Für die Mutprobe ins Verlies

Burgenwelt Ehrenberg eröffnet neues Sagenverlies und Themenspielplatz

+
Der neue Themenspielplatz Ritter Rüdiger auf dem Schlossanger sorgt in der Burgenwelt Ehrenberg für viel Spaß bei den kleinen Besuchern.

Reutte – Um eine weitere Attraktion reicher sind ab sofort die Burgenwelten Ehrenberg. Als Highlight für Kinder und Familien sind jetzt das neue Sagenverlies und der Themenspielplatz Ritter Rüdiger auf dem Schlossanger eröffnet worden.

Im zweiten mit viel Aufwand restaurierten Teil des Hornwerks, links des barocken Portals, können Kinder neben Rüdigers Burgruine, Nebukators magischem Gemäuer und Zacharias Schaukelnest zahlreiche Spiel- und Bewegungselemente entdecken. Andere Höhepunkte sind die echte Ritterrüstung, das Umkehrprisma in der Zauberkugel sowie der fliegende Babydrache Juhui. Das soll Spaß und Spannung für die ganze Familie garantieren. 

Zur Eröffnung des neuen Sagenverlieses und des Themenspielplatzes kommen auch „echte” Ritter, die vor allem bei den kleinen Besuchern für Staunen sorgen.

Damit scheint ein bisheriges Defizit am Berg deutlich entschärft zu sein. Kinder und Familien sind rund um den Einstieg zur Fußgängerhängebrücke „highline 179“ noch mehr als bisher ins Geschehen eingebunden. Ein Lastenhubschrauber aus Sonthofen absolvierte im Auftrag der Firma Metallbau Leuprecht elf Flüge vom Parkplatz Nord der Klause und zur Burg hinauf. Insgesamt beförderte er in weniger als eineinhalb Stunden zehn Tonnen Material, wovon das schwerste Element eine Tonne wog. Die Kuppeln wurden für die Rekonstruktion der letzten beiden, komplett ruinösen Kasematten (ein vor Artilleriebeschuss geschütztes Gewölbe im Festungsbau) verwendet.

Im Gegensatz zu den mit Natursteinen sanierten und rekonstruierten Gewölben, in denen seit 2018 die kostenfreie Ausstellung „Angriff und Verteidigung“ Tausende Besucher anzieht, werden die beiden neu rekonstruierten Räume in zeitgemäßem Material – schwarzem Metall – gedeckt. Wie alle Sanierungen in der Burgenwelt Ehrenberg haben die Verantwortlichen auch diese mit dem Bundesdenkmalamt abgestimmt. In den neuen Kasematten mit rund 70 Quadratmetern Fläche installierten die Arbeiter eine Kinder- und Familienattraktion, das Sagenverlies. 

Im ersten, mystisch gehaltenen Raum können die kleinen Besucher eine Mutprobe bestehen und lernen unter anderem Sagengestalten wie „die weiße Frau“ oder „den Klausenhund“ kennen und fürchten. Im zweiten Raum zieht bei einer Multivisionsshow Ritter Rüdiger in das Sagenverlies ein. Bei der Konzeption mit dabei Figur-Erfinder „Bluatschink“ Toni Knittel. 

Finanziert hat das Projekt das Land Tirol, die Marktgemeinde Reutte, der Tourismusverband Naturparkregion Reutte, die WLF Projekt GmbH und der Verein Burgenwelt Ehrenberg. Unterstützende Partner sind auch die Regionalentwicklung Außerfern und das Bundesdenkmalamt, mit Beiträgen aus der EU. Das betonten bei der feierlichen Übergabe der Anlage anlässlich des Reuttener Bergherbstes unisono Tourismusverbandsobmann Hermann Ruepp, Burgenweltinitiator Armin Walch und Reuttes Bürgermeister Alois Oberer.

niko

Auch interessant

Meistgelesen

Schleierfahnder stellen neun Kilo Kokain auf der A7 bei Nesselwang sicher
Schleierfahnder stellen neun Kilo Kokain auf der A7 bei Nesselwang sicher
Kommunalwahl: CSU Füssen mit 42% Frauenanteil
Kommunalwahl: CSU Füssen mit 42% Frauenanteil
Füssener Bürgermeister-Kandidat Eichstetter: "Ich bin der Mann im Vordergrund"
Füssener Bürgermeister-Kandidat Eichstetter: "Ich bin der Mann im Vordergrund"
Berufsorientierungsmesse am Montag, 18. November 2019 in Füssen
Berufsorientierungsmesse am Montag, 18. November 2019 in Füssen

Kommentare