Fast 300 Genesene im Landkreis Ostallgäu

Coronavirus-Trend: Zahl der noch infizierten Personen im Ostallgäu und Kaufbeuren nimmt tagesaktuell ab

PantherMedia D30008802
+
Das Landratsamt Ostallgäu vermeldet am Montagnachmittag eine leichte Trendwende bei der Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten im Kreis und der Stadt Kaufbeuren.

Landkreis/Füssen - Seit dem ersten gemeldeten Fall einer Infektion mit dem Coronavirus COVID-19 Anfang März sind im Landkreis Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren zum gestrigen Sonntag insgesamt 576 COVID-19-Fälle festgestellt worden. 480 im Landkreis und 96 in der Stadt Kaufbeuren.

Davon sind nach Angaben des Landratsamtes Ostallgäu vom Montagnachmittag 278 Personen bereits wieder genesen. Dies bedeutet, dass derzeit 298 Personen an COVID-19 erkrankt sind. 

Während die dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und dem Robert-Koch-Institut (RKI) gemeldeten absoluten Zahlen der Infektionen weiter ansteigen, stellen die Verantwortlichen im Landratsamt eigenen Angaben zufolge in den vergangenen Tagen einen Trend zu einer Abnahme der tagesaktuell noch infizierten Personen fest.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Füssen: Betrunkener Hotelgast schreit unbegründet nach Hilfe und leistet Widerstand gegen die Polizei
Füssen: Betrunkener Hotelgast schreit unbegründet nach Hilfe und leistet Widerstand gegen die Polizei
Landkreis Ostallgäu will Begeisterung für Denkmalschutz wecken
Landkreis Ostallgäu will Begeisterung für Denkmalschutz wecken
Arbeitsunfall: 59-jähriger Mann in Füssen-West schwer verletzt
Arbeitsunfall: 59-jähriger Mann in Füssen-West schwer verletzt
Heftiger Beziehungsstreit in Schwangau: Urlauber beißt Freundin in die Nase
Heftiger Beziehungsstreit in Schwangau: Urlauber beißt Freundin in die Nase

Kommentare