Pforten
Sozialer Treffpunkt für Jung und Alt in Pfronten: „Gmeinder´s Lädle“ öffnet seine Pforten
Appell an die Vernunft: Füssenerin Ingrid Herold kritisiert rücksichtslose Hundebesitzer
Appell an die Vernunft: Füssenerin Ingrid Herold kritisiert rücksichtslose Hundebesitzer

Kommentare