Polizei widerspricht Gerüchten

Füssener Polizei macht keine »Jagd« auf Tiroler

Polizist stoppt Auto
+
Eine gezielte Suche oder Kontrolle von Tirolern findet im südlichen Ostallgäu nicht statt, widerspricht die Füssener Polizei entsprechenden, im Internet kursierenden Meldungen.

Füssen/Reutte – Die Füssener Polizei widerspricht vehement in den Sozialen Medien kursierenden Meldungen, wonach in Pfronten gezielt Supermarkt-Besucher mit Reuttener Kfz-Kennzeichen von Streifen ausgerufen und anschließend zur Kasse gebeten werden.

In die Welt gesetzt hat die Falschmeldung offenbar ein Füssener auf seiner facebook-Seite, nachdem Tirol unlängst zum Corona-Risikogebiet erklärt worden war. Demnach hätten die Betroffenen noch auf dem Parkplatz des Supermarktes 150 Euro Strafe zahlen müssen.

„Hier handelt es sich eindeutig um ‚Fake-News‘“, so Füssens Polizeichef Edmund Martin auf Nachfrage des Kreisboten. „Wir haben und werden keine RE-Kennzeichen an Supermärkten ausrufen!“

Sein Stellvertreter Alexander Hackl ergänzt: „Da ist nichts dran!“ Ein solches Vorgehen sei völlig unüblich für die Polizei, betonte er. „Wir würden so etwas nie machen!“

Verstärkte Polizeikontrollen haben Reuttener demnach in Füssen und Umland über die üblichen Verkehrskontrollen hinaus ebenfalls nicht zu befürchten. „Allein das Fahren ist ja nicht verboten“, sagte er im Gespräch mit unserer Zeitung. Außerdem sei die Corona-Lage im Bezirk Reutte derzeit überschaubar.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

+++ Corona-Ticker +++ Warnwert von 50 im Ostallgäu überschritten – Aktuell 220 Infizierte im Landkreis
+++ Corona-Ticker +++ Warnwert von 50 im Ostallgäu überschritten – Aktuell 220 Infizierte im Landkreis
Corona und Tourismus: „Füssen wird gerade durchstorniert“
Corona und Tourismus: „Füssen wird gerade durchstorniert“
Keine Herberge in der Augsburger Straße in Füssen
Keine Herberge in der Augsburger Straße in Füssen
Polizei findet 500 Gramm Cannabis bei Razzia nahe Roßhaupten
Polizei findet 500 Gramm Cannabis bei Razzia nahe Roßhaupten

Kommentare